Motor- 15 Jahre nicht gelaufen - was muss man beachten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.Öl-u.wasserstand kontrollieren . 2.Motor händisch od. mittels Kurbel 360 Grad drehen .x3wiederholen x540 Grad drehen. 3.Z.Kerzen erneuern u- Funken kontrollieren . 4.Etwas Benzin ins Vergaser einfüllen u. Luft-filter anbringen 5. Motor mit guter Batterie starten . 6.Motor am stand 10 min. laufen lassen -Öldruck u. Wassertemp. kontrollieren .

Würde euch da mal folgendes empfehlen: Erst mal schauen, ob sich der Motor noch bewegt, d.h. den Motor an der Riemenscheibe der Kurbelwelle mal von Hand durchdrehen ( einige male ) Wenn das geht, erst mal das alte Öl ablassen und neues Öl auffüllen ( das alte Öl wird nach so langer Zeit ziemlich zäh sein und bremst bereits beim Startvorgang ab und kommt auch nicht schnell genug zu den Schmierstellen ) Dann, wenn der Motor warmgelaufen ist - abstellen und nochmal Öl wechseln ( Filter nicht vergessen ) Evtl. muss auch der Vergaser gereinigt werden - Viel Glück mit dem Gefährt.

Wenn der Motor im trocknen gelagert wurde, dreht ihn ein oder zweimal von Hand durch, lasst ihn warmlaufen und wechselt dann das Öl.
Wenn der Motor draussen war, und ev. Regenwasser eindringen konnte, wechselt erst das Öl.

Das Fahrzeug steht in einer Scheune, sollte man erst das Öl wechseln um auf Nummer sicher zu gehen?

0
@seppel93

Nein, das macht keinen Sinn. Der Motor muss für einen Ölwechsel erstmals heiss sein, besonders bei altem Öl.

Aber wenn der Motor nicht konserviert wurde (Öl in die Brennräume gespritzt) ist er wahrscheinlich eh fest.

0
@Michel76

Das würde dann heißen, dass er gar nicht mehr laufen würde?

0
@seppel93

Ja, genau. Darum, versuche auf jeden Fall zuerst, den Motor von Hand durchzudrehen.

Normalerweise sollte man so einen Motor eigentlich zerlegen und reinigen. Das wird sich aber bei einem normalen Audi 80 Motor nicht lohnen.

0

ist er trocken gelaget gewesen dann dürfte er wieder laufen, lass ihn an, warm laufen lassen und dann gutes öl rein!!!!!! kerzen und frischen benzin und los gehts !! grüsse und viel spass

 - (Auto, Motor, Oldtimer)

z.B. überprüfen, ob das Motorenöl nicht verharzt ist. Haben ältere Schmierstoffe als schlechte Angewohnheit. Luftzufuhr nachsehen.

Was macht man wenn die verharzt sind?

0
@seppel93

Soweit wie möglich mit weichem Material, Kunststoff, Kupfer wegkratzen, Reste mit entsprechendem Mittel aufweichen. Benzin oder Nitro-Verdünner fällt mir so ein, es gibt aber geeignetere Lösungen hierfür (tschulligung für die späte Antwort)

0

Was möchtest Du wissen?