Möchte mein finanziertes Auto verkaufen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Brief bei deiner Bank liegt, muss du den Wagen ablösen in der Regel (Restbetrag) bevor du den Brief bekommst. Bist du ein guter Kunde und die Bank vertraut dir, kann es sein, dass sie dir den Brief vorab zusendet. Alternative ist, ein Händler kauft dein Auto und löste den Brief selber bei der Bank aus, da machst du eine Art Abtretung an den Händler und passt. Er wird dir wohl auch erst den Gesamtbetrag aushändigen wenn der Brief bei ihm ist. Wichtig ist halt, der Restwert des Autos sollte noch mindestens den offenen Betrag bei der Bank darstellen, ansonsten musst du die Differenz zahlen. Kannst alles telefonisch regeln eigentlich!

Wenn du den Wagen finanziert hast, kannst du den gar nicht eben mal so verkaufen. Das wäre Betrug. Du hast den Wagen ja für den Kredit als Sicherheit angegeben. Egal ob du jetzt den Brief in Händen hast oder nicht. Du kannst also nur mit Genehmigung der Bank verkaufen. Die wollen dann natürlich, dass du den Verkaufserlös benutzt, um den Restkrdit zu tilgen Wenn du das nicht am Telefon oder per mail erldeigen kannst, musst du dich mal auf die Socken machen.

Das ist vollkommen klar! Wie verhält man sich aber gegenüber dem Käufer, falls man einen hat der den Restbetrag komplett bezahlt bzw. wenn die Bank somit auch einverstanden ist?!

0

Dann frag doch den Händler wie das geregelt wird, der hat sicher schon Erfahrungen

Was möchtest Du wissen?