Mieter verhalten sich asozial was tun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sprechen Sie den Vermieter an, damit der für Abhilfe sorgt.

Der Vermieter versteht seinen Mieter und die ihn!

Wie sonst wäre das Zustandekommen eines Mietvertrages zu erklären, dessen inhaltliche Bedeutung im Bezug auf die Hausordnung noch nicht so ganz rübergekommen scheint!?!

Verleihen Sie Ihrem Ärger gegenüber dem Vermieter Nachdruck, indem Sie ihm Ihre fristgerechte Kündigung in Aussicht stellen, falls sich das Verhalten der Mitmieter nicht bessert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wohne in einer Mietwohnung, meine Nachbarn sprechen kein Wort deutsch 

Wirklich nicht? Manchmal verhalten sich Menschen auch nur so, dass sie angeblich nichts verstehen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

- Wenn ein direktes Gespräch nicht möglich ist aufgrund dass die kein deutsch können, dann z.B. einen Besucher von denen ansprechen die vielleicht deutsch sprechen können und dann für Euch übersetzen würden.

- Vielleicht  einen Mitarbeiter des Jobcenters ansprechen.

- Den Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben den Mangel melden und unter genauer Fristsetzung auffordern, etwas zu unternehmen.

- Wird die Zimmerlautstärke überschritten, kann man die Polizei rufen und oder das Ordnungsamt informieren. Zimmerlautstärke gilt von 6-22 Uhr, danach sogar noch leiser.

Viele Menschen sind der Meinung, das man bis 20 Uhr so laut sein darf wie man will, das ist aber ein Märchen.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minnie1604
05.05.2016, 22:23

Danke für die Antwort erstmal,
habe beim Einzug mit Händen und Füßen versucht den Eltern mitzuteilen das sie bitte wegen den Möbeln ihren Kinderwagen und die 100 paar Schuhe aus dem Flur für 1 Tag entfernen sollen, beide haben mich nur komisch angeguckt und sind sofort wieder in die Wohnung verschwunden.
Ich bin alles andere als streng wenn es um Nachbarn geht eigentlich eher sogar sehr tolerant. Aber es klingt jeden Tag so als würden sie Möbel in der Wohnung hin und her rücken, alle sprechen sehr laut miteinander bzw schreien teilweise und das mit dem Kind ging mir dann echt zu weit.
Habe meinen Vermieter angerufen und ihm alles geschildert und der sagte mir das sich schon viele über die Familie beschwert haben er aber noch keinen Handlungsbedarf sieht?! Ich meine er muss auch nicht über einer Familie schlafen die zu keiner Tageszeit mal ruhig sein können!

0

Wenn eine direkte Kommunikation nicht möglich ist, würde ich mich an deiner Stelle erstmal an den Vermieter (Oder Verwaltung?) wenden, denn dieser muss ja mit den Mietern auch kommuniziert haben, sonst wäre es ja schlecht zu einem Mietvertrag gekommen. 

Dann am besten die Situation genau schildern. Vielleicht auch für eine Beweiskraft ein Lärm-Protokoll führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minnie1604
04.05.2016, 15:53

Ich glaube das das Arbeitsamt oder Sozialamt weiß es nicht genau das alles für sie Familie geregelt hat denn soweit ich weiß geht auch keiner der beiden arbeiten nur 1 Kind geht in die Schule und der Rest ist zu Hause

0

Am besten mit weiteren Mietern beim Vermieter eine Beschwerde einreichen und darum bitten, dass er den Mietern noch einmal mitteilt, dass sie sich an die Hausordnung halten müssen. Sollte das nicht innerhalb einer gewissen Frist behoben sein, wirst du vllt sogar die Miete mindern können. Schaue mal im Netz auf den Seiten von 123recht.net nach aktuellen Fragen des Mietrechts.  LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
05.05.2016, 19:46

Sollte das nicht innerhalb einer gewissen Frist behoben sein, wirst du vllt sogar die Miete mindern können.

Nur mal als Info:

Die Miete darf angemessen gemindert werden ab Kentnissetzung an den Vermieter; man muss also keine Frist abwarten.

0

Sicher kann man sich beim Vermieter beschweren.. Ab 22.00 Uhr auch die Polizei rufen.. Erfahrungsgemaess bringt das wenig rsp. stellt sich eher die Frage, welche Folgen das fuer DICH haben wird. Die Fachkraefte von "in 100 Jahren" stehen ja unter besonderen Schutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
05.05.2016, 19:49

Ab 22.00 Uhr auch die Polizei rufen..

Man kann zu jederzeit die Polizei rufen, wenn Zimmerlautstärke überschritten, ab 22 Uhr gilt Nachtruhe = noch leiser 

0

bei der Hausverwaltung beschweren. Auch gibt es ja eine Hausordnung. Wir hatten das gleiche Problem hier, erstmal den kontakt suchen mit den Mietern und das unter sich klären wenn das nicht besser wird wie es bei uns war über die HV gehen. Das hat dann gewirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erster Ansprechpartner ist dein Vermieter

Ihn das Problem schildern und um Abhilfe ersuchen

das sollte erstmal dein Weg sein

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?