Meine Freundin hat Schluss gemacht, will sie aber zurück ?

:( - (Liebe, Liebeskummer, Liebe für immer) .:( - (Liebe, Liebeskummer, Liebe für immer) :( - (Liebe, Liebeskummer, Liebe für immer) :( - (Liebe, Liebeskummer, Liebe für immer)

7 Antworten

Du hattest Gelegenheit, es gut zu machen. Du hast es verseppelt.
Wenn sie schon ihre Mutter schickt, ihre Sachen zu holen, dann ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass sie derzeit keinerlei gesteigertes Interesse an einem Kontakt mit Dir hat. Zumindest das solltest Du respektieren!

Einen Brief schreibt man mit der Hand und vermeidet nach Möglichkeit Rechtschreibfehler und klischeehaftes Gesülze...^^
Du hast Dich unangemessen verhalten, augenscheinlich über Monate hinweg. Deine Beteuerungen der Besserung solltest Du zunächst einmal über Monate hinweg unter Beweis stellen, ohne dass Ihr wieder zusammen seid!

Biete ihr an, dergestalt auf sie zu warten, an Dir zu arbeiten, sie nicht zu bedrängen. Vielleicht kannst Du sie dann später erneut gewinnen.
Für wahrscheinlich halte ich das allerdings nicht...^^

Naja wenn ihr nach nur 7 Monaten schon so oft Stress hattet, dass deine Freundin wegen dir heulen musste, dann wird das nichts mit euch bringen. 

Von deinem Brief habe ich nur die erste Seite gelesen ... musste fast kotzen. Du schnulzt viel zu sehr herum, und bringst dich in die Opferrolle ... du bist ja so dumm blah blah. 

Einer alleine hat ohnehin nie Schuld. 

Das hinfahren morgen würde ich mir sparen ... auch am Valentinstag würde ich mir sparen. Schick ihr die Blumen mit einer Karte dazu, oder pack sie ihr zur Not vor die Haustür, aber vermeide die direkte Konfrontation. 

Warte ab ob sie auf die Blumen reagiert. Wenn ihr was an dir liegt, wird sie sich zumindest bedanken, und dann kannst du nachhaken. 

Wenn nichts von ihr kommt, dann schreib sie ab. 

Hallo JanLoko,

Jemanden, den man liebt, sollte man nicht anschreien oder so behandeln, dass er weint und sich dann noch nicht mal selbst traut, seine Sachen bei dir abzuholen sondern die Mutter schickt, um dir klarzumachen wie es aussieht.

Du solltest in dich gehen und prüfen, ob du in Zukunft fähig bist, tatsächlich mit deiner Freundin so umzugehen, wie du es ihr schreiben willst. Kannst du sie so behandeln, dass sie ihre Ehre wahrt, dass sie trotz Gemeinschaft mit dir noch immer ihr eigenes Leben, sprich genügend Freiraum hat? Wirst du sie wirklich so lieben, wie geschrieben?

Wenn ja, setz dich hin und schreibe deinen Brief, aber handschriftlich und am besten mit Füller als Zeichen deiner Wertschätzung. 

Lass am besten ein Korrekturprogramm über deinen Text laufen, denn der wimmelt nur so von Fehlern. Du wirst ihr wenn doch sicher einen Blumenstrauß und keinen Strauch schenken wollen. Aber das sind Kleinigkeiten. 

Ich bin auch nicht perfekt in Grammatik und Interpunktion, aber dafür habe ich im Alltag meine Sekretärin, die mir meine Geschäftspost tadellos erledigt.

Die hast du leider nicht. Also streng dich an, dass an der richtigen Stelle Liebe groß, bzw. klein geschrieben ist, bzw. das mit einem oder zwei 's'. Das wird sicher Eindruck machen, wenn du dir für deine (Ex)-Freundin so viel Mühe gibst.

Ich gebe dir den Rat, da ich im Moment noch nicht das endgültige AUS sehe, denn ansonsten bin ich ein Verfechter des Mottos: ES GIBT NUR EINS, WAS AUFGEWÄRMT GUT SCHMECKT. EINTOPF!

Hier kannst du es aber noch versuchen. Viel Erfolg.

Um es kurz zu sagen, trauer noch ein paar Wochen, komm drüber hinweg, stärke dich und such nach deinem neuen Glück.

Nachrennen bringt absolut nichts.

Ich habe sowohl deinen Brief, als auch deine Worte hier gelesen.

Du hast Sachen gesagt bzw gemacht, die deine Freundin sehr verletzt haben- sosehr dass du sie zum weinen gebracht hast, 'nur' um deinen Arbeistfrust an ihr auszulassen und noch mehr.

Alt genug, um deine Gefühle beherrschen zu können bist du und du machst es nicht.

Dir mag zwar bewusst sein, dass du sie verletzt hast und dein Verhalten verletzend usw war- es ändert aber nichts an der Tatsache, dass du es auch ohne Schluss machen deiner Freundin vorher hättest wissen müssen.

Wie stellst du dir vor dich jetzt plötzlich ändern zu können und das auch einzuhalten?

Ihre Tränen haben dir nicht genügt, dass du selbst erkannt hättest, was du anrichtest.

Liebe braucht muss gepflegt werden- nur so kann man sie erhalten.

Wenn man ständig auf ihr herumtrampelt, verliert man sie.

Du gibst an, dass du dein Leben mit ihr teilen willst, deine Zukunft mit ihr siehst, Kinder mit ihr haben willst usw.  Das fällt dir erst jetzt ein? Ist dir erst jetzt bewusst? Vorher hätte dir das ein Herzenswunsch sein sollen und danch handeln sollen.

Was ist denn jetzt anders, dass du ernsthaft glaubst, dass du langfristig und für immer (!) dein Verhalten ändern kannst und einhälst?

'Nur' die Feststellung, dass du deine Freundin möglicherweise verloren hast, reicht da nicht als Begründung.

Vielleicht bist du noch nicht wirklich reif für eine gute und liebevolle Beziehung.

Und vielleicht solltest du vor allem Dir Zeit geben, um dein Verhalten überhaupt auch so im Alltag und in anderen Dingen bewusst zu ändern. Denn sicher bist du nicht 'nur' in deiner Beziehung unüberlegt in deinem Verhalten.

Wachse und lerne aus deinen Fehlern, änder das was du selbst an dir nicht magst und nicht schätzt. Sei kritisch dir selbst gegenüber, lerne dich zu beherrschen und änder entsprechend dein Verhalten.

Mir ist bewusst, dass ich dir keine Hoffung gemacht habe- aber wenn deine Freundin klug ist und an sich denkt, dann wird sie dich nicht zurück nehmen. Dafür ist zuviel vorgefallen- sicher auch andere Dinge, die hier nicht zur Sprache kamen.

Mit Blumen oder dahingesagten Worten kann man Dinge nicht ungeschehen machen.

Erst wenn du dich wirklich (!) über lange Zeit im Wesen und Herzen geändert hast, ja dann ...

Nimm dir Zeit für dich selbst, werde dir Selbst bewusst, arbeite an dir, dann wirst du auch in Sachen Liebe Erfolg haben, sicher auch in anderen Dingen und wirklich glücklich sein!

Alles Gute.

Was möchtest Du wissen?