Mit welchem Kabel kann ich eine Festplatte an einen PC anschließen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum ist bei dem ersten Bild an Ladeanschluss zu sehen? Der kommt doch nirgendswo rein?

0
@verreisterNutzer

3,5" Festplatten benötigen extra Strom, dafür gibt es ein Netzteil. 2,5" Festplatten brauchen das nicht.

0
@verreisterNutzer

Das ist kein Ladeanschluss, sondern die Stromversorgung für den Betrieb einer 3,5" Festplatte.

0
0

Das hängt erst einmal davon ab, wie alt die Festplatte ist. Wenn die noch viele einzelne Pins in 2 Reihen hat, ist die uralt, da lohnt das kaum noch.

Sonst besorgst du dir am besten ein USB-Festplattengehäuse, sen am Laptop werden dir zugängliche SATA-Anschlüsse fehlen. Soche Gehäuse sind nicht teuer, und schützen die Festplatten dann auch vor Beschädigung der Platinen. Für die größeren 3,5"-Festplatten bekommst du mit dem Gehäuse auch ein passendes Netzteil, bei den kleineren 2,4"-Laptop-Festplatten kannst du die dann auch direkt über den USB-Anschluss muit Strom versorgen.

Wenn es die reine Festplatte ist, brauchst du ein Gehäuse dafür und kannst die Festplatte dann per USB anschließen.

PC oder Laptopfestplatte? Bei den 2,5"-Platten tuts ein Gehäuse (bzw. reicht der Print aus dem Gehäuse) für IDE oder SATA, kostet um die 10€. Bei den 3,5"-Platten reicht die Stromversorgung via USB vermutlich nicht aus, die Gehäuse haben auch noch ein Netzteil dabei.

Hallo!

Du kannst die Festplatte ausbauen und per USB-Adapter dann an einen PC hängen.

Handelt es sich um eine modernere Sata-Festplatte, oder eine alte IDE-HD?

Egal, denn dieser Adapter kann alle erdenklichen Varianten mit USB 3.0 verbinden:

https://www.amazon.de/UGREEN-Festplatten-Dockingstation-Netzschalter-unterst%C3%BCtzt/dp/B019SW4Z42/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=2%2C5%22+pata+sata+adapter+ugreen&qid=1577918156&sr=8-6

Reine Sata-Adapter sind preisgünstiger und findest Du ebenfalls über diesen Link.

Oder, wenn ein funktionsfähiges Betriebsystem darauf existiert, kannst Du auch über das Netzwerk gehen.

Einfach das Notebook per Netzwerk-Kabel an den Router hängen und im BS die relevanten Verzeichnisse für das Heimnetzwerk frei geben.

Dann kannst Du vom PC direkt darauf zugreifen und die Verzeichnisse und Dateien kopieren.

https://www.youtube.com/results?search_query=windows+7+netzwerkfreigabe

https://www.youtube.com/results?search_query=windows+xp+netzwerkfreigabe

Theoretisch könnte man auch über ein Live-Linux, also eine Rettungs-CD/DVD gehen. Damit kann man ebenfalls diese Netzwerk-Freigaben (zumindest temporär) einrichten.

https://www.computerbild.de/download/COMPUTER-BILD-Notfall-DVD-Free-3127466.html

Damit wäre man auch auf kein installiertes BS angewiesen.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Gruß

Martin

Hi, ich habe vor sie mit diesem Gerät anzuschließen: https://www.amazon.de/UGREEN-Konverter-Festplatten-Dockingstation-Netzadapter/dp/B016UBXH3O/ref=sr_1_10?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=P3NOV4TM102B&keywords=sata+zu+usb+adapter&qid=1577908482&sprefix=Sata+zu+usb%2Caps%2C196&sr=8-10

Wenn ich die anschließe kann ich ja auf alle Dateien zugreifen, oder?

PS: Auf der Platte ist Windows XP installiert, bekomme ich dann Normal die Ordner angezeigt, oder ist das anders aufgebaut?

0
@verreisterNutzer

WinXP verwendet ebenfalls das herkömmliche NTFS-Dateisystem.

Das verhält sich dann wie eine normale (externe) Festplatte.

Du kannst vollkommen problemlos auf die Dateistruktur zugreifen.

Die Aufteilung der Daten ist ganz genau so organisiert, wie bei den späteren Windows-Systemen.

Ein Tipp dazu: Verwende den 2-Spalten-Dateimanager "FreeCommander XE":

https://freecommander.com/de/ubersicht/

https://www.youtube.com/results?search_query=freecommander+xe+deutsch

Damit kann man wesentlich übersichtlicher und effizienter arbeiten, als mit dem Windows-Explorer.

Z.B. kann man mit [Alt+F9] die automatische Darstellung der Größe von Ordnern anzeigen lassen. Und dann sortiert man nach der Spalte "Dateigröße", dann werden auch die jeweiligen Ordnergrößen sortiert angezeigt.

0

Was möchtest Du wissen?