MPU wegen Knast?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

zuerst einmal das Gesetz:

(3) Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden,

bei Straftaten, die im Zusammenhang mit der Kraftfahreignung stehen, insbesondere wenn Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotenzial bestehen,

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__11.html

es könnte also schon eine MPU gefordert werden

Ergo, mir wurde gesagt egal wie lange ein Straftäter wartet er muß und wird die MPU machen müßen, stimmt das???????

Nein

die MPu wird nach 10 (wenn noch keine Fahrerlaubnis ausgestellt wurde) oder 15 Jahren (wenn du Fahrerlaubnis entzogen wurde)

da kann auch der Sachbearbeiter sagen was er will, das ist Gesetz

(5) Bei der Versagung oder Entziehung der Fahrerlaubnis wegen mangelnder Eignung, der Anordnung einer Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs oder bei einem Verzicht auf die Fahrerlaubnis beginnt die Tilgungsfrist erst mit der Erteilung oder Neuerteilung der Fahrerlaubnis, spätestens jedoch fünf Jahre nach der beschwerenden Entscheidung oder dem Tag des Zugangs der Verzichtserklärung bei der zuständigen Behörde. Bei von der Fahrerlaubnisbehörde verhängten Verboten oder Beschränkungen, ein fahrerlaubnisfreies Fahrzeug zu führen, beginnt die Tilgungsfrist fünf Jahre nach Ablauf oder Aufhebung des Verbots oder der Beschränkung.

http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__29.html

0

Also wenn 10/15 Jahre um sind und ich erstmals einen Führerschein beantrage darf keine MPU mehr kommen per Gesetzt, verstehe ich das richtig?

Nochmal ich habe nie einen besessen auch haben meine Straftaten nichts mit Strassenverkehr zu tun. 

0
@Saldo1212

das verstehst du richtig, und wenn du noch nie eine Fahrerlaubnis gehabt hast sind es sogar nur 10 Jahre

Voraussetzung:

in den 10 Jahren ist nichts neues hinzugekommen

und danke für den Stern

0
@ginatilan

Hatte 2014 eine Auseinandersetzung mit nem nachbar, leider und wurde zur Bewährung verurteilt, das Problem war das der Nachbar nicht sagen konnte wer geschlagen hat und ging davon aus das ich es war. Mitlerweile Sieht der Nachbar ein das ich es nicht war, 1000 mal entschuldigt was mir leider nichts bringt. War das einzige okay dumm gelaufen aber hat mich nicht gestört hätten Aufnahme des Verfahrens beantragen können, aber die Kosten sind ernorm und haben es dabei belassen. 

Hoffe nicht das das negativ sich drauf auswirkt.

Bei der Antwort und Hilfe gebe ich gerne einen Stern und danke für deine Hilfe

0

http://www.mpuhelfer.de/gruende-fuer-mpu.html

Hier ist aufgelistet, was unter anderem Gründe für eine MPU sein können. Als letzten Punkt ist auch "charakterliche Eignungsmängel" - ich will dir nicht zu nahe treten und hoffe auch, dass du dich gebessert hast und aus der haftstrafe gelernt hast, aber wenn dir die Führerscheinstelle wegen deiner Straftat den Führerschein verweigert, muss ja schon etwas schwerwiegenderes vorgefallen sein - vielleicht irgendetwas, was mit dem öffentlichen Straßenverkehr zu tun hat ? Hast du jemanden überfahren ? hast du jemanden auf die fahrbahn geschubst ?

Ansonsten können wir dir glaube ich nicht viel helfen. Vielleicht noch irgendwo einen Minijob für 3-4 Monate annehmen, damit du das Geld für die MPU verdienen kannst ..

Nichts mit dem öffentlichen Straßenverkehr zu tun keinen Überfahren oder sonst was.

