Meine Frau beleidigt mich ununterbrochen und hört einfach nicht auf was soll ich tun?

18 Antworten

Wenn sie selbst ihr Verhalten nicht als falsch ansieht, ist keine Besserung zu erwarten. Leider. Jede Änderung des Verhaltens erfordert eine Einsicht, dass das Verhalten verändert werden sollte.

Entsprechend hast du nur die Wahl, gehen oder es so akzeptieren. Da wir hier von häuslicher Gewalt sprechen, kann ich nur zum gehen raten. Und wenn möglich die Kinder mitnehmen.

Zum Schutz für die Kinder, für dich und für deine Frau, solltest du mit deiner Frau reden, ihr raten, dass sie professionelle Hilfe annimmt, ihr dabei unterstützend zur Seite stehen, damit sie sich helfen lässt und ihr die Alternativen, bzw. die Konsequenzen klar machen.

Hört sich nach Borderline an. Ist leider schwer therapierbar.

jegliche Gespräche führen ins leere weil Sie es einfach nicht schafft an Ihre eigenen Worte zu halten

Das ist tatsächlich die Störung. Ihr Trauma handelt quasi selbstständig und sie hat darüber wenig Kontrolle.

Eine Borderlinebeziehung hat ein Ablaufdatum. Zu Beginn sind da die höchsten Gefühle dann nach 1-3 Jahren nur noch Hass. Borderliner schwanken in ihrer Zuneigung zu einer Person zwischen den zwei extremen hin und her. Sie können das leider nicht steuern und sind demnach Beziehungsunfähig. Dabei haben sie ein sehr hohes Beziehungsbedürfnis, leider auch mit großen Verlustängsten.

Auf Grund dieser Schwankung hat das auf den Partner eine Wirkung wie Zuckerbrot und Peitsche. Eine operante Konditionierung. Man ist wie fremdgesteuert durch den Borderliner. Deshalb fällt eine Trennung oft sehr schwer.

Man sollte einem Betroffenen nie seine Störung als Vorwurf an den Kopf werfen, zumal das hier auch keine echte Diagnose ist, nur eine Vermutung. Das macht den Streit nicht besser.

Die Depression sollte zumindest therapierbar sein, aber ohne ihre Mitwirkung ist das ebenso aussichtslos.

Hört sich nach Borderline an.

Es ist mit erheblicher Wahrscheinlichkeite eine Cluster B Persönlichkeitsstörung. Aber selbst das ist eine Vermutung. Zu Cluster B Persönlichkeitsstörungen gehören u. a. Borderline Persönlichkeitsstörung, Narzisstische Persönlichkeitsstörung, Histrionische Persönlichkeitsstörung...

Dass in diesem Fall eine Borderline vorliege, da bin ich skeptisch. Aufgrund Untersuchungen, welche die Narzisstische und die Borderline Persönlichkeitsstörung vergleichen, wird vermutet, dass der Grund dafür, dass mehr Männer zur Narzzisstischen und mehr Frauen zur Borderline neigen, der ist, dass diese beiden im Grunde die gleiche Störung sind, jedoch Frauen tendenziell stärker zu Autoaggression neigen, wobei Männer tendenziell stärker zu Aggressionen anderen gegenüber neigen. Aggressionen, die von einem Borderliner ausgehen, sind deshalb eher indirekt, z. B. emotionale Druckmittel, denen sich der Borderliner zuvor selbst ausgesetzt hat, relationale Gewalt etc. Das weiß ich auch aus persönlicher Erfahrung mit Borderlinern.

Zu diesem Thema lese ich gerade auch:

Es besteht ein chronisches Gefühl der inneren Leere mit oftmals selbstverletzendem und suizidalem Verhalten. Personen mit Borderline-PS neigen zu intensiven, aber instabilen zwischenmenschlichen Beziehungen bei gleichzeitiger massiver Angst vor dem Verlassenwerden.

Quelle: Berking, Rief: Klinische Psychologie und Psychotherapie - Band I, Grundlagen und Störungswissen. Berlin Heidelberg 2012. Formattierung hinzugefügt.

Solch vordergründig offene Aggression anderen gegenüber wie Beleidigungen und körperliche Aggressionen sind eher typisch für eine Narzisstische, Dissoziale oder Histrionische Persönlichkeitsstörung. Narzisstische ist, wie gesagt, häufiger bei Männern, die Dissoziale übrigens auch. Die Histrionische Persönlichkeitsstörung ist allerdings typisch für Frauen, und das könnte auch passen.

Ein Diagnose kann an dieser Stelle selbstverständlich nicht gemacht werden. Es ist und bleibt Vermutung.

0
@Amadeus2000

Also das wäre eine eigene Antwort wert gewesen.

Auffällig fand ich das unkontrollierte umkippen von Hoher Affinität zu tiefem Hass. Dass ist mir bei Narzissmus zum beispiel nicht bekannt. Demnach hab ich das auf Borderline eingegrenzt. Aber der Grund für die Emotionen kann ja auch an etwas anderem liegen und muss nicht von der Borderlinestörung her kommen.

Borderline kommt ja auch oft auch mit anderen Cluster B Störungen zusammen. Es ist sicherlich ratsam alle Störungen im Cluster B zu recherchieren. Nicht nur Borderline

1

Wende dich mal an eine entsprechende Stelle - Jugendamt, Familiengericht, vielleicht auch Polizei.

Dann sieh zu, dass du mit deinen Kindern das Weite suchst. Du und vor allem deine Kinder, ihr habt so was nicht verdient. Klar war da was mit den schlehchten Zeiten, aber irgendwann ist das Maß einfach voll!

lg, Nicki

Hi, völlig vergessen zu schreiben: sie geht auf keinen Fall zur Therapie sondern ich soll gehen, zur Ehetherapie möchte ich nicht gehen weil die Grundlagen meiner Meinung nach nicht einmal passen, wenn du es nicht schaffst mich nicht zu beleidigen oder mich zum Suizid zu motivieren weil dann geht es jedem besser, dann hilft auch keine Therapie, ich suche mir derzeit eine Wohnung muss aber noch warten weil ich einen Jobwechsel vor mir habe und die Probezeit überstehen muss dann kann ich ausziehen, ich versuche wirklich mein Menschen möglichstes Gott weiß das, im Mittelpunkt stehen aber nur die Kinder und denen möchte ich Nahe sein und das aushalten aber auf der anderen Seite gehe ich daran kaputt.

Nicht abhauen, sondern mal ordentlich auf den Tisch hauen!!

1
@MissusMe

Jaaa.. Das hat bei häuslicher Gewalt schon immer gut funktioniert und nicht einfach nur zu mehr Eskalation geführt.

Bestimmt.

0
@palusa

Wie bist du denn drauf? Was verstehst du denn bitte unter "ordentlich auf den Tisch hauen"? Oder weil das ein männlicher FS ist versteht man das automatisch als Forderung zur Gewalt auf?

0
@MissusMe

... Sie ist die Täterin. Lies die Frage nochmal durch. Sie schubst jemanden, der ein kleines Kind auf dem Arm hat. Das ist körperliche Gewalt, die ein gewisses Risiko für ein Baby birgt.

0
@palusa

Ja gerade wieder wollte mir zwei Ohrfeige vor der großen (2J) geben ich bin echt am Ende und weiß nicht wohin mit mir

0
@Joshmaster

Weg von ihr ist schon ne gute Idee.. Würde die Zeit wegen probezeit nutzen, einen Anwalt zu finden. Zumindest das Sorgerecht wird über einen Anwalt laufen müssen. Und eine eventuelle Scheidung auch.

0

Was möchtest Du wissen?