Mit 18 rausgeworfen werden?

5 Antworten

Deine Mutter darf dich an sich gar nicht rauswerfen. Außerdem würde sie sich vermutlich ins eigene Fleisch schneiden, weil nach deinem Auszug (vermutlich) eure Wohnung für sie allein zu teuer ist, sie also nach etwa einem halben Jahr umziehen muss.

Allerdings solltest du dein Problem dem Jugendamt melden. Jugendliche, die sich dort mit unter 18 Jahren gemeldet haben, werden auch nach ihrem 18. Geburtstag weiter betreut.

Das Thema mit dem Jugendamt hab ich schon durch sie machen nichts da ich bald 18 bin.

0

Hast du mal darüber nachgedacht, dass es vielleicht besser wäre, selbständiger zu werden, statt dich auf sie verlassen zu müssen.

Es gibt Berufsausbildungen, bei denen die Unterkunft mit übernommen wird.

Knapp 18 ist noch etwas früh, aber wenn ihr euch gegenseitig "blockiert", ist keinem von euch beiden geholfen und ein Auszug vermutlich die bessere Lösung.

ja natürlich wäre das sinvoll nur möchte ich keine Ausbildung machen nur um ausziehen zu können... Ich will ja Ausziehen aber erst dann wenn ich es kann.

0
@ByeByeBtch

du kannst noch mehr als eine Ausbildung machen, und ihr könntet euch diese Kämpfe ersparen

0

Zieh aus, such dir eine kleine Wohnung, ich bin mit 18 auch ausgezogen.

Such dir Hilfe beim Jobcenter, mach deine Schule weiter und gehe weiterhin Arbeiten, wenn Sie es so haben will. Wenn du kein schlechtes Gewissen, und deine Mutter übertreibt, dann geh.

Spreche mit dem Jobcenter darüber, und guck das sie dein Kindergeld nicht mehr bekommt, wieso ist Sie so zu dir?

Geht Sie Arbeiten? Und bist du ein Einzelkind?

Ich hab noch eine jüngere Schwester und sie ist alleine mit uns. Ich hab schon mit dem Jobcenter geredet und die sagten mir das ich nicht ausziehen kann :/ Zu mir ist sie... aufjedenfall nicht das was eine Mutter sein sollte ich bin zwar auch nicht immer einfach aber kein Problem kind.

0

Was möchtest Du wissen?