Mitteilung Grundbuchamt "beschränkt persönliche Dienstbarkeit" Leitung Grundstück DDR Entschädigung?

5 Antworten

Das ist vollkommen üblich, und beeinflusst die Verkaufschancen in der Praxis gar nicht. Der Käufer sieht durch Einblick in den Grundbuchauszug lediglich, dass ein Versorger Leitungen auf diesem Grund verlegt hat; ähnliche hoheitliche Rechte gibt es für Kommunen etc. Daraus entsteht auch kein Anspruch auf Entschädigung. Anders wäre es z.B. bei einem eingetragenen Wegerecht für Dritte (Nachbarn o.ä.).

Da wirst Du kaum eine Chance haben, das abzulehen, sog. hoheitliche Rechte und dazu gehören auch Leitungsrechte für Wasser, Strom, Gas.Beschränkt sind die auf den Nutzer.

Da ist nichts zu machen! Bei dem in Abtl. II eingertragen Leitungsrecht handelt es sich um grundstücksüblich Ver-bzw. Entsorungsleitungen, die keinen Einfluß auf den Grundstückswert habe. Anders wäre dies, wenn z.B. eine Erdagsfernleitung oder Ölpipeline das Grundstück kreuzen würde. Das gäbe es dann aber in aller Regel auch Nutzungsvereinbarungen und Überbauverbote und Pflanzbeschränkungen, die den Grundstückswert beeinflussen.

Wann bin ich Eigentümer des Grundstücks?

Im vergangenen Jahr habe ich mir ein Haus mit Grundstück gekauft und Mieter drin. Notariell ist Alles ok. Nur im Grundbuch stehe ich nicht drin weil das Grundbuchamt Sommerpause gemacht hat und nun Winterschlaf hält. Die Steuern und die laufenden Kosten werden aber von mir bezahlt. Nun habe ich Post vom Statistischen Amt bekommen. Die wollen von mir einen Fragebogen ausgefüllt haben. Darf ich das denn? Ich bin der Meinung, erst wenn ich im Grundbuch stehe bin ich legitimer Besitzer. Denke ich richtig?

...zur Frage

beschränkte persönliche dienstbarkeit?

Ich möchte eine Zwangsversteigerung teilnehmen ( Rheinhaus ) , im Grundbuch gibt`s solche Einträge ( siehe Bilder ) was sollen die heißen ? Für was ein Dienstbarkeit ? Kann mir vielleicht erklären was da drin steht ?

...zur Frage

Wie kann ich eine komplizierte Grundbuch-Belastung gelöscht bekommen?

Hallo,

ich habe eine Frage zu einer Grundbuch-Belastung eines Grundstücks+Haus, dass ich plane zu erwerben. Der Fall setzt sich wie folgt zusammen.

Auszug aus dem Grundbuch: "Reallast betr. Unterhaltung von Ufermauern"

Erklärung Der Verkäufer "A" ist Eigentümer eines Grundstücks+Haus an dem ein Mühl-Kanal vorbei fließt. Die Nachbarn "B" sind Eigentümer dieses angrenzenden Kanals + anschließenden Wasserwerks. Eine Ufermauer des Kanals liegt allerdings auf dem Grundstück von "A". Weshalb o.g. Reallast laut Grundbuch auch dieses Grundstück von "A" belastet. "A" als Eigentümer des Grundstücks würde gerne eine Löschung dieser Grundbuch-Belastung erreichen, da natürlich niemand bereit ist, ein Grundstück zu kaufen, dass mit so einer Belastung „gesegnet“ ist. "B" hat allerdings signalisiert, dieser Löschung nicht zuzustimmen.

Soweit die Fakten. Habt Ihr eine Idee/Ahnung/Erfahrung wie oder ob man das o.g. Problem lösen kann? Kann man "B" verpflichten, für alles was in seinem Eigentum ist, auch selbst Haftung zu tragen?

Ich habe noch eine Idee: "A" bekommt das Grundstück seit Jahren nicht verkauft wegen dieser Belastung (und wegen dem miesen Gebäudezustand nicht vermietet) und muss momentan für die Instandhaltung des Hauses+Grundstück investieren.

Wäre es möglich, die Ufermauer aus dem Grundbuch von "A" rauszumessen. Sodass "B" seinen Kanal hat, "A" die Ufermauer + Haftung behält und ich mein Grundstück ohne Belastung? Ist das ein realistischer Deal? Dann hätte "A" das Haus los und das Geld, aber auch die Haftung.

Ich bin gespannt was ihr sagt. Und Danke schonmal für eure Auskunft.

...zur Frage

Geplanter Hauskauf: Grunddienstbarkeit (Abwasserleitungsrecht) an benachbarten Grundstück. Was ist generell bei einem Hauskauf in solchen Fällen zu beachten?

Wir interessieren uns für eine gebrauchte Immobilie. Im Grundbuch ist eine Grunddienstbarkeit (Abwasserleitungsrecht) zugunsten dieser Immobilie mit Grundstück zwecks Leitungsrecht an Nachbargrundstücken eingetragen. Offensichtlich wird das Abwasser über Nachbargrundstücke abgeleitet. Ein Skizze mit dem Kanalverlauf ist nicht ersichtlich.

Was ist in solchen Fällen grundsätzlich zu beachten? Wer ist Eigentümer der Abwasserleitung? Der Versorger? Der Eigentümer? Sind hier besondere Kosten im Falle einer Sanierung des Kanals zu bezahlen.

...zur Frage

Baulast Geh-Fahr-Leitungsweg

Hallo, wir haben ein hinteres Grundstück in Berlin gekauft auf das wir durch ein eingetragenes Geh-Fahr- und Leitungsrecht kommen. Das Bauamt meinte wir müssten nun noch eine Baulast auf diesem Weg eintragen lassen damit zb auch die Feuerwehr diesen Weg befahren könnte. Nun frage ich mich ob dieser Weg durch den Eigentümer des vorderen Grundstücks abgeschlossen sein darf? Wir haben zwar den Schlüssel für dieses Tor aber der Feuerwehr wäre es so ja erschwert zu unserem hinteren Grundstück zu gelangen. Danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?