MPU Führerschein in Frankreich möglich?

5 Antworten

Hallo Mo

wenn ich sag ich mal den französischen FS habe mit meinem französischem Pass da könnt ich doch rein theoretisch damit auch in Deutschland fahren,

theoretisch schon, aber praktisch wärst du dann fällig.

du darfst erst wieder in Deutschland fahren wenn du die MPU in Deutschland bestanden hast, oder nach 15 Jahren, dann ist die MPU verjährt

§ 28 FeV :

Anerkennung von Fahrerlaubnissen aus Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum

(4) Die Berechtigung nach Absatz 1 gilt nicht für Inhaber einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis,

3.denen die Fahrerlaubnis im Inland vorläufig oder rechtskräftig von einem Gericht oder sofort vollziehbar oder bestandskräftig von einer Verwaltungsbehörde entzogen worden ist, denen die Fahrerlaubnis bestandskräftig versagt worden ist oder denen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil sie zwischenzeitlich auf die Fahrerlaubnis verzichtet haben,

http://www.fahrerlaubnisrecht.de/FeV/FeV28.htm

wenn du den § 28 FeV genauer durchliest kannst du weiter unten einen Verweis auf §20 FeV finden, und darin steht

(3) Unberührt bleibt die Anordnung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung nach § 11 Absatz 3 Nummer 9.

meine Frage wäre, wie ist es wenn man eine MPU offen hat

Die Anordnung der MPU gilt nur in Deutschland

kann man dann nach Frankreich ziehen und dort ganz normal in die Fahrschule gehen und den FS sozusagen neu machen

Unter Umständen - das kommt darauf an, wie gut der Abgleich der Führerscheinregister funktioniert. Eigentlich sollte europaweit der Sachbearbeiter sehen, daß eine deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde und verweigert dann die Ausstellung einer neuen FE.

Allerdings funktioniert das System (noch) nicht immer und überall.

( habe übrigens Französischen und Deutschen Pass).

Man benötigt nur den Pass eines EU-Migliedslandes

Und muss man 185 Tage dort geleben haben um überhaupt den FS zu machen, oder kann man ihn anfangen und den FS absolvieren und vor den 185 Tage den FS bekommen?

Die 185 Tage sind notwendige Voraussetzung für eine Anerkennung der ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland.

Ich weiß es nicht aber wenn ich sag ich mal den französischen FS habe mit meinem französischem Pass da könnt ich doch rein theoretisch damit auch in Deutschland fahren, da die davon ausgehen das ich Franzose bin mit französischem FS.

Nein, da bei jeder Führerscheinkontrolle auch dein deutscher Pass und die entzogene deutsche Fahrerlaubnis auftaucht!

Wie ist es wenn ich in Frankreich gemeldet bin und hier mit franz. FS rumfahre die wüden doch gar nicht wissen das ich Deutauch Deutscher bin,oder?

0
@Mo2014

Irrtum....bei jeder Kontrolle wird überprüft,ob gegen Dich was vorliegt....und schon haben sie Dich.

0
@0510engel

auch wenn ich denen nur meinen französischen Ausweis vorweise?? Als Französischer Staatsbürger der in Frankreich lebt?

0
@Mo2014

Für wie dumm hältst Du die deutsche Rennleitung eigentlich? Natürlich bekommen die raus, daß Du doppelte Staatsbürgerschaft hast und in Deutschland der Führerschein entzogen wurde.

0

Die 185 Tage sind notwendige Voraussetzung für eine Anerkennung der ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland.

Also wenn ich jetz mal angenommen den FS in Frankreich mache, kann ich den hier anerkennen lassen?

0
@Mo2014

Nein, da gegen Dich in Deutschland zusätzlich noch die Anordnung einer MPU vorliegt.

0

Wenn Du in Deutschland eine MTU eingefangen hast solltest Du tunlichst nicht mit einem französischen Führerschein in Deutschland im Auto fahrend erwischt werden. Denn die MTU verfolgt Dich solange die nicht von Dir aus der Welt geschafft wurde.

MTU?

Nö, MPU

0

MTU??

0

Was möchtest Du wissen?