Merkwürdiger Hautausschlag, bitte um Hilfe!

Ausschlag an der Achselhöhle - (Haut, Juckreiz, Ausschlag) Ausschlag am Finger - (Haut, Juckreiz, Ausschlag) Brennende Haut um den Mund herum - (Haut, Juckreiz, Ausschlag) Geschwollene Lippen... - (Haut, Juckreiz, Ausschlag) Ausschlag an der Armbeuge - (Haut, Juckreiz, Ausschlag)

6 Antworten

Das ist Periorale Dermatitis ,ich bin Kosmetikerin und kenne mich damit aus. Habe das selbe problem gehabt ! Ich bin schon verrückt geworden weil ich nicht gewusst habe was das ist ,aber dann habe ich mich darüber informiert was das sein kann . Da ich in meiner Umgebung keinen spitzen Hautarzt gefunden habe bzw so lange auf einen Termin warten haben muss bin ich auf eine Idee gekommen. Ich habe mir beim Müller Drogerie Markt eine Ringelblume Salbe gekauf diese wende ich abends täglich dick auf und nach 2 wochen bin ich mit dem ergebnis sehr zufrieden ! EMPFEHLE ICH JEDEN !! lg

Es könnte es sich schon um Neurodermitis handeln. Ich kenne diese Erkrankung von meiner Tochter. Bei ihr hat es mit 17 Jahren angefangen erst an den Händen und dann schlussendlich am ganzen Körper. Inzwischen ist sie 37 und momentan sind nur die Arme betroffen. Allerdings wenn sie Stress hat "blüht " es wieder richtig auf. Wovon ich dir abraten würde sind sämtliche Öle (Teebaum etc. und Co.) Parfüm, parfümierte Seifen oder Cremes.

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Die Dermatologin, bei der ich gerade war, meinte auch, es sei etwas in diese Richtung. Nächste Woche soll ich einen Allergietest machen lassen, um den akuten Auslöser ausfindig zu machen! Dankeschön und viele grüße =)

0

Mir hat bei einem Ekzem Aagaard Propolisgel sofort geholfen, vor allem verschwand der Juckreiz. Morgens und abends dünn aufgetragen, keine anderen Cremes dazwischen.
Es ist zumindest einen Versuch wert.
Ansonsten empfehle ich, einen (klassischen) Homöopathen aufzusuchen :)

Welche Hautpflege bei Neurodermitis

Hallo, meines Wissens ist z.B. Melkfett dauerhaft überhaupt nicht gut für die Haut... welche Alternativen wisst Ihr bezüglich Hautpflege bei Neurodermitis (sollte ja einerseits fetthaltig aber auchden Feuchtigkeitsgehalt der Haut ausgleichen und v.a. den Juckreiz mildern (kein Kortison!) Hoffe hier ein paar gute Tipps zu bekommen. Danke Anitaweissnix

...zur Frage

Hässliche Haut durch Neurodermitis :(

Hi ich bin 15 und hab seit meiner Geburt Neurodermitis. Tja und die ganze Prozedur die jeder Neurodermitiker kennt, hab ich auch schon durch (Kortison, Juckreiz, Schuppen blabla). Jedenfalls sieht nach all den Jahren meine Haut sehr mitgenommen aus. Ich habe soviele Narben und immer noch Schueppchenen und rote Stellen. Immer wenn ich Leute mit schöner Haut sehen fühle ich mich absolut ***eisse. Ich fühle mich dann immer ekelhaft und denke dass ich niemals einen Mann finden werde oderso. Und makeup kann ich auch nicht verwenden, weil ich sofort allergisch reagier. Wie kann ich lernen meine Haut zu akzeptieren? (ich weiss, das es nicht heilbar ist deshalb muss ich lernen damit umzugehen). danke!

...zur Frage

Was ist das auf meiner Gesichtshaut?

Ich habe seit ca. 3 Jahren solche juckende, leicht gerötete, mit transparentem Eiter gefüllte Erhebungen in meinem Gesicht. Der Hautarzt gibt mir jeweils Kortison, welches den Juckreiz nimmt. Er sagt es wäre eine leichte Neurodermitis, welche man nicht heilen kann. Für mich ist das allerdings keine klassische Neurodermitis. Es ist auch nur im Gesicht und sehr, sehr selten an meinen Zeigefingern (Aussenseite). Die Bilder im Google über Neurodermitis sehen für mich anders aus. Kann mir jemand weiterhelfen?

...zur Frage

Tips bei Neurodermitis?

Hallo Ich leide an Neurodermitis, bisher hatte ich das Glück, dass sich die Ausschläge im Rahmen halten und überwiegend nur an Armen und Beinen vorkommen. Jedoch bringt mich das Jucken teilweite fast zum durchdrehen! Hat vielleicht hier jemand Erfahrung mit Neurodermitis und hat Tips für mich wie ich den Juckreiz (ohne Kortison) lindern kann?

...zur Frage

Neurodermitis, grausamer Juckreiz...

Hey :) kennt jemand sich mit Neurodermitis aus? Habe gerade stressbedingt einen Schub und als ich mich über Nacht mit Feuchtigkeitscreme (Seba med) eingecremt hab, hab ich jetzt plötzlich überall einen zusätzlichen Ausschlag, lauter kleine punkte die unglaublich jucken und brennen....Hab mich mal abgeduscht und einfach gar nichts mehr au die haut getan....jetzt versuch ich mich so wenig wie möglich zu bewegen^^leider geh ich deswegen gerade nicht vor die Tür. Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Warum ist Kortison gefährlich und in welchem Maße?

Ich benutze seit ca. 2 Jahren die Creme Ecural. Vor zwei Jahren hatte ich einen Neurodermitisschub (Beginn der Oberstufe, Stress), obwohl ich das Problem Neurodermitis im Grundschulalter das letzte Mal hatte. Meine Mutter hat damals darauf geachtet, dass ich als Kleinkind keine Kortisoncremes verschrieben bekomme, da meine Oma starke Probleme mit der Reaktion auf Kortison hatte.

Seit 2 Jahren benutze ich nun Ecural, in der ja Kortison enthalten ist. Allerdings benutze ich sie sehr selten, nur wenn ich mal Juckreiz bekomme und solche Stellen entstehen. Und die Creme benutze ich nun sehr selten, da das Problem nur noch sehr selten auftritt (alle paar Monate, dann creme ich mir mit einer leichten Schicht die Stelle ein). Heute war's wieder so, und irgendwie kam es zum Streit mit meiner Mutter, die meint ich soll damit aufpassen. Aber immerhin benutze ich sie ja nun wirklich selten. Und nach einer Anwendung ist auch alles wieder gut.

Also, was ist eigentlich so schädlich an dem Kortison? Und ist das noch okay, so wie ich es im Moment verwende?

Vielen Dank für Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?