Miete: Extra Wasser bezahlen?

7 Antworten

Frag beim Vermieter nach, ob du dein Wasser an ihn bezahlst. Wenn ja (davon gehe ich aus), teile den Stadtwerken mit, dass du einen Unterzähler hast und dein Wasser im Rahmen der Betriebskostenvorauszahlung an den Vermieter zahlst. Unterzähler interessieren den Versorger grundsätzlich nicht, nur der Hauptzähler.

Wann wurde dein Mietvertrag abgeschlossen? Die rechtliche Grundlage für Betriebskostenvorauszahlungen oder Pauschalen ist seit 2004 die Betriebskostenverordnung. Solltest du danach eingezogen sein, ist durch den Verweis auf eine ungültige Rechtsgrundlage (2. Berechnungsverordnung) eine Abwälzung der Betriebskosten auf den/die Mieter nicht möglich.

Zusatzfrage: Hast du denn mit den Stadtwerken einen eigenen Wasserlieferungsvertrag abgeschlossen?

Der Großteil wird nach Quadratmeter ausgerechnet (BK) , wenn Du extra einen Zähler hast ist es die Nebenrechnung.

Normalerweise ist zweimal zahlen nicht nötig entweder man hat einen direktanbieter in diesem falle die Stadtwerke oder man zahlt abschläge an den vermieter aber beides zusammen ist nicht die regel ... wie hoch sind deine Nebenkosten ??

Für Betriebskosten gemäß Anlage 3 zu Paragraph 27 II Berechnungsverordnung mit Ausnahme der Heiz- und Warmwasserkosten: 65 Euro

Für Vorauszahlung für die Heiz- und Warmwasserkosten gemäß Anlage 3 zu Paragraph 27 II: 50 Euro

0
@wolfsblut12

Warmwasserkosten sind lediglich Kosten für die Aufbereitung des Warmwassers, nicht der Verbrauch.

Der Mittelteil des Wortes wird, warum auch immer, meist weg gelassen. So das viele Mieter meinen das hier der Verbrauch von Warmwasser gemeint ist.

1
@wolfsblut12

okay dann sind da keine wasserkosten mit berechnet und müssen an die Stadtwerke bezahlt werden. deine Nebenkosten belaufen sich nur auf wärme aber nicht kaltwasser .

0
@wolfsblut12

Die 2. Berechnungsverordnung ist schon 10 Jahre außer kraft gesetzt!!

0

Mietvertrag beinhaltet Warmmiete

Ich habe ab 1.2.2013 eine kl. Einliegerwohnung von 65 qm vermietet die an mein Heiz- und Stromsystem angeschlossen ist. Die Miete beträgt 350,00 €.0 €. Ich habe feste festen Nebenkosten von 100,00 € vereinbart.
Jetzt habe ich die tatsächlichen Kosten kalkuliert und festgestellt, daß die üblichen Betriebskosten wie Wasser, Müll etc. 50,00 € monatlich ausmachen, Strom 47,00 € und Heizung 60,00 €. Was kann ich tun ?

...zur Frage

Mietminderung 2 Tage kein Warmwasser?

Hallo,

Wegen einer Reparatur der Wamwasser versorgung sollte am Mittwoch eingeschränkt warm Wasser zur verfügung stehen,das haben wir zu Kenntniss genommen.Da wir am Donnerstag immer noch kaltes Wasser haben,habe ich bei der Verwaltung angrufen und mir wurde gesagt das ich am Abend wieder warm Wasser habe. Heute ist Freitag und wir haben immer noch kaltes Wasser.Wieder Angerufen und ich wurde wieder vertröstet.

Kann ich die Miete kürzen und um wieviel und wann kann ich sie kürzen?Da ich im nächsten Monat Juli keine bezahlen muß darauf nur die hälfte der Miete(rückerstattung der Nebenkosten).

Mit freundlichen Grüßen

Petra

...zur Frage

Wasserkosten 3 Jahre nach Auszug?

