Mit Freund zusammenziehen - in seine Wohnung oder meine WG?

7 Antworten

In der Frage klingt es eher danach, dass dein Mitbewohner der richtige für dich ist.

Dein Freund wird sich darauf nicht einlasen, denn JEDER Mann ist eifersüchtig und gerade eine so enge Verbindung zwischen seiner Angebeteten und einem ANDEREN Mann ist ein sehr großes Pulverfass.

Du wirst dich trennen müssen. Die Frage ist nur von wem. Von deinem Geliebten oder von deinem Freund ?

(Kleiner Tipp: Warte mit dem Auszug noch ein paar Monate. Du kennst den anderen doch kaum. Auf Dauer könnte es vielleicht daneben gehen. Außerdem schuldest du deinem Mitbewohner irgend wie etwas für die gemeinsame Zeit.)

Du kannst zu ihm ziehen solltest aber erst mal Deine WG noch eine bestimmte Zeit aufrechterhalten.

Oder hat Ihr schon längere Zeit bei ihm gewohnt?

Meine jetzige Frau und ich waren ab dem dritten Tag so gut wie unzertrennlich. Nach 2 Monaten habe ich dann meine Wohnung gekündigt und nach 7 Monaten geheiratet, was schon über 11 Jahre her ist.

Allerdings waren wir auch schon beide 40 als wir uns kennen lernten; also mit einer gewissen Lebenserfahrung.

20 Quadratmeter sind für 3 Personen + Hund zu viel. Also müsst ihr eine andere Lösung finden.

Ich glaube, dass diese neue Beziehung nicht viel Sinn hat. Hört sich auch an, als ob Du Ängste hast, mit diesem älteren Mann zusammen zu ziehen. 

Ich würde bei dem besten Freund bleiben. Gerade weil ihr nicht so lange zusammen seid fände ich es nicht schön, wenn du ihn jetzt nach all dem einfach alleine lässt. Wenn es euch so wichtig ist, kann er ja auch zu euch ziehen.. gerade auch weil es so viel Aufwand war etc.. ich denke, er würde das verstehen. 

Da ihr noch nicht lange zusammen seid würde ich noch gar nicht zusammenziehen. Das ist ein großer Schritt, man sollte sich wirklich super gut kennen damit man es nicht doch bereut. Wartet noch damit, und vielleicht findet ihr irgendwann eine Lösung mit der alle zufrieden sind. 

Was möchtest Du wissen?