Mietkautionskonto: Welche Bank(en) bieten ordentliche Zinsen (Tagesgeldkonto für Mietkaution)

10 Antworten

Hallo - ist schwierig geworden, da Tagesgeldkonten (ing.diba, comdirect) nicht mehr für meitkautionskonten benützt werden können. Die Umweltbank bietet es auch nicht mher an. Herkömliche Sparbücher kannst du zwar noch an den Vermieter verpfänden, aber die Zinsen sind niedrig und miets verlangen die Banken eine Gebühr oder wollen, dass du dein gehaltskonto zu ihnen legst. Uns hat damals http://www.mietkautionskonto.org eine gute Übersicht geboten, da die Infos sehr aktuell sind.

Für meine letze Wohnung habe ich ein Tagesgeldkonto bei der Ing-Diba bekommen. Nicht das bestverzinste Tagesgeldkonto - aber es gibt spezielle Vordrucke für Mietsicherheiten. Allerdings habe ich auf der Website nichts dazu gefunden. Deshalb: vieleicht einfach mal bei den besser verzinsten Tagesgeldkonten die Hotline anrufen, hausieren gehen die Direktbanken mit ihren Mietsicherheitskonten jedenfalls nicht!

Bei der Spardabank ist der Zinssatz für ein einfaches Sparbuch schon 1% - nicht 0,5%. Außerdem gibt es dort auch Sparkonten mit höhren Zinsen. Bei der Sparda West z.B. bekommst Du ein BVB-Sparbuch mit einer Grundverzinsung für zur Zeit 2,5% - ohne Mindesteinlage.

Als Kautionskonto verpfänden kannst Du generell jede Anlage. Frag bei der Bank nach.

Alter Vermieter macht Probleme. Was tun?

Guten Morgääääääääähn,

die Wohnung, in der ich bis dato lebte hatte einen Eigentümerwechsel.
Grundsätzlich war ich ziemlich gut mit dem alten Eigentümer. Ich fragte ihn, wie das nun mit der Kaution von Statten geht, wenn ich in 2 Monaten ausziehen (das war vor 2 Monaten). Er meinte: "Überhaupt kein Problem. Meldest dich einfach bei mir und dann machen wir die Überweisung."

Dachte mir, OK nice. Stressfrei.

Jetzt stelle ich fest, dass der alte Vermieter mit dem neuen sich um die Mängel bespricht.
ACHTUNG: Alter Vermieter hat kein Übergabeprotokoll gemacht. Wir haben vor Einzug renoviert. Und im Mietvertrag steht, dass ich nach Auszug nicht renovieren muss, da bei Einzug dies erledigt wurde.

Schlüsselübergabe mit dem neuen Eigentümer gehabt vor einer Woche. Mit Übergabeprotokoll.

Der alte Vermieter schrieb mir gestern nun, dass er das erst mit dem neuen Eigentümer klären möchte wegen den Schäden.
Schäden sind nach 11 Jahren wohl legitim. Aber wir reden hier über 8-10 Bohrlöcher und zwei Rissen in zwei Fließen.

Ich habe ihn gefragt, ob er allen Ernstes hinter dieser Aussage steht und angemerkt, dass ich diese Löcher mit einer 5€ Silikontube stopfe.

Was würdet ihr nun machen?!
Schriftlich den neuen Eigentümer auffordern, die Mietkaution samt den Zinsen von ihm einzuholen und das mit dem neuen klären?
Was passiert, wenn der alte Eigentümer kein Übergabeprotokoll einst machte und der neue aber dies machte?! Hat der da irgendeine Chance zu sagen Hey das sind Schäden, die behoben werden müssen. Aber ist das nicht so, dass eine Wohnung gekauft ist wie gesehen?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?