(Motorische) Tics. Was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hatte ich früher auch eine Zeit lang. Bei mir ises wieder gegangen nachdem ich genau darauf geachtet habe nicht nachzugeben und den Tick zu stoppen.

 

Es gibt auch extra Therapien. Es gibt ältere Menschen die wirklich alles mit Ticks machen. Zum Beispiel bevor sie das Haus verlassen den Kühlschrank 7 mal auf und zu schlagen.

Du solltest es mit etwas Disziplin aber eigentlich wieder loswerden. Der Tipp der anderen user ist aber glaube ich ganz sinnvoll, guck mal beim Neurologen vorbei.

ich bin seit 1nem jahr in therapie und das bringt gar nichts ! ich hatte zuerst den zwinker tic aber ich hab es mal geschaft ihn einen sommer lang weg zu haben . bei mir war es einfach nur zu viel computer und fernseher glaub mir ich hab in diesem sommer immer nur 30mnin gechattet pro tag und dann aufgehört das hat mir gut getan aber dann hab ich wieder angefangen mit 2 stunden und hab dann wieder tics gehabt probier deas mit dem compi =) das hilft (also bei mir ) wenn du es nicht schafst dann gibt es nur einen anderen weg unzwar ihn eintauschen welchen tick hast du oder welche ??ich hab meinen zwinker tick gegen grimassen machen getauscht und das gegen luft schlucken das ist der beste weil mann ihn nicht sehen kann aber meine mutter hat das gerülpse aufgeregt und jetzt hab ich den kopf nach vorne tic den kopf kreisen tic und ap und zu den zwinker tic ! Wenn dir deine eltern sagen du kannst es doch unterdrücken und so hör nicht auf die ich weis wie es sich anfühlt erst wenn man es gemacht hat geht es einem besser ! =) und des mit der schule is bei mir genau so niemand sag es dir aber du weis rtrotzdem das sie es wissen und das macht einen fertig weil sie es dir net sagen und man denkt cool dann kann ich ja weiter machen =(=( ich glaub ich versuch es noch mal mit der compi auszeit =)

du solltest zu einem Psychotherapeuten gehen, er kann dir helfen herauszufinden warum diese Tics bei dir aufgetreten sind und wie du dagegen angehen kannst. Das ist immer sehr individuell.

Sind die Bungalows/Fertighäuser von der Baufirma Nordhaus aus 1978 mit Schadstoffen belastet?

Ich habe mir ein Bungalow, das ein Fertighaus ist, von der Baufirma Nordhaus angeguckt und von der Innenausstattung her toll gefunden. Dieses Fertighaus hat unser Interesse geweckt, weshalb wir auch einen Kauf in Betracht ziehen. Jedoch haben mich Erfahrungen von anderen Besitzern von Fertighäusern abgeschreckt, da festgestellt wurde, dass eine Vielzahl dieser Häuser mit Schadstoffen belastet ist. Das Preisspektrum dieses Hauses ist auch im höheren Segment angesiedelt.

Ich möchte nun von Ihnen wissen, ob Sie mit Fertighäusern von der Baufirma Nordhaus aus den 70er Jahren Erfahrungen haben, wenn ja mit mir diese Erfahrungen auch teilen können. Soll ich einen Baubiologen zur Schadstoffanalyse beauftragen oder ist die Wahrscheinlichkeit einer Schadstoffbelastung bei diesen Objekt sehr hoch, sodass ich vorab die Finger davon lassen kann.

...zur Frage

Wie kann ich mir Tics abgewöhnen?

Hi Leude. Ich hab jetzt schon einige Jahre das Problem, das ich immer wieder einen bestimmten Tic habe. Ich hatte schon alles von Kopf schütteln, Augen zwinkern, Schluckaufgeräusche, usw.. Im Moment ist es ein Quietschgeräusch. Nun hab ich die Frage wie ich mir diese Tics abgewohnen kann. Danke schon einmal im Vorraus :)

...zur Frage

Nerven-Tics

Ich habe seit etwa einem Jahr in der Art Nerven-Tics wie beim Tourette-Syndrom. Da ich diese Tics aber "nur" ein- bis zweimal am Tag habe, würde ich gerne wissen: Was kann das sein??

...zur Frage

Wie kann ich meiner Mutter erklären ,dass mir Cbd gegen Tics etc. hilft , was ich ja auch an mir getestet habe ?

