Mitten in der Nacht möchte mein Hund neben mir liegen.

13 Antworten

vielleicht suchte er einfach nähe..bist du tagsüber viel weg?...ich würde auch sagen das neben dem bett es völlig ok ist aber nicht im bett..das problem hatte ich..einmal ja gesagt und wenn dann ein nein kommt versteht er die welt nicht mehr,,lasse ihn neben dem bett schlafen und zeig das du da bist..das gibt sich mit der zeit,,musst nur konsiquent sein ;)

Hmm...vielleicht fühlte er sich einsam, oder vielleicht hattets du ein stressigen Tag und nicht soviel Zeit für ihn...angst???? vielleicht hat er irgend in geräusch in der nacht gehört, oder...ein schlechtn traum gehabt (falls hunde träumen können), und wollte deshalb zu dir!!!!!!!

Vielleicht war er schon mal heimlich in Deinem Bett, als Du weg warst, und Du hast es nicht bemerkt.

Diese Nacht hat er sich eben zum erstem mal getraut, seine Träume zu erfüllen. Der kommt garantiert heute Nacht auch wieder an ... Das hat nichts zu bedeuten, außer dass er Dir jetzt noch mehr vertraut und sich das deshalb auf einmal traut. Man kann's ja mal versuchen, oder ?

Kann sein, das er mal ein geräusch hörte, welches ihn erschreckt hat. Kann aber auch sein, das er einfach nur die Nähe sucht. Aber dennoch sollte sein Platz nicht IM Bett sein. Davor ist ok. Besser noch-sein eigenes Körbchen. Verhätschel ihn nicht. Ein Hund kennt keinen Trost! Hat er tatsächlich Angst, auf keinen Fall streicheln und "trösten". Beim Hund kommt lediglich an: Braaav, richtig, gut das Du Dich fürchtest!. Verstehst? Du verschlimmerst es nur. Beherzt in sein Körbchen schicken und ganz normal verhalten musst Du Dich.

Du weißt sicherlich, dass auch Hunde träumen oder? Vielleicht hatte er ja einen schlechten Traum. Klingt becsheuert ist aber wahr. Dass der Hund auf die Weise die Rangordnung übernehmen möchte denke ich nicht. XD

Was möchtest Du wissen?