Mit einer Sparkasse Bankkarte ins minus gehen , wenn man noch nie Geld eingezahlt bekommen hat?

4 Antworten

Das entscheidet grundsätzlich die Bank. Sie kann sagen, ich dulde eine Überziehung, sie kann aber auch sagen Null-Überziehung. Anhand von was das entschieden wird, legt jede Bank für sich fest.

Sofern Du OHNE Kontoprüfung mit der Girocard bezahlt kann es passieren, dass Du mehr zahlen kannst als Du auf dem Konto hast, weil dann nur das Kartenlimit abgefragt wird. Aber natürlich könnte das dann nicht eingelöst werden, was ggf. hohe Folgekosten und Stress mit dem Geschäft nach sich zieht.

Gruss

Müsstest du erstmal bei deiner Bank "freischalten". Wenn du ohne diese "Freischaltung" (Dispokredit nennt sich das denk ich) ins minus gehst (was möglich ist) wird dass geld aber ziemlich schnell automatisch von deiner Bank zurück gebucht und du bekommst Ärger...

Wie hoch ist denn Dein Dispokredit? Das steht in Deinem Vertrag. Ich denke, dass Du keinen bekommen hast. Ergo kannst Du Dein Konto auch nicht überziehen.

Du brauchst nicht unbedingt ein Dispo um zu Überziehen. Wenn du kein Dispo hast und trotzdem überziehst heißt das dann geduldete Überziehung. Wenn der bank aber das zu viel wird, wird sie dementsprechend dir Lastschriften usw. zurückbuchen.

1
@Daniel1969

Du hast völlig Recht!!! Ich hatte diese Möglichkeit total verdrängt! Der Dispo garantiert mir ja "nur" niedrigere Zinsen! Vielen Dank für Deine Erklärung. 👍

1

Kein problem gerne😊✌🏻

1

Mit deiner Bankkarte kannst du nicht ins minus gehen, wenn dann mir dein Konto.:D und ja kannst du durch Kontoführungsgebühr usw.

Lg

Daniel

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das ist nicht die Kontoführungsgebühr, das sind dann Zinsen.

0

Meinst du Zinsen für deine Überziehung? Wenn ja das kann auch sein bei einer geduldeten Überziehung. Bei einer geduldeten Überziehung ist der Zins bei vielen Banken meist ein wennig höher als ein Dispo Zins.

0

Was möchtest Du wissen?