-----Körper, delikte Schlägerein et. Hatte mit der Führerscheinstelle Telefoniert wo mir gesagt wurde Leute die im Knast waren haben se nicht m ehr alle < nicht der genaue Laut. Und das Leute die im Knast waren eine MPU machen müssen und die auch nicht nach 15 Jahren abläuft. Wie gesagt nie einen Lappen besessen fahre seid ca 1 Jahr Mofa und die Erlaubnis habe ich bekommen. Unfallfrei, kein Alk oder Drogen alle Kontrollen sind sauber bei der Polizei verlaufen.

0

Das hab ich noch nie gehört und das halt ich auch für absoluten Käse. Wenn die Straftat nichts mit einem Straßenverkehrsdelikt welcher Art auch immer zu tun hat braucht man auch keine MPU.

Das ist ja mein Problem haben nichts damit zu tun! Rein gar nichts

0

Habe Bewährung bis Ende Mai 2018 und wurde wiederholt straffällig wurde zu zwei mal drei Monaten ohne Bewährung verurteilt in Bayern?

Muß ich die Bewährung auch ab sitzen und gibt es Verjährung wenn ja wann tritt diese in Kraft also nach wieviel Jahren ist es verjährt?

...zur Frage

Geblitzt - Fahranfänger.. was kommt auf mich zu?

Hallo Ihr GF'ler,

ich hab meinen Lappen wohl nicht all zu ernst genommen... 

Januar 2015 wurde ich außerorts mit 12 km/h zu schnell geblitzt. Da musste ich lediglich einen Bußgeldbescheid in Höhe von 20 Euro zahlen.

Mai 2016 wurde ich von einem Motorradpolizisten gefilmt, 34 km/h zu schnell innerorts, hatte außerorts überholt und mich nur abrollen lassen - hätte ich mal lieber auf die Bremse gedrückt.. naja.

Daraufhin kam ein Bußgeldbescheid in Höhe von ca. 200 Euro und 2 Punkten in Flensburg sowie einem Monat Fahrverbot, welches ich schon hinter mich gebracht habe. Auch die Anordnung über ein Aufbauseminar wurde mir zugeteilt.

Das Aufbauseminar findet in 2 Wochen statt, nun weiß ich nicht ob ich überhaupt noch hingehen soll, denn ich wurde schon wieder geblitzt.. und zwar mit 35 km/h zu schnell auf einer Autobahn (zugelassen waren 80).

Da steht als Info "Sanktionen gem. bundeseinheitlichem Tatbestandskatalog (Bußgeldkatalog) und Kosten des Verfahrens" - "120 € Bußgeld und 1 Punkt - kein Fahrverbot"

Nun habe ich folgende Fragen...

  1. Hatte der Blitzer in Höhe von 12 km/h irgendeine Auswirkung auf meine Probezeit?
  2. Sollte ich am Aufbauseminar teilnehmen?
  3. Was passiert mit dem erneuten Blitzer, kann ich mich wieder auf ein Fahrverbot einstellen oder verliere ich meine Fahrerlaubnis komplett?
  4. Muss ich dann wieder ein Aufbauseminar ablegen?
  5. Die Strafe die auf dem letzten Blitzerbescheid stehen, trifft die auf mich zu? 

Danke für eure Hilfe, ich weiß ich bin Selbst Schuld... ich möchte einfach nur Klarheit!

...zur Frage

Strafe im Heimatland absitzen

An Rechtsanwälte eine Frage, ist es möglich den Rest einer Haftstrafe in seinem Heimatland abzusitzen?Der Straftäter wurde zu 12 Jahren Haft verurteilt ist Araber und das Opfer Deutsch. Es geht hier um Mord. Er möchte jetzt einen Antrag stellen die Reststrafe in seinem Heimatland zu beenden, was wesentlich einfacher wäre, da er Kontakt zu seiner Familie haben kann. Ist das möglich?

...zur Frage

Wie regeln Knastis ihr Leben nach dem Knast?

Ich habe heute morgen eine Reportage zu Emotionen usw nach einem Gefängsnisaufenthalt gesehen und eigentlich hatte es nix mit der Reportage zu tun, aber ich habe mich gefragt, wie Leute, die ins Gefängnis müssen, ihr Leben davor und danach gestalten, wenn es um Lebenserhaltung geht.

