Meine Meeris sauen wie verrückt

...komplette Frage anzeigen So sieht der Käfig aus - (Meerschweinchen, Käfig, Nager)

8 Antworten

Hallo

das wirst du leider mit einem gekauften Stall Fast nicht umgehen können. Die Plastikwannen sind einfach zu niedrig und durch das Gitteroberteil fällt immer streu durch. Abdichten ist keine gute Idee da es sonst an der Luftzirkulation fehlt

Was du machen kannst wäre, dass du dir einen Eigenbau baust. Kostet nicht großartig mehr als ein gekaufter Käfig in der Größe (bzw. eher 2 Käfige da einer meistens viel zu klein ist) und er sieht optisch finde ich auch besser aus.

beim EB kaufst du einfach Holzplatten für den Boden und für die Seitenwände. Boden wird mit Teichfolie überzogen und auch etwas den Rand hinauf (Urinschutz). an der Forderfront eine Holzplatte mit ca. 5cm Höhe (Einstreukante) und dann Plexiglas (20-30cm) rauf gesetzt. Durch das Plexiglas siehst du die Tiere noch aber es fällt nichts mehr raus. Ja es ist hier auch dann rundherum dicht aber dadurch dass der Käfig viel größer ist und es auch keine 2. Etage gibt, gibt es auch genügend Luftaustausch. Wenn du das ganze auch noch auf Füße stellst dann hast du unter dem Käfig auch noch einen Stauraum für Einstreu und Co.

ein Beispiel (nicht mein Käfig, davon habe ich gerade kein Foto aber vom Stil ist er sehr ähnlich) http://www.news.sifle.de/Bauanleitung-Eigenbau.htm (Im Bereich Maße ist das auch mit dem Plexiglas erklärt)

Pro Tier rechnet man zwischen 0,5-1m² auf einer ebene (manche schwören darauf dass es mind 1m² pro Tier sein muss. Je mehr Platz umso besser natürlich aber 0,5m² pro Tier ist schon mehr als die meisten handelsüblichen Käfige bieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Liczi,

welche Maße hat der Käfig denn? Auf dem Foto wirkt der Käfig extrem klein. Wenn ich mir vorstelle, dass da noch ein zweites Haus drinnen stehen sollte, haben sie ja gar keinen Platz mehr zum Laufen.

Auch wenn sie evtl. zusammen in einem Haus liegen, sollte jedem Tier ein eigenes Holzhaus mit jeweils zwei Eingängen zur Verfügung stehen. Zwei Eingänge sind notwendig, damit eine Fluchtmöglichkeit besteht, falls sie sich streiten.

Der Dreck kommt evtl. daher, dass Deine Schweinchen einen natürlichen Bewegungsdrang haben und in dem viel zu kleinen Käfig dauernd an Grenzen stoßen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handelsübliche Käfige sind für die Meerschweinchenhaltung völlig ungeeignet und viel zu klein. Das Mindestmaß zu Haltung von 2 Tieren ist 2 m². Für jedes weitere Tier rechnet man 0,5 m² dazu. Pellets sind ebenfalls ungeeignet. Sie verursachen den Tieren Schmerzen an den nackten Fußsohlen und werden leider zudem häufig gefressen. Sie können einen Darmverschluß verursachen. Vielleicht versuchst Du einfach eine andere Einstreu. Das Chipsy Super saugt besser auf, hat weniger Mistvolumen und staubt auch weniger. Ich verwende es seit Jahren, trotz meines Asthmas habe ich keine Atemprobleme mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest Du andere Einstreu verwenden. Mein Kind verwendete mal Pellets. Das fliegt nicht rum.

Schau Dich da mal um:

http://www.tierfachmarkt.de/e-trolley/page_1776/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Liczi 20.03.2014, 16:07

Eine Spitzenidee, wie heißen die Pellets genau?

