Mit 18 untertauchen?

10 Antworten

Wenn du diesen Zettel da lässt, eventuell auch noch die Polizei informierst, dann passiert überhaupt nichts.

Deine Eltern werden keine Vermisstenanzeige stellen können, weil klar ist, dass du freiwillig gegangen bist.

Allein deine Krankenversicherung sollte wissen, wo du dich aufhältst.

Ich würde vorher alle meine Personalpapiere erneuern, Krankenversicherungen Familienstammbuch und so weiter einpacken und in einer fremden Stadt eine Zeitarbeit annehmen.

Du wirst 18 sein und somit "frei", niemand kann sagen, dass du dort oder dort sein musst. Es ist aber fraglich, ob einfach abhauen und unter einer Brücke die richtige Idee sein soll?!

Du wirst keinen Arbeitsvertrag ohne Anschrift bekommen, du wirst keine Gelder ohne Antrag beantragen können, kein Bankkonto eröffnen können etc.
Geld geht irgendwann aus und ohne Wohnsitz von vorne anfangen, dass ist verdammt schwer! Ich glaube da gibt es bessere Wege (z.B. Mädchenhaus etc.), als einfach abzuhauen.

Woher ich das weiß:Beruf – Schulsozialarbeit

Wie du schon geschrieben hast würde ich den Zettel schreiben, damit man weiß das es freiwillig ist.

Willst du sagen warum du verschwinden willst oder ist es zu privat?

Denn was ist mit deiner Familie und Freunden? Natürlich weiß ich nicht was du vielleicht durchmachst, aber ich find es irgendwie traurig :(

Viel Erfolg dir :)

Vielleicht würde jemand die Polizei informieren, um dich als vermisst zu melden. Ob und wie schnell die da aber handeln würden, ist fraglich.

Bei dieser Rechtslage würde die Polizei nichts tun

1
@Rhenus777

Es muss trotzdem überprüft werden ob der Zettel wirklich von ihr geschrieben worden ist ;) Aber wenn sie dann gefunden wird, passiert nix mehr wenn sie das bestätigt

3

Vielleicht rennst du ja erstmal zum Psychiater als weg von deinen Eltern, denen zu wahrscheinlich alles bedeutest...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin seit 18 Jahren leidenschaftlicher Junge

Ich bedeute ihnen nichts

0
@julespogg

Es gibt Eltern, die lieben nicht, so etwas sollte man nie voraussetzen. Sonst gäbe es keine Heime!

0

Was möchtest Du wissen?