Metacam schmerzmittel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gegen Tumore kann man bestimmte Enzyme einsetzen, die den Verlauf verlangsamen.

https://www.petbiocell.de/de/katze/krebsbehandlung-immuntherapie-mit-dendritische-zellen-katze?gclid=Cj0KEQjw88q9BRDB5qLcwLXr7_sBEiQAZsGja3Qdc_TjDiuHcf7xDPVpYgC0CzZv0uQHV9OB7IG92woaAq2a8P8HAQ

Aber langfristig heilen kann man das leider nicht.

Metacam ist gut gegen Schmerzen, greift aber langfristig Niere und Leber an. Immerhin hat der Kater dadurch noch ein lebenswertes Leben, solange es eben geht.

Ich habe auch schon eine geliebte Katze durch Krebs verloren... Es dauert Monate, bis die Krankheit zum Tod führt. Wenn du die Schmerzen in den Griff kriegst, kannst du den Kater vielleicht sogar zu Hause einschlafen lassen. Aber das ist jedes Mal eine neue Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt auch bei katzen krebsärzte. onkologen. schau mal, ob du einen in der nähe hast. evtl sieht der noch etwas, was einem normalem hausarzt nicht auffällt.

ansonsten bleibt leider nur noch, eine möglichst schöne und schmerzfreie restzeit zu genießen.. und ihn gehen zu lassen, wenn es zeit wird :(

es tut mir so leid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir unsicher bist dann hole dir den Rat eines anderen Tierarztes ein.

Welcher Krebs ist es den genau? Krebs am Bein ist zu ungenau um dazu etwas sagen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fabioaff89
10.07.2016, 19:58

knochenkrebs und hatt gestreut in die hinterbeine:-(

0
Kommentar von melinaschneid
10.07.2016, 20:01

Dann hat dein Tierarzt recht. :( Das ist mitunter die so ziemlich schlimmste Art von Krebs. und wenn es schon gestreut hat. Chemo ist immer so ein Ding. Sie ist für den Körper eine extreme Belastung. Deine Katze würde während der gesamten Behandlung leiden. Wenn die Prognose so schlecht ist wird dies bei Tieren nicht mehr gemacht. Das einzige was zu leider noch tun kannst ist deiner Mieze noch eine schöne zeit zu machen. :(

0
Kommentar von fabioaff89
10.07.2016, 20:06

TA sagte: mann kann eine Op machen oder eine chemo
Aber er ratet es ab
1.wegen dem Finanziellen
2. 5-10% chancen das es gut kommt
3. wegen dem Leiden vom Tier

Zurzeit ist mein Kater Stabil dank schmerzmittel
Er geht jagen Er frisst er ist gut gelaunt usw
ich werde noch mit Homöpathie probieren.

0

Schau doch mal hier http://www.naturheilkunde-bei-tiere.de/ - Dort kann man hinschreiben und um Rat bitten. Die scheinen sich gut auszukennen.

Ich bestelle mir für meinen alten Hund die Kräutertabletten und bin sehr zufrieden. Auch bei dem Hund meiner Freundin hats super geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?