Mit 17 weder Schule noch Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Nachdem du 18 bist, kannst du machst was du willst --------> und einen Bundesfreiwilligendienst sowie ein FSJ kannst du eigentlich immer beginnen, vom Alter hängt das auch nicht ab. Ich kenne einen, der sich mit 31 zum Bundesfreiwilligendienst entschloss, weil er nach dem Studium nicht gleich was fand & man freute sich in der Einrichtung total drüber, dass zumindest sich jemand gemeldet hat, weil diese Stellen nicht soooo beliebt sind. Probiere es einfach :)

Bis 18 greift die Berufsschulpflicht. "Nix machen" kann man in der Zeit nicht, außer man ist krankheitsmäßig durch ein Attest außer Gefecht gesetzt. Es sei denn, es kriegt keiner mit. Aber im Gegenzug bist du dann auch nicht dazu berechtigt, jedwede Transferleistungen zu beziehen.

Mein Rat: Gehe mal zur Agentur für Arbeit oder, was noch besser ist, zu einem kirchlichen Bildungsträger wie Kolping, Caritas oder Diakonie. Die geben sich dort mehr Mühe als die begnadeten Kaffeetrinker vom Arbeitsamt & nehmen sich mehr Zeit, haben eine persönlichere Beratung zu bieten... ist definitiv keine verschenkte Zeit. Du kannst auch einen Schulabschluss nachholen -----> bewerbe dich einfach mal für das Schuljahr 2017/2018 für die Mittlere Reife bzw. die Wirtschaftsschule. 

Du packst das! Zweifle nicht an dir & gehe es richtig an :) Viel Erfolg!

Danke für die Infos (: an diakonie hab ich noch gar nicht gedacht, ist ne gute Idee!

1

Bis du 18 bist musst du in irgendeiner Form die Schule besuchen. Nur jobben geht nicht. Musst halt dann für die paar Monate ins Berufsgrundschuljahr. Ansonsten kommt wirklich auf deine Eltern ein Bußgeld zu,

Ich rate dir aber: Hol deinen Abschluss nach. Sonst wird das nie was mit einer vernünftigen Ausbildungsstelle und damit später mit einem guten Beruf.

Natürlich geht FSJ und BFD noch. Viele Träger stellen zum Dezember oder Januar definitiv noch ein, auch weil ständig welche abspringen.

Suche im Internet danach und du wirst fündig werden. Dann da anrufen und nachfragen. 

Und wenn du keinen Bock auf Schule hast, melde dich schleunigst bei der ARGE als ausbildungssuchend. Die bieten berufsvorbereitende Seminare, sodaß dir reele Chancen geboten werden.

Was möchtest Du wissen?