Merken es Tiere (in meinem Fall Katzen) wenn wir Schmerzen haben?

28 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe gehört, dass Katzen (sicher auch Hunde) es riechen wenn es dem Mensch nicht gut geht -> Blut, Medikamente, Arztbesuch. Und sie nehmen auch deine Laune auf, bist du entspannt oder angespannt, deine Tiere wissen es, noch bevor du es weisst ;) ... Oftmals reflektieren sie die Laune dann auch - schlecht gelaunter, unruhiger Mensch = unruhige Katzen.... usw. Im übrigen soll das schnurren der Katzen für sich und die Menschen eine heilende, entspannende Wirkung haben, das kam mal in einem Tiermagazin. Also... wenns euch nicht gut geht, geht Katzen schmusen, so mach ich das auch g LG ruby

Also ich habe mal gehört das Katzen das spüren ich habe zum Beispiel jeden Tag schmerzen hab seit kurzen einen Kater übergangsweise obwohl er mich gerade mal 2 Tage kennt hat er sich heute auf meinen Bauch gesetzt und mit seinen Tatzen massiert. Meine Babykatze hingegen hat als ich mir mal ein Video angeschaut habe über eine Katze hat sie gesehen das es mich traurig gemacht hat und dann hat sie mit ihrer Nase ein anderes Video angemacht und hat mich dann getröstet. Ich habe auch mal gehört das man auch mit Tieren über Probleme reden kann sie sind einer der guten Zuhörer.

Oh ja, ob sie direkt spüren, daß wir Schmerzen haben, weiß ich wohl nicht, aber an unserem Verhalten, das anders ist als normal, merken sie etwas. Was Tiere wohl merken und wo sie auch drauf reagieren: Geraten wir in Not, sind in der Nähe unseres Hundes z.B. dann bellt der. Habe ich selbst einmal erfahren, als ich noch bei meinen Eltern wohnte, die hatten einen Schäferhund. Im Winter war ich auf Glatteis im Garten ausgerutscht, sobald der Hund das merkte, fing er laut an zu bellen, und erst als ich wieder aufstand, hörte er auf.

Schmerz ertragen?

Kann mir jemand verraten wie man Schmerzen am besten aushält. Ich rede nicht von chronischen Schmerzen sondern von Schmerzen die man hat wenn man übers Knie gelegt wird. Ich möchte mich Perfektionieren so das ich keinen weh laut von mir gebe wenn ich versohlt werde. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben?

...zur Frage

Taubheit nach Weisheitszahn Op

Hallo,

habe am Montag alle 4 Weisheitszähne raus operiert bekommen und hatte bis heute extreme schmerzen (weder IBU noch Novalgin half) seit heute ist es etwas besser. Antibiotika habe ich regelmäßig genommen. Gestern war ich noch mal beim Kieferchirurg un der hat noch altblut aus den Wunden gedrückt AUA!!!

Nun kribbelt es den Tag über immer wieder im Kiefer (unten mehr wie oben) und teilweise leichtes taubheitsgefühl. Vorallem wenn ich liege fühlt es sich so an als wäre der Blutflussgestoppt (stärker werdender schmerz) und wenn ich mich aufrichte fühlt es sich an als würde wieder was abfliesen. Zudem fühlt sich der Kiefer teilweise an als würden 10 Kg dran hängen...

Jemand ne Idee was das sein könnte?

...zur Frage

Panik vor Weisheitszahn Op?

Ich habe folgendes Problem
Ich wurde noch nie in meinem Leben operiert und habe totale Panik vor der Operation
Alleine schon bei spritzen/Blutabnahme wird mir schwindelig und ich bekomme schon Panik und Schweißausbrüche wenn ich eine Spritze sehe
Bei dem Anblick von einem Katheter bekomme ich ebenfalls Panik.
Nun werde ich bei meiner Weisheitszahn OP ‚sediert‘, also in einen dänmerschlaf gelegt
Meine Mama wurde schon ganz oft von diesem Kieferchirurgen operiert mit einer sedierung und war immer am schlafen, das heißt meine Angst liegt nicht daran dass ich dem Arzt nicht vertraue
Aber ich habe jetzt schon totale Panik alleine vor dem Katheter und der sedierung, kann nicht schlafen wenn ich daran denke und könnte direkt losheulen.
Was könnte meine Angst/ Panik lindern? Ich habe keine Angst vor den Schmerzen und auch keine Angst vor Ärzten generell...

...zur Frage

Was tun gegen die Wundheilungsstörung nach Zahnextraktion?

Hallo zusammen, Dienstag wurde mir der Rest meines Weisheitszahn oben rechts gezogen. Mittwoch früh bei der Kontrolle war alles okay und die Schmerzen gut erträglich. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden die Schmerzen mehr, und ich bin früh zum Zahnarzt. Dort wurde mir die Wunde gereinigt und aufgemacht und ein Streifen mit Medikament in die Wunde gelegt. Solang die Betäubung wirkte war alles gut und der unangenehme Geschmack störte kaum. Gegen Freitag Abend wurden die Schmerzen wieder mehr und ich habe jetzt noch immer sehr starke schmerzen trotz kühlen, Ibuprofen und vorsichtigen Spülen mit einer selbstgemachten Nelkenlösung(gehackte Nelken und Pfefferminztee, aber gesiebt). Hat wer ne Ahnung wie lang der Spaß jetzt dauert, oder was ich noch tun kann? Die Ärtzin gestern meinte mit dem Streifen sollte bis Montag oder Dienstag reichen, habe auch direkt Montag früh nen neuen Termin. Ist es ratsam nochmal zu einen Notzahnarzt zu gehen? Bin für jeden guten Tipp dankbar.

...zur Frage

Schmerzen nachdem Tubus raus ist?

Hallo,

hatte jemand Schmerzen im Hals nach der Narkose durch diesen Tubus, der in den Mund gelegt wird?

...zur Frage

Trächtige Katze ausversehen verletzt?

Meine Katze ist seit 5 Wochen (33 Tagen) trächtig. Vorhin wollte ich sie hoch heben, sie wollte nicht und ist mir weg gerutscht, dabei habe ich ihren Bauch quasi reflexartig gedrückt, da ich nicht wollte, das sie fällt. Sie ist dann weg gerannt. Damit sie keine Angst vor mir hat, habe ich mich aufs Sofa neben sie Gesetz und wollte sie streicheln. Dabei habe ich ganz deutlich das Baby gespürt. Das hatte ich vorher noch nie. War das jetzt Zufall oder habe ich durch das Drücken eventuell etwas verletzt? Meiner Katze geht es gut, sie benimmt sich wie immer. Macht also jetzt nicht den Anschein, das sie Schmerzen hat oder ähnliches.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?