mit 1,73 einfach keine Chance bei Frauen?

32 Antworten

Also mein letzter Freund war 1,74 meine beste Freundin war letztens in nem Typen verknallt, der 1,60 ist und sie ist so ca 1,68 -> Größe ist wirklich sekundär. Aber was auf jeden Fall von Vorteil ist ist Selbstvertrauen und ein sicheres Auftreten, wenn man nicht so groß ist. Aber selbst ohne das. Ich kenne mehrere Mädchen, deren Freunde kleiner sind als sie.

Nachdem ich mir die Antworten durchgelesen habe, habe ich feststellen können, dass fast jeder Beitrag beschreibt, dass es auf die Größe nicht ankommt. An dieser Stelle muss widersprochen werden, da viele Frauen immer noch das Idealbild besitzen, dass der Mann definitiv größer zu sein hat, als die Frau. Es wurde hier auch bereits erwähnt, dass ein Paar mit seltsamen Blicken begleitet wird, wenn auffällt, dass die Frau nun doch größer ist, als der Mann. Im Endeffekt spielt die Größe zwar doch eine kleine, aber wichtige Rolle. Dem muss ich natürlich zustimmen :) 

Aber du solltest nicht zulassen, dass deine Größe für Probleme in der Partnersuche sorgt. Sollte es vorkommen, dass dich ein Mädchen, eine Frau aufgrund deiner Größe kritisiert, nehme es nicht ernst ;) 

LG, Toxic38 

Einige Damen sollten echt mal ehrlicher sein und aufhören, ihre Naivität in andere Leute spritzen zu wollen.

Fakt ist, klar gibt es kleinere Kerle die Mädels abbekommen.

Fakt ist aber auch, dass eben klein auch zu den Merkmalen von unschön gehört. In erster Linie schaut man aufs Äußere (sowohl Mann, als auch Frau), Frauen dabei sogar mehr als Männer wie schon in mancherlei Studien bewiesen.

Man kann einen Charakter aus Gold haben, wenn es mit dem Äußeren nicht ganz so hinhaut, bleibt man leider nur zweite oder dritte Wahl.

Zieh dein eigenes Ding durch, trainier ein bisschen wenn du dich damit besser fühlst und lass die Weiber ihren Schabernack treiben. Spätestens ab 30+ besinnen sich mehr und mehr Frauen darauf, dass wirklich mehr innere Werte ( vor allem weil sie dann Panik bekommen wegen Kinder kriegen, da alles andere vorher zwar Schönlinge waren, aber nichts womit man eine lange Beziehung bzw. eine Familie habn könnte) als das Äußere zählen ( was sie vorher immer nur gepredigt aber nie gelebt haben).

Einziger Nachteil, sie sehen dann in dem Alter aber auch so langsam dem entsprechend aus. Und das kriegen sie dafür dann umso härter zu spüren wenn sie merken, dass dann eben nicht mehr jeder Hinz und Kunz nach ihrer Pfeife springt.

Falls von Frauen hierauf wieder solche Pseudoargumente wie " hast wohl noch nie eine gehabt "und so kommen seid versichert, dass ich mit 25 Jahren und 1,68 bisher 3 Beziehungen hatte.

 

Als Randnotiz wie immer natürlich zu erwähnen, Ausnahmen bestätigen die Regel.

( vor allem weil sie dann Panik bekommen wegen Kinder kriegen, da alles andere vorher zwar Schönlinge waren, aber nichts womit man eine lange Beziehung bzw. eine Familie habn könnte)

Ich verstehe nicht wo das Problem hier liegen soll... Die Frauen (oder besser gesagt Mädchen) von heute werden doch schon mit 13-16 Jahren Mutter. Kein Grund zur Sorge also :D

0

Was möchtest Du wissen?