Meine Tochter soll zur Ergotherapie. Wie muss ich nun vorgehen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn das bei Euch ein so riesiges Problem mit den Kinderärzten ist (was ich echt nicht nachvollziehen kann, denn Ärzte sind dazu verpflichtet, Patienten aufzunehmen), dann suche Dir doch einen einfachen Hausarzt, der direkt in Eurer Nähe ist. Nur wegen dieses Rezeptes brauchst Du Dir ja nicht gleich einen Kinderarzt suchen, da tut es auch ein Allgemeinmediziner, was sowieso sinnvoll wäre, falls Deine Kleine mal krank ist und der Arzt ins Haus kommen muss.

Gehe einfach mit Deiner Kleinen in die ganz normale tägliche Sprechstunde, schildere dem Arzt das Problem und danach kannst Du mit dem Rezept zum Ergotherapeuten gehen. Je nachdem, was Du für eine Krankenkasse hast, kann es auch mal sein, dass vorher die Kostenübernahme bewilligt werden muss, aber das kann Dir der Ergotherapeut sagen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Rezept für Ergotherapie kann auch ein Hausartz auch ausstellen, wenn es mit den Kinderärzten in deiner Nähe schwierigkeiten gibt. Der Arzt muss jedoch das Kind vorher sehen sonst stellt er dir kein Rezept für Ergotherapie aus. Das Rezept sollte jedoch grün sein ich hatte nämlich schon mal erlebt das ein Arzt das Rezept für die Physiotherapie genommen hat, was blau ist aber das gibt dann Probleme mit der Krankenkasse also da solltest du dann schon aufpassen das der Arzt dir das richtige Rezept gibt. Notfals schickt die Ergotherapeutin das Rezept dem Arzt wieder zurück. Du musst erst dem Arzt schidern was dein Kind für Probleme hat. Erzähl dem Arzt genau das was die Lehrerin gesagt hat. Erst wenn du das Rezept auch hast kannst du bei der Ergotherapeutin einen Termien ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, in der Praxis, in der ich gearbeitet habe, war es üblich, dass die Patienten in die Praxis zu einer "Schnupperstunde" kamen, in der der Klient sich vorstellte und seine Beschwerden schilderte und der Ergotherapeut sich ein Bild von dem Klienten machte und seine Behandlungsplanung besprach. Der Klient bekam eine Empfehlung für den Hausarzt mit, der meist dankbar für den Therapievorschlag war. Dann gibt es auch keine Probleme mit der Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu holst Du beim Hausarzt kein Rezept, sondern eine Verordnung von Ergotherapie (Krankengymnastik). Zur Begründung berichtest Du dem Arzt, was die Lehrerin Dir gesagt hat.

Im Grunde ist es egal, welcher Arzt die Verordnung ausstellt, das muß nicht der Kinderarzt Deiner Tochter sein, das kann auch ein beliebiger sein.

Es kann sein, dass sich die Krankenkasse irgendwann weigert, eine Folgeverordnung auszustellen. Darum solltest Du zuhause versuchen, mit Deiner Tochter spielerisch die Buchstaben zu üben.

Ich finde allerdings 2 1/2 Wochen viel zu früh, um zu beurteilen, dass jemand Schwierigkeiten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst kein Rezept, du brauchst eine Überweisung für den Ergotherapeuten und das kann ein normaler Artz auch schreiben. Dann rufst du beim Ergo...... an und machst einen Termin aus. Oder besser du fragst gleich den Ergo..... was du alles brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
05.10.2011, 11:59

Nein, keine Überweisung!!! Für die Ergotherapie gibt es ein Heilmittelrezept, denn der Ergotherapeut ist ja kein Arzt, also benötigt man auch keine Überweisung.

0

Das kann auch ein Allgemeinmediziner machen oder ein Orthopäde.

Du brauchst ein rezept, auf dem draufsteht was der Therapeut machen soll Danach kannst du erst Termine machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Überweisung bekommst Du ohne Probleme, die ist sogar in anderen Bundesländern gültig. (Eigene Erfahrung) Wichtig ist die Überweisung von einem Kinderarzt zu holen. Ergotherapie wird Deiner Tochter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
05.10.2011, 12:01

Es ist ein Heilmittelrezept und das bekommt man leider nicht einfach so, ohne vorher mit dem Arzt über das Problem gesprochen zu haben. Man muss dem Arzt erst die Problematik schildern und wenn dieser es für nötig hält, kann er ein Heilmittelrezept für z.B. 6 Behandlungen ausstellen. Es ist bei einigen Krankenkassen sogar nötig, sich vorher die Kostenzusage einzuholen.

0

zum arzt gehen und überweisung geben lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
05.10.2011, 11:59

Heilmittelrezept ... nicht Überweisung.

0

Was möchtest Du wissen?