Mit 17 ausziehen ohne erlaubnis der eltern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bevor du 18 bist, müssen deine Eltern ihre Erlaubnis erteilen. Du kannst dich aber ans Jugendamt wenden. Dieses wird die Situation bei dir zuhause überprüfen und, sollte man zum Schluss kommen, dass es absolut nicht vertretbar ist, dich bei deinen Eltern zu lassen, wird eine anderweitige Unterbringung angeordnet werden. Das passiert aber wirklich nur in Härtefällen, wenn deine körperliche und/oder geistige Gesundheit akut gefährdet ist. Normalerweise werden erst mal andere Lösungen gesucht - seien es Gespräche innerhalb der Familie, regelmässige Besuche des Amtes oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von n1c0987
30.10.2015, 06:36

das problem ist ja das meine eltern so stur sind und einfach nicht mit sich reden lassen..

0
Kommentar von n1c0987
30.10.2015, 07:46

mh ok vielen dank für die antwort

0

Wenn die Eltern nicht einverstanden sind mit dem Auszug vor 18, dann musst du dich an das Jugendamt wenden. Wenn das Jugendamt den Auszug dann befürwortet, ist ein Auszug mit 17 möglich. Allerdings sind die Hürden des Jugendamtes hier sehr hoch. Ein Nicht-Wohl-Fühlen reicht hier nicht aus. Dies wird nur bei massiver körperlicher Misshandlung genehmigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder du sprichst dich mit deinen Eltern aus, vielleicht lassen sie dich ja doch ausziehen, oder du gehst zum Jugendamt und vielleicht können die dich da raus holen. Aber es ist ja damit nicht getan, deine Eltern müssten wahrscheinlich für dich bürgen, je nach Ausbildungsgehalt auch noch finanzieren. Es gibt eine Menge Dinge, die geklärt werden müssen... Du könntest jetzt schon nach einer Wohnung suchen und sie beziehen, sobald du 18 bist. Zeitgleich könntest bei schon mal nach jemandem suchen, der für dich bürgt (deine Schwester vielleicht?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von n1c0987
30.10.2015, 06:39

meine schwester wohnt leider noch mal weiter weg von meiner arbeit, das geld an sich is kein problem da ich ein relativ hohes ausbildungsgehalt bekomme..

0
Kommentar von Hannibu
31.10.2015, 02:25

Einen Bürger wirst du vermutlich trotzdem brauchen.... Die wenigsten Wohnungsbesitzer vermieten ohne Bürgschaft an junge Leute, da die eben häufig pleite sind, auch mit hohem Ausbildungsgehalt

0

Ich verstehe immer nicht was man für Probleme mit seinen Eltern haben muss, um sowas in Erwägung zu ziehen? Einfach ist es nicht aber möglich! Du kannst ausziehen sofern du jemanden findest der auf dich aufpasst bis du 18 bist. Gibt es streit mit deinen Eltern so musst du zum Jugendamt da du nicht einfach ausziehen kannst. Aber ganz ehrlich... du wohnst da nun 17 Jahre das 1 Jahr bekommst du doch nun auch noch rum. Sofern du nicht geschlagen wirst sind es dennoch nur Teenager Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von n1c0987
30.10.2015, 06:35

wenn man so behandelt wird das man einfach nich mehr zuhaus sein will? bestes beispiel gestern abend.. ich komm nachhause, sitze mit den beiden zum abendbrot, ich soll meinem vater samstag helfen bei arbeit was mich auch nich stört, ich hab ihn nur gefragt wie lange wir brauchen und er tickt volllommen aus und schreit rum das ich da ja kein bock zu habe, denn machte er sich noch über mich lustig, ich hab gefragt ob ich aufstehn kann und in mein zimmer gehn kann, ganz normal, und die beiden wieder am austicken das ich ja nie mit denen rede bzw bei denen sitze und die normal mit mir reden wollen, ich kann zu hause einfach nich mehr ubd kann mich auch nich auf die ausbildung dabei konzentriern!

0
Kommentar von Nash59
30.10.2015, 06:48

Allein durch dein Handeln machst du es dir selber schwer! Aber wie gesagt das musst du wissen für mich klingt es jedenfalls nicht so als wäre da das Jugendamt von nöten.

0

Nein geht nicht... Du kannst aber such ins jugendheim wen es so schlimm ist.. Dann wird das sorgerecht dem staat gehören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?