Mietrecht: Nachmieter von Wohnungsgenossenschaft akzeptiert, dann Sonderfall... HILFE

8 Antworten

Wenn nichts schriftlich (in Abstimmung) fest gehalten wurde und keine Zeugen anwesend waren, die diese Abstimmung bestätigen können, gibt es wirklich ein Problem. Da es eine Genossenschaft ist, gelten deren Bestimmungen in dem u.a.sie die Nachmieter bestimmen können. An Deiner Stelle würde ich mich erkundigen wer aus der Sicht der Genossenschaft wg.dem Abriss die Wohnung wechsel soll und zu diesen Leuten Kontakt aufnehmen. Vllt. hast Du Glück und die "Neuen" sind froh schon vor der Frist eine andere Wohnung einrichten zu können.

Hallo und guten Tag, natürlich war es Leichtsinn sich auf eine telefonische Auskunft zu berufen.Solche Dinge sollte man sich immer sofort schriftlich geben lassen.Das Recht ist aber auf Seiten der Wohnungsgenossenschaft und trotzdem verstehe ich etwas nicht.Wenn es schon potentielle Nachmieter gibt,die aus einem zum Abriss geplanten Haus kommen sollen,sollte man doch froh sein wenn die Wohnung eher frei wird.Die Sachen die sie vom Vormieter gekauft haben und die Sachen die sie noch zusätzlich neu gemacht haben erforderten die nicht die Zustimmung des Vermieters? z.B. eine Einbauküche kann nur mit Zustimmung des Vermieters eingebaut werden.Sie sind in der Pflicht die Wohnung so wieder herzurichten wie es im Übergabeprotokoll beim Einzug war.Sie hätten da sofort mit der Vermietergenossenschaft sprechen müssen und einen Punkt festllegen müssen,was mit den Sachen beim Auszug werden soll.Sie haben jetzt keine Möglichkeit mehr etwas zu unternehmen,denn die Genossenschaft ist im Recht. Sie müssen die 3 Monate Kündigungsfrist einhalten und eventuell mit dem neuen Mieter eine Entschädigung aushandeln,die dieser aber nicht akzeptieren muß und sie in der Pflicht sind die Wohnung wieder so herzurichten wie sie war.Was sie mit ihrem Vormieter ausgemacht hatten und was sie bezahlt hatten, ist der Genossenschaft egal und das ist rechtens.Man sollte sich bei solchen Sachen vorher mit dem Vermieter absprechen,dann passieren solche Sachen nicht und vor allen Dingen sollte man so etwas immer schriftlich tun.Es gibt keine rechtliche Möglichkeit die Kündigungsfrist abzukürzen und auch nicht die Sachen bezahlt zu kriegen.Ich würde ausbauen was möglich ist und mitnehmen in eine andere Wohnung.

da kannst du nichts tun, zumal Wohnungsbaugesellschaften normal eh nur an Mietglieder und meist bestimmten Kriterien vermieten. Die Küche und Kühlschrank darfst du mitnehmen, wenn du sie vom Vormieter gekauft hast

Wie hoch ist die Maklerprovision bei der Nachmietersuche?

Hallo! Mein Mietvertrag begann am 01.08.2017 und ist auf eine Mietdauer von 18 Monaten festgeschrieben. Da ich gerne zum Spätherbst schon ausziehen möchte, hat sich meine Vermieterin bereit erklärt, mich vorzeitig ausziehen zu lassen mit der Bedingung, dass der Makler(der zuvor schon involviert war in unserem Fall) einen Nachmieter sucht. Nun habe ich gelesen, dass eine Provision von höchstens 2 Netto Kaltmieten berechnet werden darf im Falle einer Makler Beauftragung,wenn eine neue Wohnung gesucht wird.  Allerdings bin ich mir unsicher ob das auch für eine reine Nachmietersuche gilt.  

...zur Frage

Nachmieter akzeptiert und nun doch die Nichte, muss ich bis zum Ende zahlen?

