Monatliche Spritkosten berechnen?

8 Antworten

Ich hoffe dir wird jetzt klar, dass der Matheunterricht damals doch zu was gut war. Nein, das war nicht richtig.

Erstmal: Die 240 km scheinen mir nur wöchentlich zu sein (oder musst du tatsächlich nur 5 Tage pro Monat arbeiten?) 48km jeden Tag sind pro Monat 960km. Plus 150 km wären das 1110km.

Muss ich jetzt einfach die 400 / 4,7 rechnen? 

Nein, denn 100km sind bereits in den 4,7L drinnen. Also musst du 11,1 * 4,7L/100km rechnen. Das macht also 52,17L/Monat. 

Dann 52L * 1,10€/L macht dann 58€.

Dankeschön. Ich stand da echt total auf dem Schlauch. 

Normalerweise kriege ich das auch einfach hin (habe immerhin auch mein Physik Abi geschafft), aber da hatte ich echt nur Matsch im Kopf. 

0

48 Km täglich macht bei den durchschnittlich 20 Arbeitstage 960 Km im Monat. Plus Deine 150 bist Du bei 1110 km. DAs sind 11,1 mal 100 Km, also 11,1 mal 4,7 Liter mal 1,10 ergibt dann knapp 60 €uronen. Und da die Verbrauchsangaben der hersteller eh alle gelogen sind, rechne in Echt mit etwa 80 €.

Fährst du nur an fünf Tagen im Monat zur Arbeit?

Sonst sind das nicht 240 km im Monat sondern eher 960 km (bei 20 Arbeitstagen).

Ja stimmt natürlich. Dämlicher Fehler

0

Mehrverbrauch durch Anhänger

Hallo, ich fahre eine 15 Jahre alten Benziner der Kompaktklasse mit 75 Ps. Normalerweise habe ich auf der Autobahn (bei 130-140 km/h) einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 6,5 L/100 km. Nun möchte ich einen kleinen Anhänger mit nicht mehr als 100 km/h auf der Autobahn ziehen. Er soll mit 3 Fahrrädern (liegend) und ca. 100 kg Gepäck beladen sein. Mit was für einen Mehrverbrauch sollte ich rechnen?

...zur Frage

Arbeitsumsatz Mauersegler?

Hallo!:) Ich hoffe mir kann jemand bei meiner Bio Aufgabe helfen, da ich nirgends auch nur einen Ansatz finde.. Ermitteln Sie den durchschnittlichen Arbeitsumsatz den ein Mauersegler pro Stunde haben darf ohne Nahrungsaufnahme und nur durch den Verbrauch seiner Fettreserven (39 kJ/g Fett) die Mittelmeerüberquerung bei 50 Reservekilometern bewältigen kann.

Mittelmeerlänge=450 km , Fliegt pro Tag 400-500 km Durchschnittsgeschwindigkeit= 150 km/h , Glykogen-Depot sind Fettreserven als Energielieferanten = 50% des Körpergewichts Gewicht des Mauersegler= 43g

danke!

...zur Frage

Kindesunterhalt - wie errechnet sich das bereinigte Nettoeinkommen

Hallo, ich habe ein Nettoeinkommen von 1.475,- Euro + einen monatlichen Tankgutschein in Höhe von 44,- Euro. Arbeitsweg habe ich einfach 7 km Riester: 40 Euro Lebensversicherung: 50,00 Seit kurzem arbeite ich nebenbei auf 400,- Euro Basis. Dort werde ich monatlich ca. 100 - 200 Euro verdienen. Wie hoch wäre dann mein bereinigtes Netto? Es geht eigentlich nur darum ob ich über 1500 komme oder drunter bleibe

...zur Frage

geringes Ausbildungsgehalt, was tun um Spritkosten erstattet zu bekommen?

Hallo Leute, Im August fange ich meine Ausbildung an. Ich verdiene 400€ im ersten Lehrjahr. Meine Frage nun: kann ich meine spritkosten überhaupt erstattet bekommen? Täglich werde ich ca. 50-60 km fahren. Ungefähr auf einen Monat hochgerechnet, mit Versicherung fürs Auto bezahle ich nur um zur Arbeit zu kommen 250€ (ohne eventuelle Reparationskosten). Ich hätte also 100-150 Euro monatlich über. Geld zurücklegen und sparen kann man da nicht wirklich. Man bedenke das andere Azubis 600€ verdienen und mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen. Gibt es da irgendeine Chance Geld zurück zu bekommen?

