Meine Kellerwand ist 20CM dick. Wie Dick ist sie nach der Wärmedämmung zzgl. Fliesen?

4 Antworten

Die Wandstärke dannach kann ich dir nicht nennen da sie vom Dämmaterial abhängt (z.B. Steinwolle), aber ich würde zwischen Fliesen und dämmung Rigipsplatten einfügen, damit man daran die Fliesen befestigen kann, ich weis nicht sicher ob das geht aber es wäre ein Googlebarer Ansatz :)

ich würde eine Kellerwand nie innen dämmen. Durch die Dämmung kühlt das Mauerwerk aus und austretende Feuchte bleibt hinter der Dämmung. Die Folge ist Schimmel und das Breitflächig. Besser aber sehr teuer wäre Aussenisolation wobei da auch Abstand bleiben sollte

Absolut richtig, davon würde ich ebenfalls dringenst abraten.
Wenn man einen Keller so von innen dämmen will(mit funktionierender Hinterlüftung), dass die üblichen Probleme nicht auftauchen, dann trägt die Konstruktion dermaßen auf, dass der verbleibende Raum erheblich verkleinert ist.

Ansonsten kann ich dem Fragesteller nur sagen:
"Packen sie mal schön die Wand ein, am Besten noch mit Depron, dann stinkt der Keller auch erst, wenn die Wand dahinter schon längst im Gammel zu Staub zerfallen ist und die ersten Setzrisse des Hauses in den sichtabren Bereich rücken."

Was mich auch noch wundert: 20cm Wanddicke? Bei mir haben tragende Wände 24cm - 28cm?!

1

Je nach Dämmung kannst du mit z.B. 8cm + Fliesendicke von eventuell 1cm rechnen.

Hi Leute, Hat jemand Tipps, womit (z.B. dünne Holzplatte) man Küchen-Fliesen oberhalb der Arbeitsplatte "verkleiden" kann?

Küchen Fliesen Verkleidung

...zur Frage

Auto dämmen - womit und wo?

Uch möchte meinen Wagen gerne innen etwas leiser und "wertiger" bekommen. Es ist ein Kleinwagen der von Werk aus nur sehr sparsam gedämmt ist. An allen Ecken knarrt und dröhnt es. Da ich mir neue Lautsprecher einbauen will, wurde mir geraten die Türen zu dämmen. Wenn ich aber schon dabei bin, will ich gleich einen Rundumschlag machen.

Wo - außer an den Türen - setzt man sinnvollerweise noch an? Wo kann man es sich schenken? Die Dämmung als ganzes sollte nicht zu schwer werden (nehme mal 50 - bis max 70kg als Richtwert). Welche Materialien eignen sich?

...zur Frage

Dachgeschoss-Ausbau, wie dick dämmen?

Moin Moin, bin ganz neu hier!

Habe den extrem schiefen Boden mit Bohlen ausgeglichen, so habe ich 25cm bis Oberkante Bohle an höchsten Punkt und am tiefsten Punkt ca 40cm. Auf den Bohlen kommt jetzt direkt 30mm OSB Platten. Nun meine Frage wie dick sollte ich die Glaswolle wählen? Bzw muss der ganze Luftraum mit Dämmung gefüllt sein oder kann man über 200mm Dämmung auf Höhe bringen, so dass sie mit den platte abschließen?

Hoffe auf hilfreiche Antworten und hoffe ihr versteht wie ich das meine.

Viele Grüße

...zur Frage

Stein-Haus mit Fachwerk dämmen?

Wir überlegen, uns ein mit Steinen gemauertes Haus zu kaufen, das nicht gedämmtist und eine Wandstärke von 24 cm hat. Jetzt hatte ich die (vielleicht wirre) Idee, anstelle von herkömmmlichen Dämmmaterialien ein Fachwerk vor die bestehenden Mauern zu setzen als Dämmung. Das sähe dann schön aus UND würde dämmen. Dumme Idee? Sehr teure Idee (vermutlich)?

...zur Frage

Kann man problemlos ein Effizienzhaus 55 oder 70 erreichen?

Hallo,

bei meinen Eltern steht eine Kernsanierung einer alten Immobilie (Baujahr 1950) an. Kann man hier problemlos Effizienzstandard 55 oder 70 erreichen, wenn ohnehin alles ausgewechselt wird. D.h.

  • Dach inkl. Dachstuhl wird komplett entfern und neu aufgebaut. D.h., dann gleich richtig dämmen
  • Komplett neue Fenster und Außentüren (D.h., dann gleich bessere Fenster mit besseren U-Werten)
  • Sollarkollektor
  • Neue Heizungstechnik (Hier sind von Gas und Pellets möglich. Wärmepumpe müsste geklärt werden)
  • Wärmedämmung

Bei der Wärmedämmung bin ich aufgrund folgender Seite etwas irritiert:

https://www.effizienzhaus-online.de/sanierung-zum-kfw-effizienzhaus

Es gibt sicherlich verschiedene Materialien und Eigenschaften, aber 28cm kommt mir doch sehr viel vor. Bei einer Wandstärke von 24 oder 30 + 28 Dämmung, wäre die Wandstärke recht groß.

...zur Frage

Steinhütte im Kleingarten von innen oder aussen dämmen?

Ich habe Styroporplatten (30mm) und eine Steinhütte ca. 15qm und eine Wandstärke von ca. 100 mm. Sollte ich diese von innen oder aussen dämmen? Wegen der Feuchtigkeit, Schimmelbildung etc. ??????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?