Z.B. die müssen doch vor dem Gefängisaufenthalt ihre Wohnung und ihren Job kündigen ( wenn man davon ausgeht, dass es jemand ist, der zum ersten Mal eine Straftat begangen hat und im Grunde ein ''normales'' Leben geführt hat, bsp. Steuerhinterziehung)

Wie machen die das, wenn die entlassen werden ? die sind doch dann obdachlos ? Oder werden die irgendwo untergebracht, bis die einen Job und eine Wohnung haben oder geht der Staat davon aus, die können bei iwem Freunde, Verwandte etc. unterkommen ?

...zur Frage

MPU und Führerscheinsperre was gilt ab wann?

Hallo Zusammen,

Ich habe 06/2008 eine Führerscheinsperre in höhe von 8 Monaten erhalten durch Trunkenheit im Straßenverkehr. Da ich bisher noch keinen Führerschein habe und ich vor 2 monaten angefangen habe mit Führerschein in der Fahrschule, habe ich jetzt Post von der zuständigen Behörde erhalten, das ich zu einer MPU muss.

meine 1. Frage: Ab wann gilt diese Führerscheinsperre? ab dem Urteil? , oder erst ab Beantragung des Führerschein? ( ich bin der Meinung das diese Sperre ab sofort gilt nach Urteil und man dann nur halt kein Führerschein in den 8 Monaten machen darf) aber bitte Korriegiert mich gerne.

meine 2. Frage: Wie genau läuft das bei einer MPU ab beim ersterwerb von Führerschein. manche sagen es geht über 3-4 tage, und andere wieder rum sagen es dauert nur 4 Std. insgesamt. Und dauert das wirklich solange mit einem Termin? oder kann man das irgendwie beschleunigen?

ich habe nichts weiter zu befürchten ich habe seid 3 Jahren keine richtigen Partys oder starken Alkohol Einfluss gehabt, das waren einfach jungend delikte.

...zur Frage

Ich bin in einer Verkehrskontrolle geraten könnte mir jemand einpaar Fragen beantworten?

Hallo, entschuldigung ich weiß ich hab mist gebaut...

zu meiner Sachlage...ich bin heute Nacht angehalten worden weil ich ohne Helm auf dem Roller heim fahren wollte....fest gestellt wurden 0,56 mg also ca 1.12 Promille...hinzu kommt das ich Medikamente (Ritalin) vom Arzt verschrieben bekomme...Das blöde ist das ich ca 20 std vorher einen Joint geraucht habe..ich rauch des öfteren damit ich nicht so viel Medikamente nehme..ich mag die Medikamente nicht! Die haben dann einen Bluttest mit mir gemacht und das übliche Verfahren halt.. Die Beamten und ich haben uns gut verstanden und wir haben sogar sehr gelacht...ich wäre ein cooler Typ hat der eine sogar gesagt :)) naja jedenfalls haben sie meinen Führerschein einbehalten und den dann zur Staatsanwaltschaft geschickt...

Ich vermute nichts gutes..geschieht mir auch recht muss ich zugeben aber ich hab jetzt total Angst vor der MPU...aus der Probezeit bin ich schon sehr lange...Ich musste auch mal ein Aufbauseminar besuchen aber das war vor 8-10 Jahren ca...

Ab 1,1 Promille müsste man zur MPU... welcher Wert wird hier verwendet?? Der Wert als ich Kontrolliert wurde?? oder der vom Bluttest?! es sind ca 30- 60 min vergangen bis mein Blut entnommen wurde...

Was wird hier genau untersucht im Blut?! Alkohol aufjedenfall...ich hatte den Polizisten aufmerksam gemacht das ich Medikamente bekomme und das der Test auf Amphitamine positiv wird..!! Das kann ich vom Arzt belegen..Mein Rezept...

Ich bin sau blöd ich weiß..ich fahre betrunken und auch noch ohne Helm.. Das geschieht mir recht das ich angehalten wurde.. :/ aber MPU?! :/

Aufjedenfall wird das sehr Teuer für mich ich weiß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?