Meine Frau will sich scheiden lassen. Kann ich das verhindern?

8 Antworten

ich kann deine kränkung gut verstehen, aber wenn sie schon seit zwei jahren mit dem anderen zusammen ist und jetzt sogar bei ihm wohnt, dann ist der zug abgefahren, so leid es mir tut dir dass sagen zu müssen. du hast all die jahre dein bestes gegeben, aber offensichtlich ging bei all der vielen arbeit trotzdem etwas verloren. ihr habt euch beide aus den augen und dem herzen verloren, es hat sicher nicht nur mit dir zu tun. die frau wirste du nicht mehr zurück gewinnen und das ist vermutlich auch besser so. aber die kinder darf sie dir nicht vorenthalten. du hast ein besuchsrecht und auf dass musst du bestehen. für ewig wird sie dir nicht verschweigen können wo sie wohnt, sie strebt ja die scheidung an. natürlich kannst du das besuchsrecht gerichtlich regeln lassen. ich würde dir allerdings raten, dich mit deiner frau so gütlich wie nur möglich zu trennen, dann kommt es auch mit den kindern gut. eine mediation zur trennung wäre vermutlich die beste lösung. ich wünsche dir alles gute und denke daran, dein leben geht weiter und hat sicher noch gute überraschungen für dich parat.

Fakt ist, dass ich die Scheidung nicht will.... kann mir raten, wie ich eine Scheidung verhindern kann...

Deine Frau hat bereits vor langem eure Scheidung vollzogen, jetzt wird sie es auch vor dem Gesetz tun.

Das kannst du nicht verhindern, da eine Scheidung kann nach drei Jahren Trennungszeit auch gegen deinen Willen ausgesprochen werden kann.

Um nicht vollends "über den Tisch gezogen" zu werden, solltest du dir selbst einen guten Anwalt suchen...

kann mir raten, ..... wie ich meine Kinder zurück bekommen kann?

Da ihr aber als Eheleute das gemeinsame Sorgerecht für eure Kinder habt (daran ändert auch eine Scheidung übrigens nichts), könntest du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder beantragen, dann bleiben sie bei dir.

  • Wird dem nicht zugestimmt und sie bleiben bei der Frau, bist du ihnen unterhaltspflichtig, hast in jedem Fall ein Umgangsrecht mit den Kindern. 
  • Da die Frau für die Distanz zwischen dir und deinen Kindern verantwortlich ist, müsste sie dir bezüglich des Umgangs entgegen kommen (abwechselnd den Transport übernehmen...) oder sich ggf. an den dadurch höheren Umgangskosten (Fahrtkosten, Übernachtung...) beteiligen.

Zwar ist während des Trennungsjahres (bis zur Scheidung) der Ehepartner mit dem höheren Einkommen dem anderen (über den Kindesunterhalt hinaus) ggf. zum Trennungsunterhalt verpflichtet, aber dieser könnte hier entfallen..., da deine Noch-Frau bereits mit einem anderen Partner lebt. Gleiches gälte dann für möglichen "nachehelichen  Unterhalt"

Denn auch wenn es bei einer Scheidung keinen Schuldigen mehr gibt, könnte ihr Verhalten Grund sein, Unterhaltsansprüche  für sich selbst "verwirkt" zu haben.

mal ganz ehrlich?

Was will man noch mit so einer Frau die einen unterm Strich so verarscht,die Kinder weg nimmt und du nach Hause kommst und das ist leer?

Oft lernt man erst sehr spät den Charakter eines Menschen kennen und sie wird die Leere daraus ziehen,denn ich bin der Überzeugung das Leben gibt immer zurück was man selber auch austeilt.Lass den da oben mal machen,der regelt das schon.

Such dir einen guten Anwalt und ordne dein Leben neu.

Deine Kinder verlierst du ja nicht, denn sie werden dich weiterhin begleiten und je älter sie werden, haben sie auch ein besseres Urteilsvermögen und dann werden sie vielleicht ganz anders entscheiden.

Alles Gute

Ich habe meine Kinder vor 1 Woche bereits verloren. Sie wohnen jetzt 750 km von mir entfernt und ich habe null Chance, sie zu sehen. Ich weiß ja nicht einmal, WO genau sie wohnen. Denn das hat meine Frau mir auch verheimlicht. Sie hat den Kindern sogar die SIM-Karten aus den Handys genommen. Ich kann kein einziges Kind mehr erreichen.

0

Was möchtest Du wissen?