Miete für ein Jahr im Voraus?

15 Antworten

Wenn Du so lange bleiben willst, mach den Deal! Bin Mieter und auch Vermieter und hätte selbst in diesem Fall als Vermieter ein flaues Gefühl. Was wird nach dem Jahr, wenn vielleicht die Ersparnisse weg sind? MERKE: die meisten Vermieter sind kleine Sparer, die hoffen, mit ihrer Wohnung irgendwann Geld zu verdienen, bzw. sich damit eine Rente sichern wollen. In vielen Fällen reiben sich nur die BANK und der STAAT die Hände. Und wenn der Mieter wirklich nicht zahlt und vielleicht auch noch die Wohnung ruiniert (Mietnomade), dann ist das nicht selten auch für den Vermieter das AUS.

Es herrscht Vertragsfreiheit. Es wird ja niemand gezwungen, diesen Vetrag zu unterschreiben.

wenn er das will ist das rechtens, dein bruder muss sich ja nicht darauf einlassen. aber wer würde so einem vertrag zustimmen? vielleicht will der vermieter nicht an ihn vermieten.

mein vermieter hat Dezember 2016 ein Mündliche vertrag abgeschlossen jetzt will er wieder 290€ Miete haben weil ich Anwalt eingeschaltet habe ich es rechtens?

...zur Frage

Kann mein Vermieter nachträglich Miete für eine Küche verlangen?

Also mein Anliegen wie folgt:

Beim Einzug letzten Jahres war eine Einbauküche in unserer jetzigen Wohnung verbaut. Wir haben klar gesagt dass wir eine Küche haben und kein Geld (Miete oder Kauf) bezahlen möchten. Der Vermieter (der auch mein Schwiegervater ist) hat das akzeptiert. Auf seinen Wunsch die Küche unbedingt in der Wohnung zu lassen sind wir dann eingegangen. Nun ein geschlagenes Jahr später möchte er Miete für die Küche kassieren obwohl im Mietvertrag nichts vermerkt ist. Ist seine Forderung überhaupt rechtens? Kann er nachträglich Miete kassieren?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Kann es sein, dass ich meine Miete nachzahlen muss?

Hallo liebe Community !

Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben und zahle seit 3 Monaten keine Miete. Jetzt verteufelt mich bitte nicht sofort, denn ich hab mit meinem Vermieter mündlich geklärt, dass das kein Problem ist. Ich nutze die Wohnung nämlich nicht und der Vermieter hat gemeint, das wäre kein Problem er würde sie anderweitig nutzen. Dem entsprechend habe ich eine Wohnung angemietet, die ich nicht nutze und auch nicht bezahle. Ich stehe also seit 3 Monaten als Mieter in dem Mietvertrag ohne was gezahlt zu haben.

In 4 Monaten läuft der befristete Vertrag aus. Wenn mein Vertrag abgelaufen ist könnte der Vermieter mich noch verklagen die Miete aus den letzten Monaten nach zu zahlen ?

Ich fasse also kurz zusammen :

-Ich habe einen Mietvertrag unterschrieben

-In 4 Monaten "ziehe ich wieder aus"

-Habe noch keinen Pfennig gezahlt (auch keine Kaution)

-Habe nach 3 Monaten ohne Mietzahlung keine Mahnung erhalten

Ich habe nach einem Meinungskonflikt mit dem Vermieter jetzt etwas Angst um mein Geld !

Kann er die Miete für das halbe Jahr einklagen ?

MfG

...zur Frage

Darf ein Vermieter doppelte Miete kassieren?

Der Mieter hat nicht fristgerecht gekündigt, zieht jetzt Ende März aus, muß aber noch bis Juni Miete zahlen. Der Vermieter hat aber ab April einen Nachmieter. Ist es rechtens , daß der Vermieter jetzt 2 x kassiert ???

...zur Frage

Vermieter will Bonität prüfen. Welche Möglichkeiten hat er denn überhaupt?

Bei der Suche nach einer Wohnung wird häufig eine Selbstauskunft verlangt. Klar, der Vermieter will prüfen ob man überhaupt in der Lage ist die Miete zu zahlen. Soll auch hier nicht in Frage gestellt werden, auch wenn ich es persönlich beschissen finde...

Wenn der neue potentielle Vermieter schreibt er will die Bonität prüfen, was macht er dann? Er sollte doch eigentlich keine Schufa-Auskunft bekommen? Oder etwa doch? Welche Möglichkeiten hat er denn sonst noch, außer meinen Arbeitgeber zu kontaktieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?