Mit Abitur Groß- und Außenhandelskaufmann lernen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum nicht mit Abitur Groß- und Außenhandelskaufmann lernen? Es ist eine sehr qualifizierende Ausbildung.

Verdienst hängt sehr vom Betrieb und der Region ab. Verkauf / Vertrieb wird (später dann) besser bezahlt, meistens. Danach kann man noch ohne weiteres Fort- und Weiterbildungen oder sogar ein Studium machen.

Abiturienten können u.U. die Ausbildung verkürzen.

Einige Betriebe, bei uns, nehmen für diese Ausbildung nur sehr gute Realschulabsolventen, lieber Abiturienten oder mit Vorbildung der Wirtschaftsfachschule.

habe ich auch. Das war Ende der 80er Jahre. 3.5 Abi-Note & GH Kaufmann gelernt. Leider war die Ausbildung nicht so toll. Wir waren eher in der Produktion & im Lager eingesetzt.

Produktion- & Fertigung von Dispersionen, Lacken im Bereich Farbgroßhandel.

Werner sagt immer. Ein Glück - morgen ist Berufsschule

Mit Zusatzunterricht im Bereich Warenkunde habe ich dann mündlich ein gut bekommen, Multiple Choice dann eine 3.

Keine Übernahme nach der Ausbildung

Ich habe die Ausbildung nach 2 Jahren abgebrochen, Abi gemacht und studiert. War ne schwere Zeit aber es lohnt sich! Verdiene jz mehr als das doppelte .. Kannst du kein Bafög beantragen? Gibt auch kurze Studiengänge.. mach was aus deinem Abitur so kannst du später dir und deiner Familie einen höheren Lebenstandart bieten! :) Und glaub mir es gibt harte Zeiten aber arbeite dich daraus umso stolzer kannst du später auf dich sein!

Ich persönlich finde das eine gute idee/alternative.

Ich war vor vielen Jahren mal auf einem open Theater meiner Schule, und das hat mich auch sehr geprägt.

Was möchtest Du wissen?