Mit dem Pferd in den Urlaub fahren - FRAGEN AN ALLE PFERDEFREUNDE! ;D

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Ich war mit meinem Pferd/Pferden schon mal im Urlaub. 66%
Ich war noch nicht mit meinem Pferd/Pferden im Urlaub. 33%

7 Antworten

Ich war noch nicht mit meinem Pferd/Pferden im Urlaub.

Ein Pferd braucht ca. ein Jahr um sich an einen neuen Stall, einer neuen Herde usw. richtig einzuleben. Das vorweg.

Ich persönlich würde mein Pferd nicht in einen Offenstall mit lauter fremden Pferden stellen. Rangkämpfe sind vorprogrammiert genauso wie Schrammen und evt. noch schlimmere Verletzungen. Ich an deiner Stelle würde schauen, ob ich für meine Pferd eine große Paddockbox bekomme und sie regelmäßig Weidegang mit ein zwei anderen Pferden hat. Dein Pferd hat viel weniger Stress dadurch, es muss isch nur an zwei oder drei Pferde gewöhnen, und nur mit ihnen die Rangfolge "ausfechten" anstatt mit 10 oder 15 Pferden. Und denkt daran, dass deinem Pferd nicht bewusst ist, dass ihr wieder nach Hause fahrt. Dein Pferd denkt, dass es hier nun leben muss, es weiß ja nicht, dass ihr wieder nach Hause fahrt, sondern weiß nur, dass es jetzt erstmal dort leben müssen wird. Wie lange wollt ihr denn weg fahren ? Bakannte von mir machen es z.B. immer so, dass sie mit ihren Pferden jedes Jahr wieder an den gleichen Ort fahren, um dort Urlaub zu machen, das Pferd hat immer wieder die gleiche Box, meist sogar die gleichen Weidepartner. Das finde ich weitaus besser, als nur mal so für ein paar Tage irgedwo hin zu fahren ;)

Wenn dein Pferd ein Turnierpferd ist, welches gewöhnt ist, dass es öfters in fremden Ställen untergebracht wird, dann könntest du sicher mit ihm auch in Urlaub fahren. Kennt dein Pferd sowas nicht, würde ich es bleiben lassen. Den Stress der kurzfristigen Umgewöhnung würde ich ihm nicht antun wollen.

Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass du irgendeinen Urlaubshof findest, der Gastpferde in Offenställe zusammen mit anderen Pferden stellt. Das Risiko von Verletzungen und der Übertragung von Krankheiten dürfte wohl jedem zu groß sein. Für die Pferde stellt es meiner Meinung nach auch einen unglaublich großen Stress dar, sich für so kurze Dauer ständig an neue Pferde gewöhnen zu müssen. Insofern würde ein vernünftiger Stallbetreiber meiner Meinung nach sowas auch nicht unbedingt anbieten.

Also musst du dich, wenn du dein Pferd mit in Urlaub nehmen möchtest, wohl mit Box und Paddock und der Möglichkeit einer Koppel mit Sichtkontakt zu anderen Pferden "begnügen" müssen.

50% chance, dass dein pferd krank zurück kommt.

gastpferde sind auch für einen hofbesitzer keine einfache angelegenheit - aber es wird nun mal von vielen gewünscht, pferd in den urlaub mitzunehmen - also gibts höfe, die es anbieten.

jedes pferd ist ein individuum, das individuell versorgt werden will und muss.

dazu die psychosoziale belastung fürs ross.

glaub mir - ihr hättet beide nicht wirklich was davon.

und - nein, ich war noch nicht mit pferd im urlaub, hab aber schon fremdpferde betreut, die aus anderen gründen zwischenzeitlich untergebracht werden mussten. fürs pferd ist sowas eine absolute notlösung.

lass das pferd besser daheim und nutz den urlaub für weiterbildung in sachen pferd. vielleicht wäre eine woche bei babette teschen oder bei peter pfister was für dich...

Ich war mit meinem Pferd/Pferden schon mal im Urlaub.

