Mieter wiegelt andere Mieter in Wohnhaus gegen einen Mieter auf. Was kann man dagegen tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du andere Mieter gegen eine andere Mietpartei aufwiegelst, könnte (und wird wahrscheinlich) der Schuss gründlich nach hinten losgehen:

1. Wenn derjenige es beweisen kann, kann er Anzeige gegen dich erstatten (i.d.R. üble Nachrede/Verleumdung, ...). Ob Mobbing inzwischen selbst eine Straftat ist, kann ich dir nicht sagen, aber zumindest die einzelnen Taten, die es enthält, sind es in der Regel.

2. Wenn dein Vermieter das spitz kriegt, dass du andere Mietparteien mobbst, kannst du dafür die Kündigung kassieren (Störung des Hausfriedens).

3. Übrigens kann der Gemobbte sowohl als auch der Vermieter (falls ihm dadurch Mietausfälle entstehen) Schadenersatz von dir verlangen.

Unterm Strich könnte das ein teurer Spaß werden, von den sozialen Folgen mal abgesehen. Besser, du lässt es bleiben!

Wenn du - wie immer bei solchen Rechtsthemen - es ganz genau wissen willst, frag einen Anwalt. Weder ich noch die meisten anderen hier sind Juristen und können (und dürfen!) dir keine Rechtsauskünfte geben.

Es wäre gut, wenn du mehr Hingergrundinformationen geben würdest.

Zuerst musst du Beweise dafür haben, dass der Mieter tatsächlich andere Mieter aufwiegelt. Wenn du Vermieter bist, kannst du ihm das schriftlich untersagen, wenn es denn stimmt.

Zum Rechtsanwalt gehen, Unterlassungsklasse einreichen. Oder Vermieter informieren und auffordern dass er für die Unterlassung sorgt oder den Mieter auf die Strasse stellt. Das ist nämlich problemlos möglich, wenn der Hausfriede durch einen Mieter gestört ist. 

Kann der Vermieter einem Mieter ohne Angabe von Gründen fristlos kündigen, ohne das der Mieter sich irgendwas zu Schulden kommen ließ?

...zur Frage

Wie bekomme ich in einen Wohnungseigentümer (ETW) los der den Hausfrieden stört?

Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus. Ein Wohnungseigentümer aus dieser Gemeinschaft (Seplbstnutzer, kein Mieter) stört erheblich den Hausfrieden der gesamten Gemeinschaft (erhebliche Lärmbelästigungen so das wiederholt die Polizei gerufen wurde, Bedrohung der anderen Mieter/Eigentümer usw.). Gibt es Möglichkeiten gegen diesen Eigentümer vorzugehen, so dass er eventuell sogar die Wohnung räumen muss?

...zur Frage

Ist es erlaubt, daß der Mieter in der Mietwohnung ein Trennwand zieht?

Habe die Wohnungsübergabe gemacht und der Mieter hat mich darauf aufmerksam gemacht, daß er Wohn- Esszimmer durch eine kleine Trennwand von 1 Meter etwas teilen möchte. Mein Frage als Vermieter: Darf der Mieter das einfach so?

Im Grunde genommen habe ich ja nichts dagegen, wenn er bei Auszug die Trennwand wieder entfernt. Ist er verpflichtet solche Baumaßnahmen anzumelden und dann bei Auszug wieder zu entfernen?

...zur Frage

Mieter "entsorgt" Müll im Treppenhaus?

Mieter X entsorgt seinen Abfall (v.a. benutzte Taschentücher) im gemeinschaftlichen Treppenhaus und wirft außerdem Müll aus seiner Wohnung auf die Terrasse eines anderen Hausbewohners herunter, streitet dies aber jedes Mal ab oder behauptet, es wären seine Gäste gewesen. Es kann nur Mieter X oder dessen Gäste gewesen sein, da Mieter Y zur Tatzeit nicht im Treppenhaus war.

Was kann man in so einem Fall als Vermieter dagegen tun? Hundertprozentig beweisen kann man es ja nicht, da man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat.

...zur Frage

Mieterin beleidigt und terrorisiert andere Nachbarn/Mieter?

Hallo und guten Tag,

also wie meine Überschrift schon sagt, beleidigt meine Nachbarin das ganze Wohnhaus beispiele sind z.b. sie hat den Mann über mir als "Scheiß Ollen Kana" beleidigt und er soll sich "Verpi*"

der Frau unter mir (Polnischer Herkunft) hat sie vor den Augen der eigenen Tochter gesagt, halt deine Fre* oder ich komm runter und hau dir n Paar auf die Fre*.

Sätze wie, "Hier wohnen nur Idioten im Haus" oder "die sollen hier alle die Fre*** halten" sind fest in der Tagesordnung. Meine Frage: was kann man dagegen tun der Baugenossenschaft und dem Mieter ist es bereits gemeldet ist das evtl. ein Fristloser Kündigungsgrund?

Danke im Vorraus! :)

...zur Frage

Betriebskosten bei Tiefgaragenplatz?

Der Vermieter meiner Tiefgarage will einen neuen Mietvertrag für den Platz abschließen, nach dem "der Mieter sämtliche Kosten gem. § 2 der Betriebskostenverordnung zu tragen hat."
Zu der Garage gehört ein Wohnhaus (in dem ich nicht wohne) für das z.B. Betriebskosten für einen Aufzug und Kabelfersehn anfallen. Diese Kosten sind bisher nur bei den Wohnungsmietern abgerechnet worden. Muß ich bei der Formulierung im Garagenmietvertrag dann auch anteilige Kosten dafür tragen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?