Kann man menschliches Blut verdauen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Blut und Magensäure vertragen sich nicht sonderlich gut, das Blut gerinnt bei solch niedrigem PH-Wert sofort.

Ich bin mir sicher, dass wir jedes Blut gleich gut verdauen können - wenn man sich dabei erbricht, dürfte es an der gruseligen Vorstellung liegen, dass man Blut von sich oder Artgenossen trinkt. Chemisch und für die Verdauung ist das überhaupt kein Problem. Schließlich essen wir ja auch Blutwurst.

Die Proteine des Blutes werden wie alle anderen vom Pepsin verdaut - das Immunsystem würde auch dann nichts erkennen, wenn es im Magen etwas zu sagen hätte.

CountDracula 25.09.2011, 00:21

Das hat mit dem Ekelfaktor, den du nennst, nichts zu tun. Ab einer Dosis von 30ml erbricht man, eine zu hohe Dosis kann sogar tödlich sein.

0
pecudis 25.09.2011, 06:44
@CountDracula

Hast Du dafür mal eine Quelle? Oder irgendeine Idee, wie das Pepsin oder die eiweißspaltenden Enzyme die Aminosäureketten ihrer Herkunft nach "zuordnen" wollen ?!

0
Rabbit5 25.09.2011, 11:56

Mit der Blutwurst hat das aber nichts zu tun da das Blut darin gekocht ist und somit eine ganz andere biochemische Eigenschaft besitzt wie frisches Blut. Ungekochte Blutwurst würde dich umbringen, wenn du die isst bzw. trinkst

0
pecudis 25.09.2011, 12:06
@Rabbit5

Ungekochte Blutwurst würde dich umbringen, wenn du die isst bzw. trinkst

Warum bzw wie denn, wodurch? Welche "ganz anderen biochemischen Eigenschaften" meinst Du denn da?

0

Es ist richtig, der Magen kann kein Blut verdauen, das heißt wenn du Blut schluckst oder im Magen eine Blutung hast und sich das mit der Magensäure mischt, wirst du Teerstuhl (schwarz gefärbter Kot ) haben. Die Magensäure kann bestimmte Enzyme im Blut nicht abbauen deshalb verfärbt sich das Blut im Zusammentreffen mit Magensäure schwarz und kommt als Teerstuhl wieder heraus, was im Grunde aber nicht gefährlich ist, es sei denn du hast einen Magengeschwür was mit Blutungen Schmerzen und Bauchweh einher geht, das könnte man dann unter anderem auch durch Teerstuhl als ein solches identifizieren....

komisch, ich hab mal gelesen, dass es menschen gibt (allerdings sind das psychisch gestörte), die blut trinken. freiwillig. versteh ich nicht :D

CountDracula 25.09.2011, 00:20

Das sind nicht gleich psychisch Getörte, sondern oft einfach Anhänger einer Subkultur. Diese nennen sich dann "Vampyre" oder "Real Lige Vampires". Als psychische Störung gilt das erst, wenn man sich selbst (Autovampirismus) und/oder anderen (echter Vampirismus) damit Schaden zufügt und/oder körperlich abhängig ist, d.h. wenn man sich krank fühlt, wenn man mal nicht getrunken hat.

Die meisten von uns "Vampyren" sind sehr friedliebende Menschen, die sich donors (Spender) suchen, welche sich freiwillig melden oder gar kein Blut trinken und versuchen, ihren Blutdurst anderweitig zu stillen, zum Beispiel durch Milch und Blutwurst.

0
JuleMike 25.09.2011, 00:34
@CountDracula

sag ich ja, psychisch gestört.

Mein Gott, entschuldige. Aber ganz im Ernst: Was reizt euch "Vampyren" denn am Bluttrinken? Ist doch wirklich widerwärtig.

Bah.

0
JuleMike 25.09.2011, 00:35
@JuleMike

Verwandelst du dich eigentlich nachts in eine Fledermaus?

0
pecudis 25.09.2011, 06:54
@CountDracula

Die meisten von uns "Vampyren" sind sehr friedliebende Menschen, die sich donors (Spender) suchen, welche sich freiwillig melden oder gar kein Blut trinken und versuchen, ihren Blutdurst anderweitig zu stillen, zum Beispiel durch Milch und Blutwurst.

