Mikrowelle krank macht?

9 Antworten

Hallo christawizemann

Mikrowellen schaden dem Körper wenn sie auf den Körper treffen. Darum sind Mikrowellengeräte ist so abgesichert dass nichts passieren kann. Nur wenn ein  Laie das Gerätegehäuse öffnet kann es sein dass die Sicherheitsfunktion nicht mehr  gegeben ist. Ein Mikrowellengerät muss nach jeder Reparatur mit einem  Spezialgerät (Lecksuchgerät) auf Dichtigkeit überprüft werden um sicherzustellen  dass keine Mikrowellen nach außen dringen können.

Durch die Mikrowellen werden die Flüssigkeitsmoleküle in den Speisen angestoßen  und erwärmen sich dadurch. Mikrowellengeräte gibt es schon so lange und da  müsste die halbe Menschheit schon krank sein wenn die Mikrowellen die Speisen  schädigen würden. Falsches Grillen ist ungesünder

Die Vitamine werden durch längeren Wärmeeinfluss zerstört. Weil eine Erwärmung  in der Mikrowelle wesentlich schneller erfolgt als im Backrohr oder auf dem Herd  bleiben die Vitamine in der Mikrowelle eher erhalten.

 

Die hochfrequenten Wellen der Mikrowelle bringen die Wassermoleküle im  Lebensmittel  zum  Schwingen.  Das  Lebensmittel  und  die  Vitamine  selbst  werden  nicht  direkt  beeinflusst.  „Jedes  Vitamin  ist  wie  eine  kleine  „Diva“,  sagt  der  Lebensmittelchemiker  Sascha  Rohn.  „Manchmal  tut  es  gut  wenn  es  warm  und  feucht  ist,  für  andere  ist  es  schädlich. “ Das  bedeutet,   hitzeempfindliche  Vitamine  wie  Vitamin  C  oder  die  B-Vitamine  müssen  schonend  gegart  werden.  Sind  die  Wattzahl  und  die  Garzeit  richtig  eingestellt,  arbeitet  die  Mikrowelle  hier  sogar  äußerst  schonend.  Der  Grund,  die  Mikrowellen  dringen  unter  die  Oberfläche  der  Lebensmittel,  bringen  dort  die  Wassermoleküle  zum  Schwingen  und  erwärmen  das  Essen   von  innen.  Das  geht  schnell  und  gleichmäßig,  daher  vitaminschonend.  Beim  herkömmlichen  Kochen  im  Topf  gehen  die   Vitamine  vor  allem  verloren,  weil  das  Essen  oft  zu  stark  und  zu  lange  erhitzt  wird  oder  weil  sie  durch  das  Kochwasser  „ausgewaschen“  werden.  Den  hitzebeständigeren  fettlöslichen  Vitaminen  schadet  die  Mikrowelle  erst recht  nicht.  Die  Mikrowelle  zerstört  keine  Vitamine.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellenherd

Gruß HobbTfz

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/mikrowellenherd.html

Kategorie I: Krebserzeugende Auswirkungen

Folgende Wirkungen von experimenteller Mikrowellenstrahlung auf Nahrungsmittel wurden von den forensischen Teams festgestellt:

  • Erzeugung von d-nitrosodiethanolamin (ein bekanntes Karzinogen) in Fertigfleisch, das ausreichend erwärmt wurde, um eine hygienische Nahrungsaufnahme zu gewährleisten.
  • Destabilisierung von aktiven biomolekularen Eiweissverbindungen.
  • Erzeugung eines "Bindungseffekts" an Radioaktivität in der Atmosphäre, dadurch eine markante Erhöhung der alpha- und beta-Partikel -Sättigung von Nahrungsmitteln.
  • Erzeugung von Karzinogenen in den Eiweiss-Hydrolysat-Verbindungen in Milch und Getreiden.
  • Veränderung der elementaren Nährstoffe, welche im Verdauungstrakt -durch einen instabilen Abbau von mit Mikrowellen bestrahlter Nahrung-Funktionsstörungen hervorruft.
  • Durch die chemischen Veränderungen in den Nahrungsmitteln wurden Funktionsstörungen im Lymphsystem beobachtet. Dadurch degeneriert das Immun-Potential des Körpers, welches gegen bestimmte Formen von Neoplasmen (krebsartigen Wucherungen) schützt.
  • Die Einnahme von mikrowellenbestrahlter Nahrung erzeugte eine erhöhte Zahl von Krebszellen im Blutserum (Zytome).
  • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Glukosid- und Galaktosid-Elementen in tiefgefrorenen Früchten, wenn sie mit Mikrowellen aufgetaut werden.
  • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Pflanzen-Alkaloiden, falls rohe, gekochte oder tiefgefrorene Gemüse auch für nur extrem kurze Zeiten einer Mikrowellenstrahlung ausgesetzt werden.
  • Karzinogene freie Radikale wurden in bestimmten molekularen Formationen von Spurenelementen in pflanzlichen Substanzen, besonders in rohen Wurzelgemüsen, gebildet.
  • In einer statistisch hohen Anzahl von Personen erzeugt mit Mikrowellen bestrahlte Nahrung krebsartige Geschwülste im Magen und im Verdauungstrakt, ausserdem eine allgemeine Degeneration der peripheren Zellgewebe, mit einem allmählichen Zusammenbruch der Funktionen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.

https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund-ernaehren/mikrowelle-schaedlich

3. Wie verändern sich die Vitamine in der Mikrowelle?

Gemüse enthält Vitamine und Antioxidantien in verschiedener Konzentration. Wie sich diese Zusammensetzung verändert und ob die Mikrowelle schädlich für die Nährstoffe ist, hängt von dem Lebensmittel beziehungsweise dem Vitamin ab. 

Die fettlöslichen Vitamine wie etwa Vitamin A, D, E und K brauchen das Erwärmen sowie Fett, um für den Körper verwertbar sein zu können. 

Hitzeempfindliche Vitamine wie Vitamin C oder B1 profitieren hingegen von einer kurzen und schonenden Zubereitung, da sie beim Kochen nach und nach ins Wasser übergehen. Wird die Flüssigkeit abgegossen, verschwinden sie im Abguss. 

1

Wenn man sich rein setzt, könnte das sein.

Nein,

denn so schnell wie der Aufenthalt in der Mikrowelle zum Tod führt, kann sich kein Krebs entwickeln.

1

Was möchtest Du wissen?