Mitarbeiter reden schlecht über mich...lachen mich hinter meinem Rücken aus

6 Antworten

Pass auf, das du nicht in die Mobbing Maschinerie gerätst. Sprich die beiden an und erkläre, das du zum lernen da bist und auch mal Fehler machen darfst . Sonst vertraue dich deinem Chef an - du hast ja gerade erst angefangen und anstatt dich auszulachen sollten sie dir alle helfen eben solche Fehlerchen zu vermeiden

Mach dir doch wegen so einer Lapalie nicht so einen Kopf. Du bist Azubi, das heißt, dass du das alles noch lernen musst. Wärst du schon perfekt, könntest du dir die Ausbildung sparen. Auch die Kollegen haben das mal lernen müssen. Das Kollegen hinter dem Rücken anderer reden, kommt immer mal wieder vor. Das solltest du dir nicht so zu Herzen nehmen.

Wer hinter Deinem Rücken über Dich lästert, ist doch schon in der besten Position, Dich am A... zu lecken! Also mach Dir nichts draus!

Ausbildung abbrechen oder durchziehen?

Hallo Leute

Ich arbeite als zahnmedizinische fachangestelltin und das erst seit 4 Tagen bin auszubildene im 1 Lehrjahr Und ich habe ein richtiges problem Und zwar ist das so das heute am 4 Tag die Chefin kam und dermaßen schlechte Laune hatte keiner weiß wieso sie hat jeden richtig blöd angemekert die anderen auszubildene richtig mir hat sie nur gesagt das ich bei der Behandlung mit den Patienten sprechen soll auf sie eingehen soll aber was soll ich mit denen schon besprechen ? Und dann wurde mit heute noch von der Rezeptions Leitung gesagt das die Chefin meinte das ich bisschen müffel ... und das ich mir das aber nicht zu Herzen nehmen solle weil es ja auch heute heiß ist und das es deswegen sein könnte ... trotzdem mir ist das so peinlich jetzt weil die anderen beiden auszubilden auch davon Bescheid wissen und die kennen sich schon länger weil die sind im 3 Lehrjahr und mir ist das jetzt total unangenehm weil alle davon Bescheid wissen ich schäme mich richtig obwohl ich immer Tonnen von deo nehme verstehe ich nicht mir hat es nie jemand gesagt alle sagten mir immer wie toll ich rieche und dann kommt sowie und dann meinte das noch die Chefin und die Mitarbeiterin hat es mir so weiter geleitet mir ist es verdammt peinlich ich weiß nicht was ich machen soll :( Ich habe als mir das die Mitarbeiterin gesaggvhat lieb gesagt hat deo genommen und habe geweint heimlich aber die auszubildene hat es mit bekommen und mich getröstet ... aber ich hab trotzdem jetzt das Gefühl das die alle über mich reden werden immer das ich stinke :-( Mache mir voll den Kopf und die auszubildene und alle kennen sich schon komme mir immer vor wie das 3 Rad am wagen und könnte immer heulen :( weiß nicht ob ich abbrechen soll :/

...zur Frage

Kollegin beim Blau-Machen erwischt. Wie reagiren?

Hallo :)

Vor gut einer Woche hat sich eine Arbeitskollegin krank gemeldet. Am selben tag musste ich für das Geschäft einige Einkäufe erledigen, weshalb ich ins dortige Einkaufszentrum ging und staunte nicht schlecht, als ich da auf meine "kranke" Kollegin traf, in Männlicher Begleitung. Allerdings kam ich nicht dazu sie an zu sprechen, den sie bemerkte mich auch und packte ihre Begleitung am Arm, ehe sie rasch davon rannte.
Ich war ziemlich enttäuscht von ihr, doch da ich und sie Freunde sind, habe ich unseren Vorgesetzten nichts erzählt, da ich erst selber mit ihr reden wollte, doch dazu kam es noch nicht, da sie immer sofort das Thema wechselte, wenn ich sie drauf ansprach, weshalb ich es schließlich sein ließ.

Dies ist auch nicht das erste mal das es Hinweise gibt, dass sie Blau macht. Einmal z.B hat ein Mitarbeiter ihren Freund in Fitnesscenter getroffen, da sie an diesem tag mal wieder Krankgeschrieben war, hat mein Mitarbeiter, dem Freund ausgerichtet, er soll ihr Gute Besserung-Wünsche überbringen, worauf der verwirrt meinte, das sie heute doch arbeiten war. Zudem hat sie, als eine Mitarbeiterin kündigte, mir gegen über mal erwähnt, das sie dank der nun wenigen Blau machen können. Auch da sagte ich nichts da wir Freunde sind

Dennoch fühle ich wie die Abneigung ihr gegenüber immer wie grösser wird. Sie ist ein Mensch der sehr oft Krank ist und deswegen nicht arbeiten kann, oder ein zwei Stunden später kommt bzw. eher geht. Auch die meisten Arbeitskollegen, sind nicht mehr all zu gut auf sie an zu sprechen, da durch ihr häufiges Fehlen, die arbeit an uns hängen bleibt.
Meist ist sie nur ein, maximal zwei Tage krank und erscheint danach (und davor) topfit auf der Arbeit, was Misstrauen schnürt.

Wie soll ich mich verhalten? Reden kann ich ja nicht mit ihr da sie mir ausweicht und da ich nicht ihr Chef bin, will ich mich auch nicht zu sehr einmischen. Und beim Chef verpetzen fände ich irgendwie mies, auch wenn sie es evtl verdient hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?