Merken Katzen wenn man traurig ist?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das könnne Tiere spüren, Hunde, Katzen. Ich habe auch so ein Exemplar von Katze, die sehr "lieb" zu mir ist, wenn sie denn mitbekommt, dass ich traurig bin. Außerdem sind Tränen salzig und wenn Du sie an den Fingern hast, leckt die Katze die Hände um so lieber.

danke für das *

0

Ja, Katzen und auch Hunde könne Deine Stimmung spüren. Sie merken, wenn Du traurig bist und dann versuchen sie, Dich zu trösten.

Meine Katzen kennen jede meiner Stimmungen und reagieren darauf. Wenn ich z.B. sauer bin, sind meine Katzen alle verschwunden, obwohl sie in den seltensten Fällen der Grund dafür sind. Wenn ich gute Laune habe, spielen sie wie die Wilden und bringen mich noch mehr zum Lachen und wenn ich traurig bin, liegen meist alle 4 bei mir, beissen mich sachte in Finger und Hände, oder schmiegen sich schnurrend an mich.

Hallo, vivifeel. Ja, das tun sie. Meiner Schwester und mir ist letztens plötzlich die Mam gestorben und schließlich wurden wir von meiner Schwester Freundin zu einem Essen eingeladen. Die Freundin hat einen Kater, der, weiß Gott, nicht als Schmuser verschrieen is. Aber jener schlich erst bei mir rum und endlich meiner Schwester nach, um sich nahe ihr hin zu legen. Meine beiden Kater Osama und Sinan, erst vor kurzem verstorben, therapierten mich hingegen stets wenn mir Arm/ Schulter schmerzten, um immer nach genau 20 Minuten, wenn die Schmerzen nach gelassen hatten, wieder ab zu hauen, lG.

Immer wenn meine Mutter und Ich uns n bisschen streiten, kommt meine Katze und miaut dazwischen. Dann schauen wir sie meistens an, dann uns und lachen uns an. Dann ist der kleine Streit auch schon vergessen. Mit kommts so vor als will sie unseren Streit schlichten, indem sie dazwischen geht und miaut, so nach dem Motto "Jetzt is aber mal ruhe mit euerer streiterei!!!" :D

Und auch wenn ich mal traurig bin und weine, kommt meine Kazte und schnurrt wie verrückt und kuschelt mit mir, sie will mich dann einfach trösten. mit gehts dann auch gleich immer besser. :)

Katzen (aber auch Hunde) sind schon wunderbare Wesen :)

ich find schon das manch Katz das merkt =) Meine eine Miez ist auch eher sensibel gegenüber dem Menschen und merkt wenn was nicht stimmt. Kommt dann her, schmiegt sich an, schnurrt bis zum geht nicht mehr. Meine andere Katze allerdings gar nicht xD

ich glaube, das hängt vor allem davon ab, wie menschenbezogen eine katze ist.

meine Katze, die ich bis vor 7 Jahren hatte, die hat überhaupt nicht auf meine Gefühle reagiert - die kam von der Straße, war absolut wild, hatte zu anfang große angst und hat sich gleichzeitig unheimlich über ihr zuhause gefreut.

mein kätzchen, das ich jetzt habe, ist sagenhaft menschenbezogen, die kleine denkt wirklich, ich wäre ihre mama :)) wenn ich wütend bin und (bei meinen alten nachbarn) in eine richtung geschimpft habe und sie gerade neben mir sass, dann hat sie meine hand mit ihrer pfote berührt und indieselbe richtung geguckt, als wollte sie sagen: lass mal, das ist doch nicht so schlimm, du musst dich nicht aufregen :)

wenn ich traurig bin, kommt sie auf den schoss und ist total schmusig.

das hat euer kätzchen ganz bestimmt richtig verstanden und hat dich wohl totaaaaal gern!

ja sie merken das.selbst erlebt. aber hunde sind da noch sensibler. zumindestens wenns der eigene hund ist.

katzen spüren wenn man krank oder traurig ist, das ist ja eine tolle und liebe Katze.

ja,tiere merken es und versuchen dann zu trösten.

Sicher gibt es unter den Katzen auch sehr sensible Katzen. Ich habe seit ich klein bin Katzen. Eine Katze von mir war auch so. Wenn ich traurig war, hat sie mich angeschmust und war nur bei mir. Wenn das nicht geholfen hat, hat sie selber im hohen Alter den Clown gemacht, indem sie ihren eigenen Schwanz nachgejagt ist oder sonstigen Blödsinn gemacht, bis ich lachen musste. Mein jetziger Kater ist leider nicht so ;-(

Was möchtest Du wissen?