Mir ist ein Topf auf dem laminatboden meiner Mietwohnung gefallen, eine Beule wurde verursacht. Wer zählt, Haushaltsversicherung oder Haftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die eigene Haftpflicht, falls Mietsacheschäden versichert sind.

Jedoch würde ich schauen ob der Schaden nicht selber zu beheben ist. Ein hoher Schaden macht durchaus Sinn zu melden. Ein geringfügiger eher nicht. Die Haftpflicht nimmt hier auch nur einen Abzug von Neu für Alt vor. Sprich ist der Laminat 5 Jahre Alt, gibt es nur den Zeitwert ersetzt, wodurch durchaus die Beule im Laminat verbleiben kann, da die Rep. oder das Austauschen durch eine Firma mehr kosten würde als der Laminat noch wert ist.

Sollte da jetzt ein Loch sein, kann so etwas auch über ein Laminatrep. Kit geflickt werden. Eine solche Reparatur sollte aber mit dem Vermieter abgesprochen werden.Du kannst deine Haftpflicht aber auch Anfragen wie hoch den die Entschädigung ausfallen würde. Ggf. wäre es dann möglich den Betrag selber zu bezahlen und das Rep. Kit davon in Abzug zu bringen, Reden ist hier immer das beste ;O)

Ich hab den Fehler gemacht und einen Kühlschrank gemeldet, hier war mir ein Nupsi bei der Türe abgebrochen.. Es gab noch 60.-€ für den Kühlschrank an den Vermieter, die hätte ich lieber selber bezahlt als das ich jetzt ein Sternchen für einen Schaden bei der Versicherung hab :O(


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
16.07.2017, 12:52

Informative Antwort!

0

Wenn deine private Haftpflichtversicherung in den Bedingungen Mietschäden einschließt, dann ist diese dafür zuständig.

Hausratsversicherung ist nicht zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst verursachte Schäden sind ein Fall für die Haftpflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?