Hallo - ich habe eine Frage zu Nebenkostennachforderungen mehrere Jahre nach Auszug. Wir bewohnten ein Einfamilienhaus zur Miete. Laut Mietvertrag gehörte Frischwasser zu den umzulegenden Nebenkosten und eindeutig zu den Obliegenheiten des Vermieters. Dieser hat aber das Wasser nicht bei der Stadtwerke nicht angemeldet, weil er davon ausging, dass wir selbst das Wasser mit den Stadtwerken abrechnen, weil das bei den Vormietern auch so war. NK-Abrechnungen hat er zeitgerecht geschickt, in denen nur Abwasser enthalten war. Das Mietverhätlnis ist schlussabgerechnet und wir sind dort zum 30.09.2010 ausgezogen. Im Oktober 2013 hat er nun die Wasserrechnungen von den Stadtwerken für die 2,5 Jahre Mietzeit erhalten und im gleichen Monat versuchte er uns eine korrigierte NK-Abrechnung per Einschreiben zu senden, als wir im Urlaub waren. Der Brief ging jedoch zurück. Darauf hat er einen Anwalt beauftragt, der die Forderung eintreiben will. Wir haben uns auf den Verfall nach 556 BGB berufen. Jetzt schreibt der Anwalt der Vermieter kann uns das noch berechnen weil er die verspätete Rechnung durch die Stadtwerke nicht zu vertreten hätte. Gleichzeitig verlangt der Anwalt von uns 156 Euro vorgerichtliche Kosten. Das kann doch nicht sein wo wir nie direkt vom Vermieter einen Brief erhalten haben oder ? Allerdings haben die Stadtwerke vorher von uns versucht die Rechnung einzutreiben und wir haben uns auf den Mietvertrag berufen. Die Rechnung der Stadtwerke ging von der frist her auch über unser Mietverhältnis hinaus. Wir stehen weiter auf dem Standpunkt der Verwirkung. Wie sehen Sie das ?

...zur Frage

Stromkosten doppelt bezahlen?

Hallo ich bin umgezogen (1. eigene Wohnunh) und muss mich nun um den ganzen kram kümmern. Ich habe mit meinem vermieter einen mietvertrag abgeschlossen in dem eindeutig steht dass Allgemeine Stromkosten in den Mietnebenkosten mit beinhaltet sind. Ich war auch mit dem vermieter den zählerstand vom vorgänger ablesen und wir haben das aufgeschrieben. Jetzt krieg ich aber heute post von den stadtwerken dass sie den Vertrag zur Strombelieferung bestätigen, und ich muss nun monatlich 35 € zahlen. Ich bin jetzt etwas ratlos schließlich zahle ich ja Miete + Nebenkosten bereits. Weiß jemand was ich machen muss, ich werde natürlich beim Vermieter nachfragen, aber habe ich da vielleicht irgendwas übersehen?

...zur Frage

Zählt Wasser zu den Nebenkosten? (Mietvertrag)

in meinem Mietvertrag steht das ich nur die Kaltmiete bezahlen muss und die Neben- bzw. Betriebskosten übernimmt komplett der Vermieter!

Ich muss nur bei Stadtwerke für Gas und Strom bezahlen...

Heisst das also das ich kaltes WASSER umsonst bekomme soviel ich will?

...zur Frage

Was besagt der Satz: "Betriebskosten mit Ausnahme der Heiz- und Warmwasserkosten" im Mietvertrag?

Ich habe einen Mietvertrag vor mir liegen. Dort sind unter o.g. Satz 110 Euro einhetragen. Unter der Vorauszahlung für die Heiz- und Warmwasserkosten steht kein Betrag. Kann mir jemand sagen wie ich dann diese beiden Posten dann bezahle? Kommt dann am Ende des Jahres die Riesen Rechnung oder wird das dann von der Vorauszahlung trotzdem abgezogen? Ich bin etwas verwirrt. Der Vermieter meinte zu mir, dass ich nur noch den Strom anmelden muss und dann kommt nichts mehr dazu zu der Warmmiete. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?