Mit Ausbindern ins Gelände?!

6 Antworten

Ein Ausbinder nimmt man bei der Ausbildung oder beim Longieren eines Pferdes auf einem Reitplatz oder in der Halle aber doch nicht im Gelände...ich finde das vollkommender Quatsch...das Pferd wird so zu sehr in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt! Man hat zwei Hände und Zügel und kann somit auf den Hals des Pferdes einwirken...ich glaube die ist einfach nur faul und will nichts tun beim reiten...ich bin immer mit Martingal geritten...was auch eine entsprechende Wirkung hat, aber das Pferd nicht so sehr einschränkt und schon gar nicht den Pferdekopf in eine gewisse Haltung zwingt! Du machst das schon richtig...lass Dir von anderen nichts erzählen!

Ach noch was...wenn das Pferd mit Ausbindern mal einknickt, rutscht, stolpert oder gar stürzt hat es keine Chance weil es nicht ausbalancieren kann...schlimme Verletzungen sind da vorprogrammiert...

1

Sowas würde ich auf keinen Fall machen! Das ist eindeutig zu gefährlich! Außerdem kann man das auch durch richtiges Reiten beheben, da halte ich nicht so viel von Hilfszügeln, vor allem wenn man sie als Lösung verwendet, statt aktiv am Problem zu arbeiten.

Ich finde, dass ihr das durchaus richtig macht. Im Gelände verwendet man einfach keien Ausbinder, man hat ja auch so genügend Einwirkung auf das Pferd, um es richtig zu fordern und zu fördern, wenn diese Einwirkung fehlt, hat man im Gelände eigentlich nichts verloren. Also: Macht das auch weiterhin so, die Stallbesitzerin hat euch da nichts vorzuschreiben.

Ich würde dir raten, keine Ausbinder zu benutzen. Das Pferd könnte so viel schneller stürzen. Außerdem sehe ich einen Ausritt immer nur als Entspannung und das ist es irgendwie nicht mehr, wenn du dein Pferd ausbindest. ;) Und wenn das Hotta sowieso ohen besser läuft und sich somit wohler fühlt ist doch alles ok. Also lass die Dinger lieber weg. ;)

Longieren mit Ausbindern?

Mein Pferd hat leicht (!) verengte Dornfortsätze, also leichte Kissing Spines. Meine Tierärztin meinte, dass ich meine Stute (16 Jahre) 2x pro Woche longieren sollte. Bis jetzt habe ich Dreieckszügel genommen und sie tief ausgebunden, da gibt sie den Iopf auch schön runter, die Nase berührt manchmal fast den Boden.

Nur jetzt hat mir meine Reitlehrerin empfohlen, Ausbinder zu nehmen, damit das Pferd in Anlehnung geht. Meine Tierärztin meint dasselbe (wobei sie mein Pferd noch nicht korrekt ausgebunden mit Dreieckszügeln gesehen hat). Nur habe ich gelesen, dass man auf keinen Fall mit Ausbindern longieren sollte. Was ist denn jetzt richtig?

...zur Frage

Beste alter für das 1.eigene Pferd ( pferdealter/ tunierpferd)

Hallo also ich binn zur zeit auf Pferdesuchen und habe jetzt einen 13 jährigen Wallach gefunden ! Er hat bereits einige L-Dressuren gewonnen ! Springen tut er auf einem guten E/A Bereich ist eher etwas fauler und man muss ihn auf dem Platz ab und zu mal motivieren im Gelände ist er ein Traum und da hat er richtig Spaß !! Nur meine frage ist ist 13 ein gutes alter für das 1. Eigene Pferd ? Ich möchte noch lange mit meinen Pferd Spaß haben reiten, tuniere gehen usw.!! Meint ihr es ist ein gutes alter oder lieber nach etwas jüngerem schauen ? Danke schonmal für die Antworten :))

...zur Frage

Wie ist es nun richtig: Mit oder ohne Ausbinder longieren?

Ich höre da immer wieder unterschiedliche Meinungen, auch bei leuten die einen longenkurs besucht haben und auch in Foren, die empfoheln werden steht immer etwas anderes.

Die einen sagen, richtiges longieren geht nur mit Ausbindern, damit das Pferd in Anlehnung gehen kann, andere sagen man soll ohne Ausbinder longieren.

Wie ist es den nun richtig. Ich habe in der letzten Zeit ohne longieret, habe aber auch Ausbinder zum Longieren und einen Longengurt.

...zur Frage

pferd buckelt im gelände was tun?

hallo meine rb buckelt immer im gelände aber nur im gallopp. Das geht dann die meiste zeit so aus das man unten liegt die besitzerin meint das wäre keine freuden buckler sondern so etwas wie Protest. Jetzt frage ich mich aber woher das kommt ich will da auch auf gar keinen fall mit gewalt dran gehen oder meinen mich durchsetzten zu müssen sondern den grund heraus finden warum das so ist. Auf dem platz macht sie das nicht und der sattel passt auch Druckstellen hat sie auch nicht haben wir alles schon prüfen lassen und wir sind auch nicht so welche die das Pferd schlecht behandeln die steht im Offenstall mit einem großem trail mit 9 weitern pferden und verfügt über genug zu fressen ich weiß einfach nicht woran das liegen könnte und sonst kommen wir ja auch gut mit ihr klar. Ich hab mich auch nicht schon gefragt ob es trotzdem vielleicht Freuden buckler sind. Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee.

...zur Frage

Wie bekomme ich mein Pferd beim Longieren und reiten vorwärts abwärts?

Hallo, wie bekomme ich es hin, dass mein Pferd beim Longieren besser vorwärts-abwärts läuft? Sie drückt den Rücken jetzt nicht extrem durch und reißt den Kopf hoch, aber sie lässt sich auch nicht richtig fallen.
Ich longiere immer mit Kappzaum und ohne Ausbinder!

...zur Frage

Ausbinder beim Ausreiten?

hi!

wenn man ausreiten geht sollte man da Ausbinder mitnehmen oder eher nicht, oder kommt es auf´s Pferd an, wenn ja bei welchen Pferdecharackter sollte man beim Ausreiten ausbinder benutzen?

Ich persöhnlich würde nicht mit Ausbindern ausreiten. Ich will nähmlcih dass sich das Pferd ausstrecken kann und die Umgebung genießt.

 

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?