Mit Echthaarperücke am Tatort?

5 Antworten

Nein, denn die Haare allein enthalten keine DNA. Die DNA bei solchen Tests kommt aus der Haarwurzel, diese wird aber logischerweise nicht für Echthaarperrücken verwendet.

Ich vernute mal, dass Perückenhaar auch chemisch behandelt wird, so dass die Herkunft von der selbigen bewiesen werden kann.

Haare spenden ist generell Unsinn weil es davon genug gibt.

Aber die Antwort auf deine Frage: Nein, denn die Haare selbst enhalten keine DNA, sondern nur die Haarwurzeln von ausgefallenen Haaren.

die dna bleibt glaube durch die haarwurzel nachweisbar, nicht aber über das haar

Das Haar einer (Echthaar-) Perücke eignet sich nicht zum DNA-Abgleich.

Was möchtest Du wissen?