Hallo erstmal ...
Ich bin 16 Jahre alt und leide seit ich 7 oder 8 bin an Tics , wenn es nicht sogar schon in Richtung Tourette geht . Im Laufe der Jahre hatte ich immer wieder mal Tics, die allerdings ziemlich harmlos waren wie z.B. Augen blinseln, etwas Summen ( fasst schon ein stöhnendes Geräusch ), Nase hoch ziehen ... Usw.
Seit einem halben Jahr leide ich ( und das ist wirklich ein "leiden") an einem Tic bei dem Ich mit meinem Kopf nicke und zucke . Manchmal ist es so schlimm , dass ich dadurch den ganzen Tag lang Kopfschmerzen habe v.a. Abends. Und es am nächsten morgen einfach wieder wie aus dem nichts anfängt .
Mit 7 fing ich an Tabletten gegen die damaligen Tics zu nehmen. Die Nebenwirkungen waren allerdings so schrecklich ( Übelkeit , Müdigkeit, Stimmungsschwankungen) , dass sie meine Mutter nach langem überreden vor 2-3 Jahren absetzte . Und jetzt sind diese Tics so schlimm wie sie bei mir noch nie waren .
Am Samstag kam meine Bestellung von Kanavape an , eine Ezigarette ohne Nikotin und 5,57 % Cbd . Als ich d
Diese heute morgen getestet habe und zur Schule ging fiel auch einiger meiner Freunde auf das ich das KEIN EINZIGES MAL mehr getan habe( also Kopfnicken ) und mir auch . Ich merke ja wenn ich mit meinem Zucke . Es hielt ca. 3 Zeitstunden an, lies dann sehr langsam nach , sodass es daheim wieder langsam anfing .
Lange Rede kurzer Sinn :
Ich habe vor meiner Mutter von diesem Selbstversuch zu berrichten, aber wie reagiert da wohl meine Mutter ?!
Das ist ja ein Bestandteil einer Cannabispflanze. Andererseits gibt es meiner Meinung nach keine Alternative wie dieses Cbd . Muss es ja nicht durch die Ekippe konsumieren falls das mal mein Medikament werden sollte .Andere Tableten haben doch sogut wie die gleichen oder ähnlichen Inhaltsstoffe, heißen halt nur anders ...

Nun meine Frage : WAS SOLL ICH TUN ?

Ich bin über jede Antwort die mich etwas weiterbringt sehr dankbar.

...zur Frage

Vermutung auf Tourette-Syndrom?

Ich habe die Vermutung, dass ich vielleicht Tourette-Syndrom haben könnte. Ich habe seit Grundschulalter leichte motorische Tics(starkes Händezittern, Nase rümpfen, Blinzeln). Etwa ab 5. Klasse habe ich leichte verbale Tics wie räuspern oder Zisch-Geräusche. Seit circa zwei Jahren sind es auch deutlichere motorische Tics wie Schnipsähnliche Bewegungen, Kopfzucken und auch Echolalie und Palilalie(verbal). Nun sind in letzter Zeit(im Zeitraum der letzten 6 Monate) weiter Tics dazugekommen. Es kam bereits vor, dass ich mir selbst ins Gesicht schlug(leicht nur) und ich sage häufig auf Wörter wie sch*ße, fck oder Beschimpfungen unkontrolliert. Stärkere Tics kann ich kurz verdrängen, aber es wird momentan immer stärker... Meine Frage(n): Kann das Tourett-Syndrom sein? Sollte ich mit meiner Psychologin oder Hausärztin mal darüber sprechen? Oder soll ich es erst meinen Eltern verraten(Vermutung und verschlimmerte Ticstörungen)? Bitte keine blöden Kommentare! Danke im voraus! :)

...zur Frage

Habe tics, ist das tourett?

Ich habe seit ner gewissen Zeit tics , die mich manchmal echt nerven. Ich muss zurzeit mein Kopf die ganze Zeit nach oben strecken (bis zur Decke ^^) und das tut dann oftmals weh und sieht bescheuert ich habe noch andere kleine tics aber net so schlimme wie das. habe aber keine Vokalen tics , werden diese tics irgendwann weggehen ? und habe ich vielleicht sogar tourette?

Bin 17 der Termin beim Neurologen steht schon fest nur dauert es noch etwas bis dahin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?