Mitbewohner ist Raucher - was tue ich nun?

8 Antworten

Ich befürchte, du hast wenig Handhabe. Du hast gewusst, dass er Raucher ist und wieviel er raucht musste er dir nicht sagen.

du stehst also vor einem echten Problem, denn du bekommst alles ab und kannst auch als Passivraucher gesundheitliche Schäden davontragen.

dir bleibt nur, mit ihm darüber zu sprechen und ihn zu bitten, weniger zu rauchen, was er wahrscheinlich ablehnt, er ist abhängig von dem Zeug und wird es wohl nicht ändern können und wollen.

Wieder ausziehen ist die einzige Möglichkeit, der Raucherhöhle zu entkommen. Du wirst darin nicht glücklich leben können!

Wirklich was dagegen tun nicht. Du könntest ihn höchstens nett darum bitten, auf dem Balkon etc. zu rauchen. Eine andere Möglichkeit wäre es, dass du ihm das Angebot machst mehr Miete zu zahlen wenn er draußen/auf dem Balkon raucht. Natürlich könntest du auch umziehen oder es beim alten belassen.

Sinnvolle antworten kann ich dir hierzu nicht geben, aber ein paar witzige.

1. Kauf dir eine Wasserpistole und spritz ihn ab wenn er eine raucht.

2. Sei weniger Zuhause, dann merkst du es nicht mehr.

3. Fang auch an zu rauchen dann ist es nicht mehr so schlimm.

Gruß M.

Was möchtest Du wissen?