Ich habe meine Wohnung gekündigt und die Frist endet Ende Dezember. Da ich aber gerne schon früher raus wollte, da ich schon meine neue Wohnung ab November habe, habe ich nach ausdrücklicher Erlaubnis durch die Vermieterin Nachmieter gesucht und nach etlichen Besichtigungen einen passenden Nachmieter gefunden. Die Vermieterin war einverstanden mit den Leuten und wollte sie, nachdem sie Ihnen eine ausführliche Bewerbung geschickt hatten, persönlich kennenlernen. Hatte sich dann nicht mehr gemeldet und den Termin mit Ihnen ins Leere laufen lassen. Dann wieder einen neuen Termin ausgemacht. Doch dann plötzlich rief die Nichte der Vermieterin an und teilte mir mit, dass sie sich die Wohnung gern ansehen wollte, da sie eine Wohnung suchen würde. Zwei Tage später rief mich die Vermieterin an und sagte, sie würde "meinen" Nachmieter neun absagen, ihre Nichte würde die Wohnung nehmen, aber erst einen Monat später einziehen, ich müsste also bis Ende Dezember zahlen. Ja super!! Ich brauche das Geld dringend, daher ja die Suche nach den Nachmietern!!
Ist das denn rechtens? Muss dann nicht die Vermieterin die Kosten übernehmen? Ich habe ja alles getan und sie war einverstanden mit den Nachmietern. Muss ich jetzt den Nachteil haben weil sie ein Familienmitglied vorzieht?

...zur Frage

Nachmieter soll Küche übernehmen

Hallo,

ich muss aus privaten Gründen aus meiner Wohnung ausziehen und suche einen Nachmieter. Nun habe ich das Problem, dass ich eine komplett neue Küche für die Wohnung im August 2014 gekauft habe (3.800€ Kaufpreis) Da ist ein großer Kühlschrank mit Gefrierfach, Herd, Cerankochfeld, Dunstabzugshaube, 60er Spülmaschine und paar Staufächer sowie Sppüle und zwei Hängeschränke. Die Küche ist in Hochglanz mit einer Stein-Optik-Arbeitsplatte. Dazu noch eine Theke. Ich will jetzt nach 7 Monaten raus. Wieviel kann ich für diese Küche verlangen? Es ist eine sehr kleine Küche aber Maß genau für die Wohnung gekauft. Vorschläge?

...zur Frage

Darf ich Nachmieter werden?

Hallo es geht um folgendes...

Wir (Mann, Frau und Baby) wohnen derzeit bei einer Hausverwaltung im 1 OG eines 6 Familien Hauses und haben durch Zufall erfahren, dass zwei Häuser weiter eine EG Wohnung mit Garten frei wird (Voraussicht ab 31.11) selbe Hausverwaltung.

Da für uns alles perfekt ist, ausser das wir bisher keinen Garten haben, haben wir den Kontakt zu den Mietern gesucht welche uns gerne als Nachmieter vorschlagen möchten. Wir übernehmen die Küche Tapeten etc.

Kann der Vermieter welcher uns kennt, uns ablehnen weil es eine inoffizielle Warteliste bei der Hausverwaltung gibt?

Welche Möglichkeiten haben wir an die Wohnung zu kommen? Gibt es irgendwelche bekannten Rechtssprechung die uns etwas bringen würden?

Vielen Dank für die Antworten

...zur Frage

Vorzeitige Kündigung laut Mietvertrag möglich, wenn man einen Nachmieter nachweist. Vermieterin möchte den Nachmieter selber suchen. Was können wir tun?

Meine Partnerin und ich wohnen in einem sehr kleinen Appartement, womit meine Vermieterin nicht einverstanden ist. Nun konnten wir kurzfristig eine passende Wohnung anmieten, und würden die alte Wohnung gerne vorzeitig zum 01.04.16 kündigen. In meinem Mietvertrag steht, ich sei berechtigt vorzeitig zu kündigen, "wenn ich einen Nachmieter nachweise." Die Vermieterin sagt sie selbst kümmere sich um einen Nachmieter, und wir sollen nicht suchen. Das Mietverhältnis sei allerdings erst vorzeitig beendet, sobald der Nachmieter den Mietvertrag unterschreibt. Was sollen wir nun am besten tun? Sie sagt sie sucht den Nachmieter selbst.. aber was, wenn sie keinen findet, der ihr gefällt?

...zur Frage

Mietforderungen?

Hallo,

meine Freundin hat eine Mahnung von uber 5.000€ bekommen, da der Vermieter sagt Miete wurde nicht gezahlt obwohl sie die Wohnung gekündigt hatte aber keine Beweise für die Kündigung vorliegen hat, weil er behauptet eine Kündigung wäre nicht eingegangen. In diesem Zeitraum war sie schon umgezogen und woanders gemeldet.

Sie kann weder lesen und schreiben versteht bisschen die deutsche Sprache.

Sie sagt sie hätte einen Nachmieter besorgt gehabt und als sie die Kündigung persönlich abgegeben hat wurde ihr gesagt das sie unterschreiben soll, wovon sie ausging dass es für die Kündigung sei.

Ledeglich war das die Unterschrift das der Nachmieter im Mietverhältnis eingetragen worden ist.

Ist die Forderung Rechtskräftig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?