Ganz lieben Dank

0
Liczi 20.03.2014, 16:11
@Liczi

Sorry, habe deinen Link zu spät gesehen ;-)

0
edfider 20.03.2014, 19:32
@beangato

Ich persönlich finde Pellets für die kleinen Füßchen unsrer Meeris ungeeignet. Ich möchte auch nicht die ganze Zeit barfuß auf harten Kieselsteinen laufen ( und die sind noch abgerundet)

Da muss man eigentlich trotzdem noch Streu oder Stroh darüber machen.

3
beangato 20.03.2014, 21:41
@edfider

So hart sind die auch nicht. Es gibt ja verschiedene Sorten.

0
hieber 21.03.2014, 09:51
@Liczi

die pellets gibts auch bei kaufland. dort sind sie noch am günstigsten. ansonsten sehr teuer und auch recht laut.

0
Goldsuppenhuhn 21.03.2014, 10:00

Ich habe vor vielen Jahren 1x Pellets gekauft. Ich war damit so unzufrieden, dass ich die Packung nicht einmal aufgebraucht habe. NIE mehr!

2
wutzwutz 24.03.2014, 19:42
@Goldsuppenhuhn

Zitat diebrain: Pelleteinstreu oder Granulate müssen immer mit einer dicken Lage Stroh oder Heu überdeckt werden, da die Pellets zu hart für die empfindlichen Meerschweinchenpfoten sind. Nicht selten sind Ballenabszesse die Folge von zu harter Einstreu. Werden die Pellets gefressen, müssen sie unverzüglich aus dem Gehege entfernt werden, denn sie können massive Darmprobleme verursachen.

0

Hallo Liczi,

der Käfig ist zu klein!

Deine Meeris können sich darin nicht artgerecht verahlten, deswegen machen sie auch so eine Sauerei (ihren Bewegungsdrang müssen sie ja so gut es geht loswerden).

Lies Dir das mal sehr sorgfältig durch:

http://diebrain.de/I-gehege.html

Liebe Grüße

Margotier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Käfig im Anfang kommt nie und nimmer auf die benötigten 2qm Grundfläche, auch wenn er auf den ersten Blick groß wirken sollte.

Daher wäre ein Dauerauslauf notwendig, falls du den Käfig unbedingt behalten möchtest.

Dafür eignen sich gut dünne Holzplatten oder Plexiglas auf PCV oder Teichfolie.

Damit wäre dann auch das Dreckproblem gelöst, weil vorne nichts mehr rausfällt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es nun ein großer Käfig ist, frage ich euch, habt ihr eine Idee wie ich den Käfig ringsherum so abdichten kann, dass das Streu im Käfig bleibt und nicht durchs Zimmer fliegt

Grpß ist der Stall schonmal nicht, er ist viel zu klein!

Ich habe selber einen Eigenbau, der ca. 25cm hoch ist. Da fliegt nix raus ! Wenn der Stall groß genug ist, bleibt das fliegende Streuzeug auch im Stall drin.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das beste ist, jetzt im frühjahr auf aussenhaltung umzusteigen. alles andere ist im wahrsten sinne des wortes eine sauerei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dancefloor55 21.03.2014, 10:52

außenhaltung ist aber nichts für Anfänger. Ich schätze der Fragensteller hat max 2 Tiere. Unter 4 Tieren braucht man Außenhaltung gar nicht anfangen.

Daneben ist so ein Außenstall der auch Winterfest und Einbruch und Ausbruchssicher ist auch ein teuer Spaß. Da gehen gleich mal mehrere hundert Euro drauf.

Für mich wäre es auch nichts, bei -10 grad im Winter den Stall draußen umzuräumen oder im strömenden Regen im Sommer .

2
hieber 21.03.2014, 11:30
@dancefloor55

aber wenigsten im sommer bin ich mit großen hasenställen und einem extra freilauf immer gut gefahren. kenne viele, die es nur so handhaben.

0

Was möchtest Du wissen?