Mit Schnur einen Trageriemen knüpfen.

2 Antworten

Du kannst dir aus der Schnur ein Seil flechten! Dann kannst du auch mehrere Seile flechten und diese dann zusammen flechten. Je größer die Auflagefläche, desto weniger Schneidet das Seil ein.

Okay. alles kein Problem, ich frage mich, wie ich einen Trageriemen aus Schüren um das Paket binden kann.

0

Leider bin ich kein Spezialist für Webe- oder Knüpf-Techniken. Deine Schilderung verstehe ich so, dass du ein Paket von ca. 10 kg Gewicht BEQUEM geschultert oder mit der Hand tragen können möchtest. Und damit es BEQUEM wird, möchtest du dir eine Art Gurt aus dem im Markt ausliegenden Packgarn flechten. Falls ich das richtig verstanden habe, möchte ICH dir wenig Hoffnung machen: Ich weiß, dass für Herstellung bspw. von Sicherheitsgurten - die ja richtig viel Zug aushalten müssen - sehr viel Web-Know-how erfroderlich ist, damit die schön eben bleiben. Kann sein, dass es da Knüpftechniken gibt. In der guten alten Zeit gab es z.B. in Textilkaufhäusern separate Tragegriffe. Die bestanden aus einem Stück Buchen-Rundholz, ca. 1,5 cm dick und ca. 10 cm lang, der Länge nach durchbohrt und einem durch diese Bohrung gesteckten Stück steiferem Draht, an beiden Seiten des Hoilzes rechtwinklig abgebogen und nach ca. 5 cm in einen Haken übergehen. Diese Haken stülpte man über das Packgarn, welches um das zu tragende Paket geschnürt war, schon konnte man das Paket OHNE Schnittverletzungen auch längere Zeit tragen. Wo es diese Tragegriffe heute noch gibt, weiß ich nicht. Abhilfe oder Erleichterung schafft auch ein Stückchen Gartenschlauch, besser natürlich ein Stück Schweißschlauch (wegen der dickeren Wandung besser), das man - auf 10 cm abgelängt und einmal der Länge nach aufgeschnitten, über das Packgarn der Paketverschnürung stülpt und so die Schneidwirkung der Fadens DEUTLICH vermindert.

Ein guter Tipp.

Ich meine weniger das Weben eines Riemens, vielmehr eine Binde-Knotentechnik.

Bisher sah das bei mir etwa so aus: an 2 Stellen 5-10 Mal umbinden, dann diese beiden Teile mit noch einem Stück verbinden usw. jedoch verrutscht mir alles.

Ich dachte daran, dass es doch bei Transportunternehmen oder so eine ganz spezielle Technik geben muss..

0
@Claudli

Nach deinem Kommentar kommt mir folgende Idee - habe die allerdings noch nie umgesetzt gesehen: Während du dein Paket verschnürst, bestimmst du, an welchem Stück bzw. an welcher Stelle der Schnur du das Paket tragen willst. Da machst du genau an die beiden Enden dieser Stelle - also mit gut handbreitem Abstand - zwei Knoten rein. Schnürst dann das Paket fertig. Mit einem separaten Stück Schnur "verstärkst" du dann die Schnurr im Griffbereich: Machst einen Knoten ausserhalb des Griffbereichs um die Tragschnur (vielleicht auch doppelt, um ihn zu sichern), ziehst die Schnur ans andere Ende des Griffbereichs, knotest sie da wieder (natürlich außerhalb des Griffbereichs) um die Tragschnur. Jetzt wieder zurück zur anderen Seite - dabei könntest du sowohl die eigentliche Tragschnur wie auch die Verstärkungsschnur umwickeln oder kreuzweise durchwirken. Wieder festknoten. Und so weiter, bis ein passend dicker, ein bißchen miteinander verflochtener und verwebter Griff entstanden ist. Ich werde das bei Gelegenheit mal probieren. Hoffe, dass es wirklich funktioniert. Danke für den Denkanstoß!!

1

Was möchtest Du wissen?