Mirabellen vermehren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

dass aus dem mutterbaum früchtetragende ´ableger´ wachsen, ist mehr als unwahrscheinlich. aus den kernen, die da wohl durch heruntergefallene früchte gekeimt snd, schon eher. wir haben rund um unseren baum unzählige (sehr lästig!) davon. aber die früchte schmecken nicht und sind mehlig, weil die bäumchen nicht veredelt sind. entweder, du machst dir die mühe der veredelung oder du kaufst dir einen im gartencenter, besser noch baumschule.

ich pflanze gehölze immer im herbst. sie werfen dann die blätter ab und ´konzentrieren´ sich auf die wurzelbildung. wenn sie den winter überstanden haben, blühen sie schon im frühjahr und bilden dann früchte. bei einem jungen bäumchen natürlich nicht die masse, aber erste erfolge sind absolut drin! bei einem baumschulenbaum hast du schon nächstes jahr früchte.

ich weiß ja nicht, wie experimentierfreudig du bist, aber wenn du lust hast: pflanz einen mirabellenbaum aus der baumschule an den wunschplatz und einen ´ableger´ an einen anderen ort und sieh, wie unterschiedlich sie sich entwickeln und wie die früchte schmecken (wenn überhaupt bei dem ´ableger´)  :o)

Normalerweise wachsen die Bäume aus den Kernen, mir wäre nicht bekannt dass die Wurzelableger bilden. Wenn um den Baum denn Bäume nachwachsen kommt das von alten Kernen. Aber eine Baum wirklich zu ziehen dauert Jahre, an deiner Stelle würd ich mir einfach einen aus der Baumschule holen, kostet ja nicht die Welt! Und der trägt sofort Früchte, wenn auch am Anfang wenige.

Hmm schade. Aber hast recht. Habe eben mal geschaut, kleine Bäumchen bekommt man schon für unter 30 Euro. Dann werde ich mir wohl einen kaufen. Wann ist den die beste Zeit um einen zu kaufen und einzuplanen? 

1
@gander28

Normalerweise pflanzt man im Frühjahr, das würde ich auch empfehlen bis dahn zu warten. Die Saison ist sowieso scon so gut wie vorbei. Dann hat der Baum einen Sommer um Kraft für den Winter zu tanken, er muss ja erstmal anwachsen.

0
@gander28

Google Mirabellen/Pflaumen setzen, da gibts viele Seiten dazu. Oder frag in der Baumschule. Auch wegen Pflanzlochtiefe etc.

0
@Spezialwidde

Wenn der Standort für den Baum den Winter über sowieso ungenutzt bleibt, setzt man den Baum am besten schon im Herbst. (Gilt eher für wurzelnackte Gehölze). Wenn das Bäumchen in einem Topf, wie zu vermuten ist, gekauft wird, kann man den das ganze Jahr einpflanzen.

1
@Bitterkraut

Danke euch für eure Antworten. Dann werde ich mir wohl erst mal eine Sorte aussuchen und dann vielleicht im nächsten jahr schon die ersten Mirabellen genießen dürfen :)

0

Ne, das funktionert nicht, weil das sicher Wildtriebe sind, wenn sie "aus der Wurzel" austreiben. Oder sie stammen aus Kernen/Samen vom Baum, dann sind sie auch nicht dasselbe, wie der veredelte Mutterbaum.

Danke für die Antwort. Schade hätte gedacht das funktioniert. Dann werde ich mir wohl, wie spezialwidde schon empfohlen hat, einfach einen kaufen.

1

Einfach einmal vom Altbaum im Frühjahr einige junge Zweige abschneiden und ins Erdreich stecken und feucht halten. Wenn es gut geht schlagen diese Wurzeln und Sie haben die echte Sorte wie beim Ursprungsbaum.

Was möchtest Du wissen?