Möbelkauf

 - (Möbel, Reklamation)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in schwarz sehen sie besser aus-versuch sie umzutauschen- aber ruf erstmal an und klär das telefonisch bevor du das ganze dahinschleppst und sie es nachher doch nicht machen. Wir hatten kürzlich eine Reklamation eines Wohnzimmerschrankes von Roller- war kein Problem- die waren sehr nett

ich werde direkt hinfahren.. hin schleppen kann ich ja nix. wie denn??? die sind fast komplett aufgebaut und stehen im Wohnzimmer... da muss doch leider jemand kommen und sie mitnehmen..

0
@maryann1404

Es hat geklappt! Ich "darf" die zwar auseinander schrauben, soll sie aber so wie sie sind mitbringen. Es wäre nicht mein Problem sagten sie... Ich bekomme dann selbstverständlich die richtigen Möbel..

0

Es ist dumm gelaufen,dass die Farbe,aber auch die Teile zum Teil anders ausgefallen sind und die Wand in eurer Abwesenheit aufgebaut wurde. Trotzdem solltet ihr zu Roller gehen und mit dem Geschäftsführer sprechen,damit die Anbauwand ausgetauscht wird.Und zwar Zug um Zug.Das heißt,die richtige Wand wird angeliefert und die falsche Wand wird zugleich abgeholt.Und dann wäre noch die Frage nach einem Preisnachlass zu klären,da die Aufbauarbeit von euch geleistet wurde.Viel Erfolg.

Es hat geklappt! Ich "darf" die zwar auseinander schrauben, soll sie aber so wie sie sind mitbringen. Es wäre nicht mein Problem sagten sie... Ich bekomme dann selbstverständlich die richtigen Möbel..

0
@maryann1404

Na super.Versuch aber wenigstens für die zusätzliche Fahrt ein wenig raus zuschlagen.

0

Wenn die Ware nicht der entspricht, welche Ihr lt. Kaufvertrag bzw. Lieferschein gekauft habt, müssen die auch aufgebaute Möbel wieder mitnehmen. Klappt meist problemlos.

ich hoffe.. aber guckt doch selbst.. die Tür ist doch die gleiche.. da kann man doch denken,dass es einfach "nur" eine andere Farbe ist..

0
@maryann1404

Es hat geklappt! Ich "darf" die zwar auseinander schrauben, soll sie aber so wie sie sind mitbringen. Es wäre nicht mein Problem sagten sie... Ich bekomme dann selbstverständlich die richtigen Möbel..

0

Sofa defekt bekommen [Widerrufsrecht endet heute] / BGB Gewährleistungsrecht

Hallo :)

Am 02.04.15 wurde unser Sofa geliefert (Sofawert: 699€). Auslieferung verlief problemlos. Beim Auspacken sahen wir das es eine eingedrückte Stelle gibt wo das Kunstleder beschädigt ist. Darauf hin haben wir beim Händler angerufen und dies denen mitgeteilt. Der Händler meinte das wir das Sofa aufbauen sollen und Bilder schicken sollen damit diese sich ein Bild davon machen können und je nach Schaden eine vor Ort Reparatur durchführen wollen.

Das Sofa wurde aufgebaut und immer mehr Schäden kamen zum Vorschein. Kratzer im Kunstleder und an den Ecken aufgeraute/aufgeplatzte Stellen sowie zerkratze Standfüße, fehlende Unterlegscheiben. Die Tüte wo sich die Standfüße, etc. verpackt war wurde schon aufgerissen bevor wir diese geöffnet haben. Sprich die Standfüße konnten Frei sich bewegen. Dann kam nochmal eine gleiche eingedrückte Stelle zum Vorschein welche direkt paralell voneinder stehen. Ist ein U-Form Sofa, die 2 Ottomanen haben direkt den selben fehler als wenn eine Stange dazwischen geklemmt wurden wäre.

Dies wurde mit Bildern an den Händler gegeben worauf dieser sich meldete und meint das der Hersteller das Sofa nicht so verpackt hätte und die Spedition nimmt keine Schuld auf sich da die Ware mit Unterschrift entgegengenommen wurde. Nun wollte der Händler uns einen Gutachter schicken mit der Zusage das es auch zu unseren Nachteil sein kann wenn der Gutachter meint das wir für die Schäden schuld tragen und müssen diesen selber bezahlen (3 stelliger Bereich meint der Händler). Da wir uns keine Schuld bewusst sind wollten wir diesen Gutachter haben. Der Händler meint das er dies mit dem Hersteller nochmal absprechen müsste und ob wir uns auch mit einer Gutschrift einigen könnten bzw. sollten wir uns eine höhe der Gutschrift überlegen damit der Händler dem Hersteller gleich 2 angeboten machen kann.

Wir konnten uns für keine Gutschrift einigen da wir keine Ahnung haben wie teuer eine Reparatur wäre. Darauf hin kam eine Antwort vom Händler das diese bereit sind 100€ Gutschrift zu gewähren. Vom Gutachter war keine Rede mehr. Wir haben darauf geantwortet das wir für 599€ uns nie ein Sofa mit diesen Schäden gekauft hätten und wenn es zu keiner Einigung kommt das wir von dem 30 Tagen Widerrufsrecht gebrauch machen.

Rückantwort war das wir das Widerrufsrecht gebrauchen können aber die Spedition die Ware nicht aus der Wohnung abholen wird und die Ware in Originalverpackung versendet werden muss! Im gleichen Atemzug wurde uns noch eine 200€ Gutschrift gewährt anstelle das Widerrufsrecht zu gebrauchen.

Zum einen wurde beim Auslieferungstag vom Händler selber gesagt das wir es aufbauen sollen, heißt Originalverpackung wurde/musste entfernt werden um das Sofa aufzubauen.....Nach BGB(Gewährleistungsrecht) verpflichtet 6 Monate nach Kauf die defekte Ware austauschen oder ausbessern zu lassen.

Muss ich diese Gutschrift akzeptieren? Wir wollen nichts defektes haben aber auch nicht das Sofa selber runter tragen müssen. Darf der Händler das verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?