Mieter demoliert das ganze Haus. Kann ich kündigen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Angesichts der hier in Rede stehenden wirtschaftlichen Werte solltest Du einen auf Mietrecht spezialisierten Anwalt aufsuchen. Das wird etwas kosten, aber sicher sehr viel weniger als eine völlig zerstörte Wohnung. Und die Rechtslage kann kompliziert sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miminita
03.02.2015, 17:06

Hab schon einen Termin bei einem Anwalt dauert aber noch.War heute nur sehr geschockt als ich mit meinem Makler das Haus besichtigt habe .Wollte es eigentlich im Sommer verkaufen.In diesem Zustand bekomme ich nichts dafür. Repariert wird da von den Mietern sicher nichts zahlen schon nicht regelmäßig. Der Keller IST zudem mit Müll vollgestellt. Für diese Familie scheint das "normal" zu sein. Mir tun nur die Kinder leid .Hab sogar schon mal die ausstehende Miete erlassen damit sie nicht so einen Druck haben. Danke für die Antworten Schönen Tag dennoch an euch alle.

0

Ähh, da bist du als Vermieter wohl schlecht dran. Da diese Schäden offensichtlich mutwillig enstanden sind, muss der Mieter dafür aufkommen. Am besten mal mit dem Anwalt quatschen wie man das umsetzt. Wenn ich davon ausgehe das der Mieter da noch Wohnen bleiben will, wird er es selbst reparieren. Ich denke aber mal du willst sie Raus haben. Wenn es hart auf hart kommt, dann kann es wohl auf eine Räumungsklage hinauslaufen. Als vermieter zieht man da leider den Kürzeren und muss im härtefall alles vorstrecken und dann wieder einklagen...

Um dir den Stress zu ersparen, könnte man das Haus verkaufen, dann hat der nächste Eigentümer das problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miminita
03.02.2015, 17:14

Das war der Grund meiner Besichtigung das Haus zu verkaufen.So kann ich es vergessen war 2008 von uns gerade komplett saniert worden.Leider kann man da nun nicht mehr erkennen wo die Euro geblieben sind. Danke für deine Antwort.

0

hallo miminita - du rufst also als erstes mal sofort noch die Polizei und zeigst den Mieter an wegen mutwilliger Sachbeschädigung. Und danach schickst du, am besten per Anwalt, die fristlose Kündigung des Mietsverhältnisses raus (unzumutbare Weiterführung des Mietsverhältnisses, mit Bezug auf die Anzeige.' Und danach, wenn er binnen einer Woche nicht ausgezogen ist, stellst du Räumungsklage, möglichst mit Eilantrag.

Sollte der Mieter klein beigeben, dann stellst du ihm eine gepfefferte Reparatur-Rechnung und läßt ihn eine Mitteilung unterschreiben, daß im Wiederholungsfall sofort die fristlose Kündigung erfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miminita
03.02.2015, 17:09

Das siehst Du ganz falsch .Mir ging es früher auch mal schlecht aus dem Grund hatte ich mich für eine sozial schwache Familie entschieden.

0

Was möchtest Du wissen?