Mit 16 Arbeitslos?!

6 Antworten

Mach doch selber was gegen deine Depriss.Du bist stärker und kämpfst jetzt,okay?Wenns mir schlecht geht,geh ich zu den Pferden.Stallarbeit,Pferdepflege und reiten.Das hilft mir.Oder spazieren gehen.Aber nicht in der Stadt,sondern Wald und Flur.Radfahren.Such dir nen Verein mit netten Menschen.Ja,es ist hart,aber du schaffst es.Genieß das Leben,du hast es dir verdient.Und das andere kommt dann von ganz alleine,selbst wenn es noch ein oder zwei Jahre dauert.Das ist egal,jetzt kommst erst du.

Es gibt sehr viele verschiedene Medikamente gegen Depressionen. Manche machen 10-20 Medikamentenumstellungen durch, bis "das richtige" oder "die richtige Kombination" gefunden wird. Was natürlich auch ein langwieriger Prozess ist.. 2 Wochen einschleichen..... Wirkt nicht ... 2 Wochen ausschleichen, bis das nächste versucht werden kann. Da solltest du "am Ball" bleiben. Ansonsten gibt es spezielle Ausbildungsmöglichkeiten, bei denen auf derartige Erkrankungen auch besondere Rücksicht genommen wird, wie hier z. B. : http://www.rummelsberger-diakonie.de/angebote/

Es gibt ein Berufsbidluingwerk und das ist in Saffing in der Naehe von Andernach. Es ist das Bruederkrankenhaus und die haben auch eine Behindertenwerkstatt fuer psysisch kranke Menschen.

Dort koenntest du eine Ausbildung erhalten und auch dort wohnen, dieses waere doch etwas fuer dich.

Ich war auf dem Internat am Timmendorfer strand. Bugenhagen. Und nein, das war nichts für mich.

0

Was möchtest Du wissen?