Mögen es Jungs wenn man nicht gleich offensichtlich macht dass man ihn mag?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist schon cool, wenn man hin und wieder merkt, dass von weiblicher Seite auch Interesse vorhanden ist^^

Wenn du nämlich als Frau zu vorsichtig bist, und fast gar keine "Signale" sendest, dann entsteht beim Mann schnell der Eindruck von Desinteresse - was dann dazu führt, dass er den Blick in andere Richtungen lenkt, weil er meint, bei dir sowieso keine Chance zu haben. So machen sich schüchterne Menschen (unter anderem auch ich^^') ihre eigenen Chancen kaputt...

Außerdem leben wir nicht mehr in den 50'ern, wo die brave Hausdame noch am Herd gestanden und die Kinder versorgt hat, während der Mann das Geld nach Hause brachte. Selbstbewusste Mädels können ruhig auch mal in die "Offensive" gehen, das kann bei manchen Jungs/Männern auch ordentlich Eindruck machen =)

  • Flirten und Abbandeln ist ein Ping-Pong-Spiel. Es müssen abwechselnd Signale kommen, dass der jeweils andere Interesse hat. Wenn kein Interesse signalisiert wird, dann wird ein kluger und anständiger Menschen aufhören, um den anderen nicht zu belästigen.
  • Selbstverständlich ist es daher richtig, dass auch Mädchen durch Lächeln, durch Plaudern und Ja-Sagen zu Einladungen und Aufforderungen ihr Interesse bekunden. Wenn man einen Korb gibt, dann sollte das auch so gemeint sein. Nur schmerzfreie Armleuchter flirten nach einem Korb weiter. Solche Typen willst du nicht, sei dir sicher.
  • Ping-Pong bedeutet aber eben auch "schrittweise". Er lächelt, du lächelst. Er spricht dich, du antwortest nett und nicht zu knapp. Er lädt dich ein, duu nimmst an. Er fragt nach einer Unternehmung, du machst gerne mit oder schlägst etwas anderes vor. 
  • Mädchen sollten sich aber natürlich auch nicht notgeil auf dem Silbertablett präsentieren. Schrittweise bedeutet eben auch angemessen zu reagieren und sich allmählich zu steigern. Flirten und Anbandeln darf sich gerne über etliche Treffen hinziehen.
  • Intimitäten solltest du erst dann zulassen, wenn du dich in ihm verliebt hast und auch fest überzeugt bist, dass er sich in dich verliebt hat. Unternehmt viel miteinander, damit es zum Verlieben kommen kann, aber tauscht bei den ersten Unternehmungen nicht gleich Intimitäten.
  • Zusammenfassung: Natürlich ist es auch für Jungen schön, zu wissen, wodran sie sind. Ob das Mädchen Interesse hat und sie mag oder nicht.

Auf einen zugehen.

Sonst kapiert man irgendwann gar nicht mehr was Sache ist un es führt zu mehr Missverständnissen wie es eigentlich sein sollte.

Direkt sein hat nur Vorteile und hilft immer weiter

Manche sind da nicht ganz so schlau und checken das langsam angehen nicht. Oder wollen das lange um den heissen brei gerede nicht.

Mir wär es lieber wenn ein mädchen gleich offensichtlich damit rausrückt.

Am Anfang ist es besser, es nicht zu offentsichtlich zu machen. So wirkst du interessanter. Niemand wikl etwas haben, was man zu leicht bekommt. Das heißt nicht, dass du die ganze Zeit desinteressier sein sollst, aber gerade am Anfang nich zu schnell zu viel Interesse zeigen sollst

Das kommt auf dem Mann an ?

Ich persöhnlich findem es sehr nett und ich weiss dann ohne Umwege wie ich drann bin .

Gibt aber auch welche denen das zu direkt ist .

Es ist echt eine Hilfe wenn das ein Mädchen macht. Wenn dann der Junge aber auf sie zukommt und irgendwas fragt und sie es ablehnt dann ist es asozial weil dann der junge zu 70% den ergeiz an sie verliert auch wenn Mädchen dann gerne testen ob er sie wirklich haben möchte.

Sei du selbst dass kommt am besten an.( dass heisst nicht dass du keine Manieren zeigen sollst)

 Es kommt gut an wenn du nicht direkt auf ihn zukommst. Glaub mir sogar nur Blick Kontakte bewirken grosses:).                Das bring ihm wenn du ihm gefällst auch vielleicht dazu zuerst auf dich zuzugehen.

Wichtig ist lege ihm nicht gleich alle Karten auf dem Tisch. Gehe auch auf ihn zu sonst bekommt er dass Gefühl nicht wichtig für dich zusein.

Ich denke mal , die meisten Menschen freuen sich über Zuneigung und Interesse

Was möchtest Du wissen?