Huhu, ich habe eine RB mit der ich regelmäßig in den Urlaub fahre. Wir haben 3 Pferde--> Shetty, Shire und Isi also echt versch. Typen und wir fahren 2 mal im Jahr 2 Wochen (Besitzerin kommt immer mit) und wir fahren immer auf denselben Hof (kommen auhc aus Bayern) und da kennt man uns und unsere 4-Beiner schon. bei denen ist es so, das es eine Weide gibt für die Besucher. Das heist du Buchst ein Zimmer/Ferienwohnung mit Pferdund hast dann deinen eigenen Offenstall mit Weidegang. Natürlich gibts auch Boxen aber das kennen unsere freien Pferdis nicht! Solche Höfe gibts, wobei auch die Eingewöhnung in die Herde kein Ding ist, weil die Pferde dort umgänglich sind und dafür gemacht, dass ständig neue kommen und gehen

Keine Sorge ist echt einfacH!

Ich war mit meinem Pferd/Pferden schon mal im Urlaub.

Das ist unglauiblicher unnötiger Stress fürs Pferd. Sich in eine neue Herde integrieren zu müssen, verprügelt zu werden und wenn es gerade so klappt, wieder herausgerissen und nach Hause zu fahren - nääh das würde ich meinem nie antun. Zumal mir das Verletzungsrisiko viel zu hoch wäre, mein Pferd einfach in eine fremde Herde zu schmeißen!

Ich würde das nur machen, wenn ich mindestens 2 sich gut bekannte Pferde hätte, die ich mitnehmen könnte und die dann einen extra Bereich bekommen würden.

Mit meinem war ich schonmal eine Woche im "Urlaub" - er stand für einen Lehrgang und abschließende Reitabzeichenprüfung im Reitverein und hatte da aber eine Box und ich hab ihn alleine auf die Koppel gestellt, mit Sichtkontakt zu anderen. Arg schön war es sicher nicht für ihn, aber in eine neue Herde geschmissen zu werden sicher noch schlimmer, für die kurze Zeit. Wenn es nicht sein muss, würde ich das nie machen.

Weder würde ich meinem Pferd den Wechsel in eine andere Herde antun, wo es sich grade so ein bisschen an die anderen gewöhnt hat, bis es wieder wegmuss - noch würde ich mein Pferd für x Wochen im Jahr allein in eine Gartenhütte stellen.

Entweder du verzichtest auf den Urlaub, oder im Urlaub auf dein Pferd - das in der Zeit dann auch mal Pause hat und sich in seiner gewohnten Umgebung auf der Koppel entspannen kann.

Wer hat alleine gesagt? Muss schon aufpassen, was man anderen so in den Mund legt.

0

Hey,

zu allererstmal spricht gegen einen urlaub mit pferd, dass das unglaublich viel (unötiger) stress für das pferd ist!

wenn du dein pferd mit in die reiterferien nimmst wird dein pferd normalerweise nicht direkt mit den pferden vom hof auf eine wiese oder einen offenstall gestellt, da es u.a. einfach zu kompieziert ist das pferd in so kurzer zeit in die herde zu integieren und nach ein paar tagen oder einer woche (jenachdem wie lange du wegfahren willst) wieder aus der "neuen" herde raus zu reißen. wenn für dich nur offenställe in frage kommen wird das ganze ja nochmal verkompliziert!

mit der eingewöhnung ist das ähnlich wie wenn du mit deinem pferd in einen anderen stall umziehst, alles ist neu und dein pferd will erstmal vorsichtig alles erkunden, natürlich ist da jedes pferd unterschiedlich, manche haben mehr probleme mit der eingewöhnung in eine neue umgebung, andere weniger...

natürlich kann ein urlaub mit dem eigenen liebsten pferdchen auch ganz schön werden, aber im endeffekt ist es einfach ne ganze menge stress, und es kann auch viel schieflaufen, vondaher würde ich dir einfach davon abraten :)

LG

Was möchtest Du wissen?