Mit Blasenentzündung arbeiten?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, ich würde arbeiten gehen. Du nimmst dein Antibiotikum, das ja sehr schnell anschlägt, also dich schnell beschwerdefrei macht, und du bist nicht ansteckend. Außerdem ist dir zwar das Medikament verschrieben worden, aber man hat dich offensichtlich nicht krankgeschrieben. Denke daran, dass du ganz viel (mindestens zwei Liter) pro Tag trinken musst, am besten immer, nicht nur während der Blasenentzündung. Solltest du krankgeschrieben worden sein, DARFST du nicht arbeiten gehen.

Wenn Du schon ein Antibiotikum einnimmst, warst Du ja wohl beim Arzt. Was hat der dazu gesagt? Wir dürfen Dir doch hier keine medizinischen Ratschläge geben... Riskant ist das nicht, sofern Du Deinen Unterleib warm hältst und vieeeel trinkst, am besten entsprechenden Tee, gibt's sogar beim Discounter, und stilles Wasser. Man / frau ist nicht generell arbeitsunfähig wegen Blasenentzündung, zumal eine normale solche relativ schnell nach Beginn der Antibiotikaeinnahme abklingt bzw. die Beschwerden deutlich nachlassen. Dringende Empfehlung: zusätzlich und künftig zur Vorbeugung Cranberry + C einnehmen, wird in vielen Foren als sehr hilfreich beschrieben, lies mal nach. Gute Besserung!

Ich gehe mal davon aus das du eine ärztliche Krankschreibung hast?

Dann meint dein Vater mit riskant: das es illegal ist arbeiten zu gehen. Schließlich übernimmt deine Krankenkasse für die Tage an denen du Krankgeschrieben bist dein Gehalt, sozusagen. Wenn du jetzt also einfach arbeiten gehst, würdest du sozusagen doppel kriegen...das geht rein gesetzlich einfch nicht ;)

lg Cooki

Cooki 10.04.2012, 21:51

Ach und...gehts dir denn schon so viel besser? Genieße doch lieber die freie Zeit =)

0

Nur du alleine kannst das entscheiden. Wenn das den Arbeitsablauf stört, dann laß es. Denke bitte an die Krankmeldung.Trink viel um die Bakterien aus zu schwemmen. Gute Besserung.

Nunuhueper 10.04.2012, 22:48

Nein, über die Arbeitsunfähigkeit mit Bescheinigung für den Arbeitgeber entscheidet immer noch der behandelnde Arzt, nicht der Patient.

0

Wenn Du unter der medikamentösen Behandlung bei einer Blasenentzündung schnell beschwerdefrei wirst, also nicht alle halbe Stunde aufs Klo musst, kannst Du wieder ganz normal leben und auch arbeiten. Da gibt es kein Risiko... Nur bei Fieber besteht die Gefahr einer aufsteigenden Harnwegsinfektion mit Nierenbeteiligung, dann sollte der Arzt Dir weiter helfen und Dich arbeitsunfähig schreiben.

Danke für eure Antworten! Ich war nur heute krank geschrieben, werde jetzt mein Antibiotika weiter nehmen und schauen ob ich morgen früh arbeiten gehen kann :)

Morgen wäre der dritte Tag!

Was möchtest Du wissen?