Meine Mutter will alles wissen?

8 Antworten

Wie wäre es, wenn du von unterwegs immer mal ein Foto schicken würdest, dann weiß sie, was du machst. Das Foto muss nicht persönlich sein, sondern kann die Straße, das Geschäft, ein Hinweisschild auf eine Aktivität etc. zeigen.

Frage sie mal, ob sie bestimmte Ängste oder Sorgen hat, wenn du ungeplant unterwegs bist. Macht deine Mutter nur Sachen geplant?

Du kannst auch versuchen, die Situation umzudrehen:

Zur Zeit läuft es so, dass du viel verbergen möchtest und sie gewohnt ist, viel nachzubohren. Wie wäre es denn, wenn du ihr mal detaillierte Planungen oder Berichte gibst? Also Teile von Schulstunden und Gesprächen wörtlich wiedergibst, genau beschreibst, wer was getragen oder wie wer gestylt war, genau sagst, was du machen möchtest ("wir fahren mit der Straßenbahn zur X-Station, steigen da aus und gehen zum Y-Geschäft, werden da nach Hosen schauen, vielleicht welche anprobieren und uns dann ein Getränk im Z-Coffeeshop holen, vermutlich dann erst mal eine halbe Stunde im Einkaufszentrum herumlaufen und dann ins Geschäft A gehen, um nach B-Produkten zu schauen und vielleicht auch noch nach C-Produkten. Meine Freunden Soundso hat eine Bluse der Firma C mit dem Design D und sucht noch eine mit dem Design E in der Größe ... ." usw. Das könnte sie irgendwann nerven, so dass sie dich bitten wird, nicht alles ausführlich zu erzählen, es würde reichen, zu sagen, dass ihr ins Einkaufszentrum fahrt....

Ich glaube ich werde das sogar machen, dankeschön :3

1

Das kommt mir bekannt vor. So erging es mir auch in deinem Alter. Allerdings mit meinem Vater. Mittlerweile bin ich allerdings 29 😅
Aber kenne das nur zu gut. War haargenau dasselbe. Ich habe es allerdings hingenommen. Erst als ich meinen Schulabschluss in der Tasche hatte, meine erste Ausbildung anfing und mein Vater sich darüber beklagt hatte, das es in der Berufsschule keine Elternabende gab (das finde ich bis heute bekloppt) habe ich mit der Faust auf den Tisch gehauen. Da habe ich ihm gesagt das es so nicht weiter geht. Während der Schulzeit habe ich das alles noch ertragen, aber irgendwann ist auch mal ein Punkt erreicht. Je älter ich wurde umso mehr fing mein Vater an zu klammern. Letztendlich bin ich dann mit 21 ausgezogen. Da war er zwar tierisch angepieselt, aber da hat er dann endlich begriffen das er auch loslassen muss. Einige Dinge die damals passiert sind sieht er bis heute nicht ein. Aber das ist mir mittlerweile egal. Ich liebe meinen Vater uns bin auch froh ihn zu haben. Ich kann dir raten das du ein ruhiges Gespräch mit deiner Mutter suchst. Bei mir hatte sich das zu lange aufgestaut weswegen ich halt lauter geworden bin. Ich denke das wäre bei dir der falsche Weg. Vielleicht habt ihr am Wochenende mal Zeit euch mal mit einer heißen Schokolade an einen Tisch zu setzen und euch in Ruhe zu unterhalten. Sag ihr in ruhigem und keineswegs aggressiven Ton wie du dich fühlst. Wie es dir dabei geht und einigt euch auf Kompromisse. Das man den Eltern sagt wann man wieder zurück ist, ist aber vollkommen in Ordnung und mit wem man unterwegs ist. Das gibt den Eltern ein sicheres Gefühl. Also suche ein ruhiges und vernünftiges Gespräch. Trinkt ein leckeres Heißgetränk dabei, das entspannt die Nerven.

Viel Glück dabei ☺

Ich finde es völlig normal das Eltern versuchen mit ihren Kindern in Kontakt zu sein und durch Fragen signalisieren das sie sich für das Leben ihres Kindes interessieren. Es ist auch normal das Eltern den Tagesablauf eines Kindes strukturieren, damit Zeit für ein gemeinsames Mittagessen usw Zeit ist. Da Erwachsene besser die Gefahren die in unserer kranken Gesellschaft auf Kinder lauern einschätzen können sind manchmal auch Dinge verboten oder eingeschränkt die ihr nicht verstehen könnt.

Wenn du mal selbst mal ein Kind hast wirst du das verstehen, dann wirst du oft an diese Zeit zurück denken. Sei froh das du eine liebe Mutter hast die sich für dich interessiert. Wenn es nicht so wäre würdest du hier schreiben, ich bin allen egal, das liest man hier auch oft. Pubertät ist für alle nicht lustig.

LG

Das kann ich verstehen, wenigstens sorgt sich meine Mutter um mich. Aber wenn ich meine andere Freunde fragen wie deren Eltern reagieren sagen sie das sie nicht so viel nachhaken. Aber trotzdem dankeschön ich versuche es noch ein bisschen mehr Nachzuvollziehen.

1

Hi Pedobaerfreund
Also ich kann dich da voll und ganz verstehen, mein Vater sagt auch, dass wenn ich bei Kollegen übernachte, das heißt zocken und saufen, sagt er, ich solle zwischendurch ein Lebenszeichen geben, das heißt anrufen oder schreiben. Ich soll trotz der Tatsache, dass ich 18 bin nicht erst nachts raus gehen, weil mir ja was zustoßen könnte. Er klopft auch nicht an meine Tür, sondern kommt einfach rein. Wenn wir mal unterwegs sind und z.B. was trinken gehen und ich mir die Kante gebe, fragt er nen Kollegen, ob er mich eben nach Hause bringt. Obwohl mich das nervt, kann ich es nachvollziehen. Wie du es sagst, Eltern wollen nunmal das beste für ihr Kind. Der Vorteil bei dir, mir und vielen anderen konservativ erzogenen Jugendlichen ist der, dass wir unseren Eltern nicht egal sind. Eltern, die allem zustimmen ohne Konsequenzen handeln und ihren Kindern alles durchgehen lassen, sind schlechte Eltern. In deinem Fall ist es so, dass deine Mutter halt nicht weiß, was zu viel ist. Sprich einfach mit ihr darüber, aber in einem normalen Ton, dann wird sie es nicht falsch auffassen und ihr könnt Kompromisse eingehen. Ich habe beispielsweise Glück, weil mein Vater eine Freundin hat, die mal eingreift, wenn er zu hohe Einschränkungen festlegt. Sei deiner Mutter nicht böse, auch wenn sie in manchen Dingen übertreibt, sie wird es wissen, wenn du es ihr sagst.
Viel Glück!

Dankeschön. Genau das werde ich auch sogar machen :3

0

Wie gesagt, Eltern sind auch nur Menschen und in der Pubertät fangen sie halt an komisch zu werden :D Aber freut mich, dass ich dir helfen konnte ;)

0

Das ist ja ein ganzer Roman aber die Mutter muss ich ja auch bis 18 Jahre um dich kümmern und ich kann es auch verstehen dass sie manches wissen will sie weiß ja nicht dass es dich nervt und wenn sie es weiß dann solltet ihr euch mal zusammensetzen und es besprechen denn wenn sie es nicht weiß kann sie es ja auch nicht besser machen

Dankeschön ich werde mal probieren mit ihr darüber zu reden :)

0

Was möchtest Du wissen?