LOL - Danke für die Info, jetzt weiß ich endlich, was das Gegenteil von einem Veganer ist G

Wie verbindest Du Deine Theorie, daß "Blut schädlich wäre" mit Deinem Hobby?

0
Dobbediedob 25.09.2011, 07:04
@JuleMike

Du bist nen gutes Beispiel für Unbelehrbarkeit :P

ich mein, ich bin zwar kein Vampyrer, aber ich versuche auch nicht den Lebensstil von anderen in Frage zu stellen. Egal wie sie dir das erklärt hätte, deine Antwort/Meinung würde unumstöslich bleiben. Für DICH ist es vielleicht widerwärtig, aber vielleicht NICHT für ANDERE!!

Wie können manche Menschen eigentlich so kurzsichtig und ignorant sein?!?....

Zum Glück kann man sich seine Freunde aussuchen und zum Glück bin ich mit Freidenkern und nicht solch konservativen Spießern wie dir befreundet....

1
Rabbit5 25.09.2011, 11:59
@CountDracula

Satanisten trinken Blut weil sie der Meinung sind das dies ihre Seele verdirbt. Blut trinken kann man, daran kann man sich gewöhnen. Täglich einen halben Liter Blut und man wird zum Pseudovampir. Ist echt eklig aber wer's braucht

0
JuleMike 29.09.2011, 20:11
@Dobbediedob

Vielen Dank für diese freundlichen Beleidigungen! Natürlich akzeptiere ich den Lebensstil, ich habe nur gesagt, was ich dazu denke. Und ich glaube, wir leben hier in einem halbwegs meinungsfreien Land. Nicht wahr ? ;) Ich an deiner Stelle würde nicht so schnell urteilen. Okay, mir fiel es eben auch schwer, nicht über Menschen, die gerne !Menschenblut! trinken, zu urteilen. Ich nehm's zurück.

Kurzsichtig, ignorant, konservativer Spießer? Da kann ich wirklich nur noch lachen.

0

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man aus rein physiologischer Sicht kein menschl. Blut verdauen kann...

Ne andere Frage wäre ob sich die Erythrozyten von Schweinen/Hühnern/Fischen und Menschen unterscheiden....

Rabbit5 25.09.2011, 12:01

Die Ery's sind bei allen Tierarten einschließlich Mensch gleich. Nur Geflügel und Fische unterscheiden sich da, diese Ery's haben Kerne alle anderen sind Kernlos

0

Also, so viel ich weiss wird Blut ganz normal verdaut, da hat es viel Eiweiss drin. Blutwurst wird ja auch normal verdaut und so anders ist das Blut von Tieren auch nicht. Die Frage ist nur: Warum sollte man es machen?

CountDracula 25.09.2011, 00:16

Nein, Blut wird nicht normal verdaut. Ab einer Dosis von 30ml erbricht man, bei zu hohen Dosen kann man sogar sterben. In Blutwurst ist meist weniger als 30ml Blut enthalten.

0
pecudis 25.09.2011, 06:51
@CountDracula

Was soll das heißen "weniger als 30ml"? In wieviel Blutwurst? Es gibt btw auch traditionelle Rezepte wie "Kost" oder "Schwarzsauer" ("Blutsuppe"), die man seit über 2000 Jahren kennt und an denen noch niemand gestorben ist.

http://www.chefkoch.de/rezepte/600481159794040/Halstenbeker-Schwarzsauer.html

Blut ist sehr eisenhaltig, und wurde lange Zeit sogar als Medizin verabreicht.

0

Blut ist Salzig. Vielleicht darum?

Rabbit5 25.09.2011, 11:57

Dein Essen ist auch salzig oder kochst du ohne Salz?

0
peter678 26.09.2011, 00:32
@Rabbit5

Meeres Wasser ist ja auch nur Wasser mit Salz. Warum darf man kein Meeres Wasser trinken? Und, klingelts? Osmose.

0

Was möchtest Du wissen?