Morgens immer trockenes Blut in der Nase, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du soltest auf jeden Fall die Luftfeuchtigkeit in den Räumen erhöhen. Dazu reicht schon ein feuchtes Handtuch über die Heizkörper zu hängen. Bei Heizungsluft trocknen die Schleimhäute schnell aus, was dann zu solchen Verkrustungen führt.

Zusätzlich abends mal etwas Nivea Creme in jedes Nasenloch...das hilft ungemein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nin7PS
30.12.2016, 17:05

Besten Dank für die Antworten.

Falls es noch jemanden interessier, was ich gemacht habe:
Ich habe angefangen Nasenduschen durchzuführen. Das hilft mir extrem. Ebenfalls verwende ich Olivenöl, welches ich in die Nase schmiere :). Wenn ich dazukomme dann jeweils morgens, mittags und abends.

Wünsche euch ein schönes Wochenende
Nin7PS

0

Vitamin E 600 Kapseln aus dem Drogeriemarkt pflegen die Nasenschleimhaut sehr gut. Einfach aufstechen und den Inhalt in die Nase träufeln. Das Öl ist zäh und läuft im Gegensatz zu manch anderem Präparat nicht gleich wieder aus der Nase raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Schleimhäute in der Nase sind scheinbar anfällig auf kalte Luft und trocknen aus und werden rissig, was leichtes bluten zur Folge haben kann. Am besten vor dem zu Bett gehen Nasen Salbe anwenden oder anderweitig befeuchten / geschmeidig halten. Sollte das nichts helfen, zum HNO gehen, dieser kann dir weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt von Bepanthen ein  Meerwasser Nasenspray zum befeuchten, das könnte dir helfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Dir mal Majoransalbe rein. Bekommst Du in der Apotheke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?