...zur Frage

Wieviel muss man mindestens haben um sich ein Auto leisten zu können?

Hallo,

Monatliche Strecke dann: 850 km

Spritkosten derzeit Ausland: 1,10 euro ( benzin )

Versicherung: würde über Eltern laufen, daher billiger

Reperatur: es ist ein Kfz - ler zuhause, kostet also dann auch nicht ganz so viel wie in einer Werkstatt.

Wieviel muss man pro Monat haben um sich ein Auto leisten zu können?

PS. Busverbindungen sind blöd, heißt: ich müsste nachmittags 3 stunden auf den bus warten, weswegen ich auch immer abgeholt werde, frühs bin ich 1 Stunde vor Schulbeginn in der Schule. Zu meinem praktikumsplatz ( Kindergarten nächstes Schuljahr ) würde ich so auch nicht hin kommen, da dorthin gar kein bus fährt. bin also eigentlich drauf angewiesen, und in der 11. Klasse ist es ja so, dass man die wegkosten zur schule alles was über 450 euro drüber ist wieder zurückbekommt, was laut zettel nicht nur für Bus sondern auch für Auto gilt. Steht zumindest so drauf.

...zur Frage

Herausgabe nachwenachweisbarer Eigentümer

Hallo, ich habe mal eine wichtige Frage... dazu muss ich jetzt vorab einiges erklären: Ich habe im März letzten Jahres mit meinem Exfreund einen Sohn bekommen. Mein Exfreund und ich haben zusammen gewohnt. Ich bin bei ihm mit meinem vorherigen Hausstand eingezogen, sprich sein Hausstand hat sich erweitert und ihn "bereichert". Im Juni letzten Jahres hat er mich und unseren Sohn dann von einem auf den anderen Tag vor die Tür gesetzt und auch zu 90% alle meine Wertgegenstände und Möbel einbehalten. Dazu zählen grob: Eine neu von mir angeschaffte Waschmaschine und ein Trockner, eine Couch, Schränke, ein fast neuer Fernseher, Winterreifen und diverse andere Dinge wie teure MedizinBücher zb. Er hat sich immer geweigert, die Sachen rauszugeben, also bin ich mit meiner Anwältin vor Gericht gegangen. Der ganze Prozess bis dahin, hat nun bis jetzt angedauert, also ca 1/2 Jahr. Nun ist mein Exfreund allem Anschein nach eingeknickt und meint ich könnte die Sachen abholen. Hinzu kommt nun aber, dass er aktuell im eigenen Umzug steht, um zu seiner neuen Freundin zu ziehen. Ergo, ich muss damit rechnen, dass wir trotz seiner Versprechungen, es wäre noch alles da, umsonst dahin fahren. Nebenbei bemerkt wir sprechen hier von insgesamt fast 400 km Fahrstrecke hin und zurück plus kosten für den Sprinter. Meine Anwältin sagte, ich solle auf jeden Fall sehen, dass ich möglichst viel jetzt bei ihm raus holen kann und anderen Falls würde er in einem weiteren Verfahren auf Schadensersatz verklagt werden. Meine Frage: Für den Fall, dass wir vor Ort feststellen müssen, dass er sämtliche Sachen mit in die Wohnung seiner neuen Freundin genommen hat, gibt es da nicht auch noch andere Möglichkeiten? Polizei zb? Im Grunde ist es doch Diebstahl, wenn er ja auch laut Gericht vor dem Umzug schon wusste, dass es nachweislich.meine Sachen sind.... ich kann einfach nicht mehr. Ich lebe hier mit meinem Sohn auf dem aller nötigsten... das kann doch nicht sein, dass er damit durch kommt.. Ich muss dazu sagen, dass ich aus relativ sicheren Quellen damit rechnen muss, dass zumindest die Couch und die Schränke nicht mehr bei ihm in der alten Wohnung sind... also sind meine Sorgen da nicht unbegründet. Bitte, wenn einer mir einen guten Tipp geben kann oder weiß was ich in dem Fall noch machen kann außer unter Umständen jetzt mindestens 10 Jahre auf das Geld vom Schadensersatz zu warten, da er keinen guten Job hat und nicht mal in der Lage ist für seinen Sohn Unterhalt zu zahlen, immer her damit... ich bin wirklich verzweifelt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?